Donnerstag, 18.02.2016
wird geladen
AnalyseNachberichtROM - RMANotenAchtelfinaleDiashow

Wolfsburg siegt knapp in Gent

Wieder nichts gelernt?

Der VfL Wolfsburg hat beim 3:2-Sieg beim KAA Gent eine perfekte Ausgangslage verpasst, nachdem die Wölfe in der Schlussphase noch zwei Tore herschenkten. Zu denken geben sollte aber vor allem, dass man in die Muster der Hinrunde verfiel.

Dieter Hecking siegte mit dem VfL in Gent - musste am Ende aber ordentlich zittern
© getty
Dieter Hecking siegte mit dem VfL in Gent - musste am Ende aber ordentlich zittern

Ausgerechnet der sonst so große Kritiker seiner eigenen Elf, Dieter Hecking, zog ein zufriedenes Fazit in Gent: "Vielleicht ist der Knoten jetzt auch für das Spiel in Berlin geplatzt. Wir haben lange auf ein Erfolgserlebnis in der Liga gewartet, jetzt haben wir auch hier gewonnen. So ein Spiel kann die Brust größer werden lassen", sagte der VfL-Trainer nach dem Sieg im Achtelfinal-Hinspiel.

Klar, ein 3:2-Sieg im Auswärtsspiel, das ist eine gute Ausgangslage für das Rückspiel am 8. März in der Volkswagen Arena. Und auch klar: 80 Minuten lang spielte der VfL den Außenseiter an die Wand. Das zuvor so euphorische Gent bekam phasenweise seine Grenzen aufgezeigt.

Klar ist aber auch: Wolfsburg brachte sich durch völlig überhebliche zehn Minuten zum Schluss fast noch um den gesamten Lohn. "Mit dem Wort Wende wäre ich vorsichtig. Leider haben wir den Gegner dazu eingeladen, nochmal zu zwei Toren zu kommen. Es war ein riesiger Kraftaufwand", sagte Hecking. Auch er sah: Noch nicht alles war wieder Jubel, Trubel, Heiterkeit beim VfL. Vielmehr zeigte sich ein altbekanntes Mentalitätsproblem.

Die Hinrunde lässt grüßen

"In neun Minuten das Spiel dermaßen aus den Händen zu geben, das habe ich so noch nicht erlebt. Ich fange aber nicht an, grundsätzlich an unserer Stabilität zu zweifeln", hatte Diego Benaglio in der Hinrunde nach dem 1:5 in München gesagt, als Robert Lewandowski seinen historischen Fünferpack schnürte.

Die besten Bilder der Achtelfinal-Hinspiele
JUVENTUS TURIN - FC BAYERN 2:2: Die Juve-Anhänger singen sich vor dem Anpfiff schonmal warm
© getty
1/34
JUVENTUS TURIN - FC BAYERN 2:2: Die Juve-Anhänger singen sich vor dem Anpfiff schonmal warm
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real.html
Auch das Maskottchen der Gastgeber war vor dem Spiel bester Laune
© getty
2/34
Auch das Maskottchen der Gastgeber war vor dem Spiel bester Laune
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=2.html
Zunächst stolperte Thomas Müller noch bei Versuch, die überlegenen Bayern in Führung zu bringen
© getty
3/34
Zunächst stolperte Thomas Müller noch bei Versuch, die überlegenen Bayern in Führung zu bringen
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=3.html
Wenig später machte Müller seine Slapstick-Einlage wieder gut und netzte eiskalt zur Führung ein
© getty
4/34
Wenig später machte Müller seine Slapstick-Einlage wieder gut und netzte eiskalt zur Führung ein
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=4.html
Zwergenabwehr? Von wegen! Joshua Kimmich gewinnt das Luftduell mit Mario Mandzukic
© getty
5/34
Zwergenabwehr? Von wegen! Joshua Kimmich gewinnt das Luftduell mit Mario Mandzukic
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=5.html
Danach konnte Arjen Robben endlich seine Torflaute beenden - Und ging anschließend mit seinem Coach auf Kuschelkurs
© getty
6/34
Danach konnte Arjen Robben endlich seine Torflaute beenden - Und ging anschließend mit seinem Coach auf Kuschelkurs
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=6.html
Wenn Blicke Tore verhindern könnten: Im zweiten Durchgang musste auch Manuel Neuer hinter sich greifen
© getty
7/34
Wenn Blicke Tore verhindern könnten: Im zweiten Durchgang musste auch Manuel Neuer hinter sich greifen
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=7.html
ARSENAL - BARCELONA 0:2: Lionel Messi spielte mal wieder die Gegner schwindelig - Bei seinem Tempo gaben sogar die Textilien nach
© getty
8/34
ARSENAL - BARCELONA 0:2: Lionel Messi spielte mal wieder die Gegner schwindelig - Bei seinem Tempo gaben sogar die Textilien nach
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=8.html
Der Luftkampf gehört dagegen nicht zu den stärken des Weltfußballers
© getty
9/34
Der Luftkampf gehört dagegen nicht zu den stärken des Weltfußballers
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=9.html
Marc-Andre ter Stegen musste im ersten Durchgang sein ganzes Können unter Beweis stellen
© getty
10/34
Marc-Andre ter Stegen musste im ersten Durchgang sein ganzes Können unter Beweis stellen
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=10.html
Javier Mascherano kämpft gegen Olivier Giroud mit allen Mitteln - Textiltest erneut nicht bestanden!
© getty
11/34
Javier Mascherano kämpft gegen Olivier Giroud mit allen Mitteln - Textiltest erneut nicht bestanden!
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=11.html
Am Ende jubelten mal wieder die Katalanen - Neymar wusste natürlich, bei wem er sich zu bedanken hatte
© getty
12/34
Am Ende jubelten mal wieder die Katalanen - Neymar wusste natürlich, bei wem er sich zu bedanken hatte
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=12.html
PSV EINDHOVEN - ATLETICO MADRID 0:0: Es schien, als habe Diego Simeone einen alten Bekannten auf der Tribüne entdeckt. Zeit für schweifende Blicke war jedenfalls
© getty
13/34
PSV EINDHOVEN - ATLETICO MADRID 0:0: Es schien, als habe Diego Simeone einen alten Bekannten auf der Tribüne entdeckt. Zeit für schweifende Blicke war jedenfalls
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=13.html
Am Einsatz mangelte es nicht. In der Defensive wussten beide Teams zu überzeugen
© getty
14/34
Am Einsatz mangelte es nicht. In der Defensive wussten beide Teams zu überzeugen
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=14.html
Schiedsrichter Daniele Orsato mit der perfekten Ausführung des No-Look-Platzverweises. Vom Feld musste PSV-Stürmer Gaston Pereiro
© getty
15/34
Schiedsrichter Daniele Orsato mit der perfekten Ausführung des No-Look-Platzverweises. Vom Feld musste PSV-Stürmer Gaston Pereiro
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=15.html
DYNAMO KIEW - MANCHESTER CITY 1:3: Die Blicke gebannt! Sergio Aguero und Co. verfolgen, wie der Ball die Linie zum 1:0 für City überquert
© getty
16/34
DYNAMO KIEW - MANCHESTER CITY 1:3: Die Blicke gebannt! Sergio Aguero und Co. verfolgen, wie der Ball die Linie zum 1:0 für City überquert
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=16.html
Vor der Pause zappelte der Ball noch ein weiteres Mal im Netz. David Silva überwand Oleksandr Shovkovskiy
© getty
17/34
Vor der Pause zappelte der Ball noch ein weiteres Mal im Netz. David Silva überwand Oleksandr Shovkovskiy
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=17.html
Deutlich unterlegen: Zwar gelang Dynamo noch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer, doch der Sieg von City war absolut verdient
© getty
18/34
Deutlich unterlegen: Zwar gelang Dynamo noch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer, doch der Sieg von City war absolut verdient
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=18.html
GENT - WOLFSBURG 2:3: Die Wölfe hatten in Belgien oft alles im Griff
© getty
19/34
GENT - WOLFSBURG 2:3: Die Wölfe hatten in Belgien oft alles im Griff
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=19.html
Und rum das Bein! Robin Knoche klärt artistisch
© getty
20/34
Und rum das Bein! Robin Knoche klärt artistisch
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=20.html
Eins, zwei, lupf! Julian Draxlers zweites Tor war sehenswert
© getty
21/34
Eins, zwei, lupf! Julian Draxlers zweites Tor war sehenswert
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=21.html
Nach dem 0:3 durch Max Kruse schien die Messe gelesen zu sein
© getty
22/34
Nach dem 0:3 durch Max Kruse schien die Messe gelesen zu sein
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=22.html
ROM - MADRID 0:2: Zinedine Zidane hätte anlässlich seines CL-Debüts als Trainer auch freundlicher gucken können
© getty
23/34
ROM - MADRID 0:2: Zinedine Zidane hätte anlässlich seines CL-Debüts als Trainer auch freundlicher gucken können
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=23.html
Auswärts nicht stark? Von wegen! Cristiano Ronaldo erzielte mal wieder ein wichtiges Tor in der Fremde
© getty
24/34
Auswärts nicht stark? Von wegen! Cristiano Ronaldo erzielte mal wieder ein wichtiges Tor in der Fremde
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=24.html
Und da freut sich auch der Coach
© getty
25/34
Und da freut sich auch der Coach
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=25.html
Sergio Ramos zeigt seinem Torhüter derweil, wo die Kegel stehen
© getty
26/34
Sergio Ramos zeigt seinem Torhüter derweil, wo die Kegel stehen
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=26.html
PSG - CHELSEA 2:1: Zlatan Ibrahimovic bringt die Gastgeber aus Paris mit einem Power-Freistoß in Front. Unhaltbar ins andere Eck abgefälscht? Geschenkt!
© getty
27/34
PSG - CHELSEA 2:1: Zlatan Ibrahimovic bringt die Gastgeber aus Paris mit einem Power-Freistoß in Front. Unhaltbar ins andere Eck abgefälscht? Geschenkt!
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=27.html
Die Freude im Parc de Prince währt nur kurz. Mit dem Pausenpfiff kann John Obi Mikel den Spielstand nach einer Ecke wieder egalisieren
© getty
28/34
Die Freude im Parc de Prince währt nur kurz. Mit dem Pausenpfiff kann John Obi Mikel den Spielstand nach einer Ecke wieder egalisieren
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=28.html
Na, wen haben wir denn da? Carlo Ancelotti schaut seinen beiden Ex-Klubs zu. Ob der kommende Bayern-Coach schon einmal auf Scouting-Tour geht?
© getty
29/34
Na, wen haben wir denn da? Carlo Ancelotti schaut seinen beiden Ex-Klubs zu. Ob der kommende Bayern-Coach schon einmal auf Scouting-Tour geht?
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=29.html
Ein weiteres bekanntes Gesicht im Prinzenparkstadion. Der frühere Weltmeister Ronaldo will sich die Partie ebenfalls nicht entgehen lassen
© getty
30/34
Ein weiteres bekanntes Gesicht im Prinzenparkstadion. Der frühere Weltmeister Ronaldo will sich die Partie ebenfalls nicht entgehen lassen
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=30.html
Der Joker macht's!!! Gerade erst eingewechselt, vollendet Edinson Cavani eiskalt zum 2:1-Endstand für PSG
© getty
31/34
Der Joker macht's!!! Gerade erst eingewechselt, vollendet Edinson Cavani eiskalt zum 2:1-Endstand für PSG
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=31.html
BENFICA - ZENIT 1:0: Ein Kampf um jeden Zentimeter. Benficas Victor Lindelof (r.) und Zenits Artem Dzyuba gehen mit ihren Teams torlos in die Halbzeit
© getty
32/34
BENFICA - ZENIT 1:0: Ein Kampf um jeden Zentimeter. Benficas Victor Lindelof (r.) und Zenits Artem Dzyuba gehen mit ihren Teams torlos in die Halbzeit
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=32.html
Seit der EM 2004 lässt Benfica den Adler als Maskottchen bei Heimspielen durch das Stadion des Lichts fliegen. Jedes Mal wieder ein majestätischer Anblick
© getty
33/34
Seit der EM 2004 lässt Benfica den Adler als Maskottchen bei Heimspielen durch das Stadion des Lichts fliegen. Jedes Mal wieder ein majestätischer Anblick
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=33.html
Lange müssen die Fans warten, doch Jonas erlöst Benfica in der Nachspielzeit - 1:0
© getty
34/34
Lange müssen die Fans warten, doch Jonas erlöst Benfica in der Nachspielzeit - 1:0
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=34.html
 

"Mitte der zweiten Halbzeit haben wir die Kontrolle verloren und wurden hinten reingedrängt. Uns sind in den entscheidenden Momenten zu viele Fehler unterlaufen. Das ist es, was uns im Moment von den Punkten trennt und was wir besser machen müssen", bemängelte Klaus Allofs nach der 1:2-Niederlage in Manchester.

Es sind nur zwei Beispiele der Hinserie, in denen sich der VfL nach einer Führung selbst aus dem Konzept brachte und letztlich mit leeren Händen dastand. Diese Spiele waren es, die man in dieser Saison nicht mehr erleben wollte - so schwor man es sich in Wolfsburg.

Falscher Umgang mit der Führung

Nach dem beruhigenden 2:0-Sieg über Ingolstadt am Wochenende atmete die Autostadt schon einmal vorsichtig auf. Zuvor hatte der VfL aus fünf Pflichtspielen nur zwei Punkte geholt. Von einer sportlichen Krise zu sprechen, war wieder einmal erlaubt.

Als am Mittwochabend in der 59. Minute Max Kruse den nächsten überragenden Angriff der Gäste zum 3:0 vollendete, stieg diese Erleichtung ins Unermessliche. Es waren keine Steine, sondern gefühlte Gebirgsketten, die dem zuletzt nicht gerade verwöhnten VfL-Anhänger vom Herzen gefallen sein dürften.

Größter Fan der Mannschaft war zu diesem Zeitpunkt sicher Dieter Hecking.

Doch der Moment des Erfolgs wurde vom Team falsch interpretiert. Selbst die anschließend ausgelassenen Chancen zum 4:0 beziehungsweise Sven Kums' Lattentreffer waren dem VfL nicht Warnung genug, dass es - gerade in der Champions League - keine Ruhepolster gibt.

Das erkannte man erst nach dem Spiel. "Wir geben das Spiel leichtfertig aus der Hand. Wir haben vorher 80 Minuten volle Kanne gearbeitet und dürfen es dann nicht mehr so eng werden lassen", analysierte Kruse.

"Das darf man sich nicht erlauben"

Behäbig, leichtsinnig, schläfrig-arrogant ließ das bis dahin bewundernswerte Wolfsburger Team die Gastgeber durch die VfL-Hälfte marschieren. Gent war nach dem 0:3 am Boden. Nur die allergrößten Optimisten in der Ghelamco Arena glaubten noch an ein Zurückkommen in diesem Spiel, geschweige denn eine Chance aufs Weiterkommen.

"Ich habe den Jungs gesagt, dass wir auch trotz des 3:0 weiterspielen und konzentriert sein müssen und die Ruhe bewahren sollten", erklärte Dante nach dem Spiel. Offenbar hatte er bei seinen Kollegen kein Gehör gefunden.

Denn sowohl beim 3:1, als auch und vor allem beim 3:2 ließ die VfL-Abwehr jegliche Konzentration der vorigen Spielzeit vermissen. Gents Treffer waren ein leichtsinniges Geschenk - nicht mehr und nicht weniger. "Wir waren fehlerhaft. Das darf man sich nicht erlauben", kritisierte Klaus Allofs zurecht.

VfL macht Gent unnötig Hoffnung

Unter dem Strich steht für Heckings Truppe ein wichtiger Auswärtserfolg, der für das Rückspiel mehr als nur der Grundstein zum Weiterkommen sein sollte. Dazu war Wolfsburg - trotz der Ausfälle von Benaglio und Naldo - über weite Strecken zu überlegen. Dazu war auch Gent über weite Strecken viel zu ungefährlich, vom Chaos in der belgischen Hintermannschaft ganz zu schweigen.

Wie viel Selbstvertrauen der Beginn einer kleinen Erfolgsserie dem VfL letztlich wirklich schenkt, wird sich zeigen. Fakt ist aber: Mit der Inkonsequenz weniger Momente raubte das so ambitionierte Wolfsburger Team seinem lange Zeit guten Auftritt viel Glanz - genauso wie Julian Draxlers Weltklasse-Momenten.

So haben Träsch, Knoche, Casteels und Co. dem Underdog wieder Hoffnung eingehaucht. Die "Büffel" werden zum Rückspiel einen noch größeren Glauben an sich selbst entwickeln, als es schon vor dem Hinspiel der Fall war. Das hat sich der VfL selbst zuzuschreiben.

"Wir müssen jetzt noch einmal 90 Minuten konzentriert sein, aber ich denke, dass wir das hinkriegen", lauteten Heckings Schlussworte. Man hätte es so viel einfacher haben können...

KAA Gent - VfL Wolfsburg: Daten zum Spiel

Benedikt Treuer

Diskutieren Drucken Startseite

Benedikt Treuer(Redaktion)

Benedikt Treuer, Jahrgang 1992, kam 2014 zu SPOX. Aufgewachsen in Mainz, zog es ihn nach dem Publizistikstudium in die bayerische Landeshauptstadt. Ist seit August 2015 festes Mitglied der Redaktion, hauptsächlich im Fußball-Ressort tätig. Mit der Nationalmannschaft war er 2016 bei der EM in Frankreich vor Ort. Verantwortlich für das DFB-Team, den FC Bayern, den VfL Wolfsburg und Mainz 05. Zudem im Tennis und Golf zuhause.

2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.