wird geladen

Stimmen zu den Achtelfinal-Hinspielen

"Das war Werbung für Schalke"

SID
Mittwoch, 18.02.2015 | 00:00 Uhr
Trotz einer starken kämpferischen Leitung konnte S04 gegen Real nicht bestehen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Der FC Schalke kämpft lange gut, doch Ronaldos Kopfball bringt die Königlichen auf Kurs. Basel ist Zuhause unterlegen, erzielt aber glücklich ein 1:1 gegen Porto. Der FC Bayern muss in Lwiw fighten und trennt sich mit einem torlosen Unentschieden von Schachtjor Donezk. Xabi Alonso fliegt mit Gelb-Rot vom Platz. Dennoch herrscht Optimismus. Im Prinzenpark von Paris ist Jose Mourinho zufrieden, David Luiz richtet seinen Blick nach vorn. Die Stimmen zu den Spielen.

Schalke 04-Real Madrid 0:2

Roberto Di Mateo (Trainer FC Schalke 04): "Die Qualität hat schon den Unterschied gemacht. Real hatte vielleicht drei Chancen und damit zwei Tore geschossen. Ein entscheidender Punkt war außerdem unser Lattentreffer in der zweiten Halbzeit, wenn wir da den Ausgleich erzielen, kann das Spiel auch anders ausgehen. Man hat aber gesehen, dass Real auf allen Positionen ganz stark besetzt ist."

Clemens Tönnies (Vorstandsvorsitzender FC Schalke 04): "Wir haben heute Werbung für Schalke 04 gemacht. Wir haben gegen die beste Mannschaft gespielt, dies es neben dem FC Bayern gibt."

Carlo Ancelotti (Trainer Real Madrid): "Es war ein gutes Spiel. Unsere Einstellung hat gestimmt. Wir sind zwar kein enormes Tempo gegangen, haben aber das Spiel kontrolliert und geduldig auf das Tor gelauert. Auch wenn wir fast den Ausgleich kassiert hätten, war es eine gute Leistung. Cristiano lebt für Tore. Es ist klar, dass dieses Tor ihm gut getan hat. Es war eine gute Reaktion in einer wichtigen Phase der Saison. Wir sind wieder in der richtigen Spur."

Toni Kroos (Real Madrid): "Wir haben uns bis zum 1:0 ein bisschen schwer getan, was nicht zuletzt am Platz lag. Das soll keine Ausrede sein, aber der war wirklich eine absolute Katastrophe - dann ist es manchmal nicht so einfach. Es war zu erwarten, dass Schalke sehr defensiv spielt. Aber wir haben die Tore zu den richtigen Zeitpunkten gemacht und fahren mit einem 2:0 nach Hause, damit können wir leben."

FC Basel - FC Porto 1:1

Paulo Sousa (Trainer FC Basel): "Das war unser schlechtestes Spiel seit langem. Wir haben trotz des frühen Tores keine Sicherheit in unser Spiel bekommen und waren im Angriff praktisch nicht existent. Ich habe aber noch Hoffnung fürs Rückspiel. Wir können in Porto gewinnen, müssen uns dafür aber erheblich steigern."

Julen Lopetegui (Trainer FC Porto): "Wir waren in der ersten Halbzeit klar überlegen. Das Spiel lief insgesamt gegen uns. Wir haben Basel dominiert, das aus einer Chance ein Tor gemacht hat."

Schachtjor Donezk - Bayern München 0:0

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Wir haben lange in Unterzahl gespielt, das ist natürlich sehr schwierig. Wir haben das Spiel zwar kontrolliert, haben aber wenige Tormöglichkeiten rausgespielt. Wir müssen jetzt das Rückspiel gewinnen und werden das auch schaffen mit unseren Leuten."

Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): "Wir haben die Konter heute gut kontrolliert, ich kann mich an keinen Chance von Schachtjor erinnern. Nichtsdestotrotz sieht man, dass wir zu unserer Bestform noch ein bisschen Luft nach oben haben. Das ist auch die Message für die nächsten Tage. Wir müssen eine Schippe drauflegen, ohne dabei die Nerven zu verlieren. Heute war nicht schlecht, aber das ist noch nicht Bayern München und da müssen wir wieder hin. Man sieht sich immer zwei Mal im Leben."

Mario Götze (Bayern München): "Wir haben uns sehr schwer getan, sind nicht zu unserem Spiel gekommen wie wir uns das vorgestellt haben. Jetzt müssen wir im zweiten Spiel alles reinwerfen. In der Champions League entscheiden oft Kleinigkeiten."

Die Champions League geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Paris Saint-Germain - Chelsea FC 1:1 (0:1)

Jose Mourinho (Trainer Chelsea): "Ich denke, das 1:1 spiegelt die beiden unterschiedlichen Hälften wider. Wenn man aber danach geht, wer die besseren Chancen kreiert hat und die Torhüterleistung von Thibaut Courtois betrachtet, muss man ehrlich sein: Paris war näher am Sieg dran."

David Luiz (Verteidiger Paris Saint-Germain): "Ich denke, dass wir die Partie hätten gewinnen können. Wir haben gut gespielt, sie hatten eine Chance - die haben sie allerdings genutzt. Dennoch haben wir im Rückspiel alle Chancen auf die nächste Runde. Wir müssen das Spiel einfach nur gewinnen, darauf liegt unser Fokus."

Das Achtelfinale der Champions League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung