wird geladen

Ronaldo startet mit Hattrick

Von SPOX
Dienstag, 15.09.2015 | 22:55 Uhr
Cristiano Ronaldo ist mit einem Hattrick in die Champions-League-Saison gestartet
© getty

Cristiano Ronaldo fackelt nicht lange und bringt Real mit einem Hattrick auf die Siegerstraße. Derweil gelingt Juve gegen City ein erstes Ausrufezeichen und Eindhoven düpiert Manchester United. Außerdem: Poldi verliert zum Auftakt, Paris ist eiskalt und Benfica vermiest das Astana-Debüt.

Gruppe A

Paris St.-Germain - Malmö FF 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Di Maria (4.), 2:0 Cavani (61.)

Beim großen Wiedersehen mit Ex-Klub Malmö zeigten sich Zlatan Ibrahimovic und sein Team nicht wirklich als gute Gastgeber. Paris fackelte nicht lange und eröffnete mit dem ersten Tor der Champions-League-Saison rasch den Fußballabend. Dabei enteilte Di Maria der Gästeabwehr über rechts und drang in den Strafraum ein, der Schuss ins lange Eck war unhaltbar für Malmö-Keeper Johan Wiland.

Mit der Führung im Rücken erspielten sich die Franzosen zahlreiche Chancen, die durchaus weitere Treffer verdient gehabt hätten. Auch Ibrahimovic setzte sich gegen seine Landsleute diverse Male gut in Szene, im Abschluss fehlte aber immer wieder die Präzision. Malmö hatte dagegen in der ersten Hälfte genau eine Chance durch einen Weitschuss von Djurdjic.

Einer der wenigen Spieler bei PSG, der lange unter dem Radar flog, war Edinson Cavani. Aber in der zweiten Spielhälfte war auch er schließlich zur Stelle. Per Kopf aus kurzer Distanz netzte der Mann aus Uruguay ein, nachdem sich Maxwell und Ibrahimovic gekonnte durch die Malmö-Hintermannschaft kombiniert hatten. Selbst nach diesem K.o.-Schlag steckten die Schweden nicht auf. Besonders nachdem Paris einen Gang zurückschaltete. Wirkliche Gefahr konnte das Team von Markus Rosenberg jedoch nicht mehr entwickeln.

Real Madrid - Schachtjor Donezk 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 Benzema (30.), 2:0 Ronaldo (54., HE), 3:0 Ronaldo (63., HE), 4:0 Ronaldo (81.)

Gelb-Rote Karte: Stepanenko (50)

Nur drei Tage nach seinem Fünferpack gegen Espanyol Barcelona kann Cristiano Ronaldo erneut auf eine erfolgreiche Torausbeute zurückblicken. Anfangs half Schiedsrichter Ivan Bebek noch fleißig mit, als er bei einem eindeutig mit dem Rücken geblockten Schuss auf Handlefmeter für die Königlichen entschied. Durch einen weiteren - diesmal korrekten - Handelfmeter und einen Kopfball aus kurzer Distanz schnürte Ronaldo dann aber sogar den lupenreinen Hattrick. Es waren seine Champions-League-Tore 78 bis 80 - damit zieht er wieder an Lionel Messi vorbei.

Dabei hatten die Gäste sich offensichtlich viel vorgenommen und begannen durchaus mutig und auf Augenhöhe mit dem großen Favoriten, der sich überrascht von den früh attackierenden Ukrainern zeigte. Leztztendlich war die individuelle Klasse der Madrillenen aber einfach zu viel für die Mannschaft von Trainer Mircea Lucescu. In der 15. Minute vergab Karim Benzema noch eine hundertprozentige Möglichkeit, 15 Minuten später ließ er sich die Chance nach einem kapitalen Bock von Keeper Andriy Pyatov aber nicht erneut nehmen und schob unbedrängt ein. Ein Wermutstropfen für Real: Wenig später musste Gareth Bale verletzt ausgewechselt werden.

In der 50. Minute entschied sich die Partie dann schon fast - trotz des noch knappen Ergebnisses von 1:0. Mit einem überharten Einsteigen gegen Sergio Ramos flog Donezks Mittelfeldspieler Taras Stepanenko mit Gelb-Rot vom Platz. Von da an konnten die Gäste kaum noch gefährlich werden und letztendlich auch die eigene Demontage nicht mehr verhindern - denn dann kam Ronaldo.

Gruppe A: PSG - Malmö, Real - Schachtjor

Gruppe B: PSV - ManUtd, Wolfsburg - ZSKA

Gruppe C: Benfica - Astana, Galatasaray - Atletico

Gruppe D: ManCity - Juventus, Sevilla - Gladbach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung