wird geladen

Gunners zerlegen Gala - Real zittert

Von Spox
Mittwoch, 01.10.2014 | 23:07 Uhr
Danny Welbeck war mit seinem Doppelpack einer der Besten auf dem Feld
© getty
Advertisement
NBA
So27.05.
Rockets vs. Golden State: Kickt Houston GSW raus?
Championship
Live
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Der FC Arsenal zerlegt Gala im heimischen Stadion. Real musste gegen Ludogorets zu Beginn zittern, siegte letztlich aber auch ohne Toni Kroos in der Startelf verdient. Das vermeintliche Topspiel des Tages zwischen Atletico und Juventus lebte von der Spannung und der Taktik. In der Bayer-Gruppe teilen sich Zenit und Monaco die Punkte.

Gruppe A

Atletico - Juventus 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Turan (75.)

Atletico kann dank des Treffers von Arda Turan Anschluss halten an die Spitze in Gruppe A. In einem taktisch geprägten Spiel wurde der Türke zum Matchwinner nach einer Flanke von Juanfran. Dank des Sieges bleibt die Gruppe nach zwei Spielen vollkommen offen.

Wie es bei diesen taktisch hervorragend eingestellten Mannschaften zu erwarten war, gab es nur wenige offensive Höhepunkte in der ersten Halbzeit zu bestaunen. Juventus hatte mehr Ballbesitz, jedoch zu wenig Ideen im Spiel nach vorne, um der Atletico-Abwehr gefährlich zu werden. Atletico wurde durch schnelles Umschaltspiel ab und an gefährlich. Dennoch verlebten beide Torhüter einen ruhigen Arbeitstag

In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Juventus hatte mehr Ballbesitz, ohne jedoch nennenswerte Chancen zu kreieren. Später verlagerte sich das Spiel vermehrt in die Hälfte der Turiner. In der 75. Minute fand Juanfran mit einer Flanke Turan, der zur Führung einschob. Juventus konnte anschließend nicht mehr zurückschlagen.

Zu Beginn des Spiels hatte Olympiakos spielerische Vorteile und auch die besseren Chancen. Richtig gefährlich wurde es in der ersten Halbzeit dennoch vor allem durch Standards und lange Bälle. Gegen Ende der ersten Hälfte konnten die Hausherren das Spiel mehr bestimmen. Nach einem Abwehrfehler erzielte Markus Rosenberg kurz vor der Pause das 1:0 für Malmö.

Die Griechen mussten in der zweiten Halbzeit aktiver werden, agierten dabei jedoch größtenteils ideenlos. Kostas Mitroglou und Giannis Maniatis vergaben die besten Gelegenheit. Rosenberg sorgte nach einem langen Abschlag zehn Minuten vor dem Ende für den Endstand.

Gruppe A: Atletico gegen Juve zurück in der Spur

Gruppe B: Real zittert, Reds verlieren

Gruppe C: Leverkusen-Gegner teilen die Punkte

Gruppe D: Arsenal holt die ersten Punkte

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung