Donnerstag, 11.12.2014
wird geladen
RoundupFCB - MOSNKM - S04DiashowStimmenTabelle

Stimmen zu den Mittwochsspielen

"0:0 als Ziel wäre Selbstmord gewesen"

Der AS Rom ist aus der Champions League ausgeschieden. Dennoch ist sich Trainer Rudi Garcia sicher, im Angriff die beste Verteidigung gefunden zu haben. Während Pep Guardiola mal wieder stolz auf das gesamte Team ist und die Bayern-Leistungen in der Gruppenphase adelt, ist Roberto Di Matteo glücklich über den erfolgreichen Schalker Matchplan. Jose Mourinho lobt die Seriosität seiner Truppe und Luis Enrique liebt das Risiko.

Rudi Garcia sah gegen Manchester City im Angriff die beste Verteidigung
© getty
Rudi Garcia sah gegen Manchester City im Angriff die beste Verteidigung

Bayern München - ZSKA Moskau 3:0

Pep Guardiola (Trainer Bayern): "Wir haben mit großer Seriosität gespielt. Alle haben es gut gemacht. Ich bin sehr zufrieden mit Bastis Leistung. Ich bin sehr stolz auf den gesamten Kader. Wir haben in der Champions League nur ein Spiel verloren. Wir waren in jedem Spiel besser als unser Gegner."

Bastian Schweinsteiger (Bayern): "Ich freue mich, dass wir das Spiel gewonnen haben. Wir waren überlegen, aber es war nicht einfach. Wir haben unser Ziel erreicht. Das ist das Wichtigste, aber die ganz großen Spiele warten noch auf uns."

Sebastian Rode (Bayern): "Das erste CL-Tor ist natürlich etwas Besonderes. Im Endeffekt zählt aber nur, dass wir gewonnen haben. Moskau stand die meiste Zeit sehr tief, teilweise an der eigenen Strafraumgrenze. Wir haben einige Chancen liegenlassen, um das Ergebnis höher zu gestalten. Aber wir sind Erster und haben unser Ziel erreicht. Jetzt warten wir ab, wen wir zugelost bekommen."

Leonid Slutski (Trainer ZSKA): "In der ersten Halbzeit hatten wir ein paar gute Chancen, um ein Tor zu erzielen. Gegen eine Mannschaft wie Bayern bekommst du nicht viele Möglichkeiten, aber wir haben es auch nicht geschafft, das Beste aus den wenigen zu machen, die wir hatten."

NK Maribor - Schalke 04 0:1

Roberto Di Matteo (Trainer Schalke): "Es war ein hochverdienter Sieg und wichtig für die Entwicklung der Mannschaft. Wir hatten einen Plan, wir wussten, dass es bis zur letzten Minute gehen würde. Max hat das super gemacht. Wir haben wieder kein Gegentor bekommen, das gibt der Mannschaft Sicherheit. Aber wir haben noch viel Arbeit vor uns."

Benedikt Höwedes (Schalke): "Wir sind als Mannschaft aufgetreten und wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen. Wir haben gut verteidigt und waren vor dem Tor gefährlich."

AS Rom - Manchester City 0:2

Rudi Garcia (Trainer AS Rom): "Es war ein Finale und wir wussten wie stark City ist. Es war ein ausgeglichenes Spiel. Am Ende kommt es im Fußball auch auf Glück an und das war heute auf der Seite von Manchester. Ob ich enttäuscht bin, dass ZSKA verloren hat? Das hätte nichts geändert. Ein 0:0 als Ziel wäre Selbstmord gewesen. Wir werden aus dieser Niederlage lernen."

Manuel Pellegrini (Trainer Manchester City): "Vor der Partie haben ich zu meinen Spielern gesagt, dass das Spiel gegen Rom in Manchester unser schlechtestes der Saison war. Doch heute hatten wir mehr Vertrauen. Wir haben mit und gegen den Ball gut gespielt. In dieser Form kommen wir dem Meisterschaftsteam des letzten Jahres sehr nahe."

Samir Nasri (Manchester City):"Unsere Leistung war unglaublich. Ohne Yaya Toure und Sergio Aguero war es wichtig für uns als Team aufzutreten und das haben wir getan."

FC Barcelona - Paris Saint-Germain 3:1

Luis Enrique (Trainer Barcelona): "Wir haben mit drei Innenverteidigern gespielt, um den Gegner herauszulocken. Das gab Messi und Iniesta mehr Platz nach vorne. Vielleicht war das riskant, jedoch haben wir gezeigt, dass es gut funktioniert. Die erste Halbzeit war schwierig. Unser 3-4-3-System ist voll aufgegangen. Das macht uns unberechenbar."

Luis Suarez (Barcelona): "PSG hat eine tolle Mannschaft und ist ein starker Gegner. Sie haben gut gespielt, aber wir waren besser. In der zweiten Halbzeit haben wir befreiter gespielt. Wir sind in den letzten Wochen als Mannschaft besser geworden."

David Luiz (PSG): "Uns fehlte die Effizienz. Barcelona hatte sie und hat zwei Tore mehr erzielt als wir. Wir werden jetzt an den nächsten Schritt denken. Natürlich wollen wir ins Viertelfinale einziehen und das ist trotz dieser Niederlage noch möglich."

Zlatan Ibrahimovic (PSG): "Wenn Sie sich das Ergebnis anschauen, sehen Sie den Unterschied. Man muss glücklich sein, im Camp Nou so viele Chancen zu erhalten wie wir, aber dann muss man Barcelona dafür auch bestrafen. In der nächsten Runde spielen nur noch ehemalige Top-Teams. Wir müssen uns aber auch als Top Team beweisen."

FC Chelsea - Sporting Lissabon 3:1

Jose Mourinho (Trainer Chelsea): "Das war eine gute Leistung mit einer sehr guten Einstellung. Die Mannschaft hat sehr seriös gespielt. Sowohl die Spieler, die regelmäßig zum Einsatz kommen, als auch diejenigen, die heute eine Chance erhalten haben, waren sehr überzeugend. Von den fünf Mannschaften, auf die wir im Achtelfinale treffen können, gibt es keinen leichten Gegner mehr. Alle großen Teams - außer vielleicht Liverpool - sind noch drin. Im letzten Jahr zählten wir nicht zu den besten vier Mannschaften und haben es trotzdem ins Halbfinale geschafft."

Marco Silva (Trainer Sporting): "Wir haben einige Fehler gemacht. Wir hätten effektiver nach vorne spielen müssen, vor allem in der ersten Halbzeit. Wir haben unser Ziel, das Spiel zu gewinnen, nicht erreicht. Die Verletzungen sind keine Entschuldigung. Wir müssen uns auf die Spieler verlassen können, die zur Verfügung stehen."

Ajax Amsterdam - Apoel Nikosia 4:0

Frank de Boer (Traner Ajax): "In der ersten Halbzeit gelang uns nicht wirklich viel, doch in der zweiten Halbzeit konnten wir sie knacken. Großes Kompliment an die Mannschaft. Schade, dass wir PSG nicht angreifen konnten, um so für eine Überraschung in der Gruppe zu sorgen."

Top-Torjäger der Champions-League-Saison 2014/15
1. Platz: Lionel Messi vom FC Barcelona (10 Tore)
© getty
1/16
1. Platz: Lionel Messi vom FC Barcelona (10 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic.html
1. Platz: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (10 Tore)
© getty
2/16
1. Platz: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (10 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=2.html
1. Platz: Neymar vom FC Barcelona (10 Tore)
© getty
3/16
1. Platz: Neymar vom FC Barcelona (10 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=3.html
4. Platz: Luiz Adriano von Schachtjor Donezk (9 Tore)
© getty
4/16
4. Platz: Luiz Adriano von Schachtjor Donezk (9 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=4.html
5. Platz: Jackson Martinez vom FC Porto (7 Tore)
© getty
5/16
5. Platz: Jackson Martinez vom FC Porto (7 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=5.html
5. Platz: Thomas Müller vom FC Bayern (7 Tore)
© getty
6/16
5. Platz: Thomas Müller vom FC Bayern (7 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=6.html
5. Platz: Carlos Tevez von Juventus (7 Tore)
© getty
7/16
5. Platz: Carlos Tevez von Juventus (7 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=7.html
5. Platz: Luis Suarez vom FC Barcelona (7 Tore)
© getty
8/16
5. Platz: Luis Suarez vom FC Barcelona (7 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=8.html
8. Platz: Edinson Cavani von PSG (6 Tore)
© getty
9/16
8. Platz: Edinson Cavani von PSG (6 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=9.html
8. Platz: Kun Aguero von Manchester City (6 Tore)
© getty
10/16
8. Platz: Kun Aguero von Manchester City (6 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=10.html
8. Platz: Karim Benzema von Real Madrid (6 Tore)
© getty
11/16
8. Platz: Karim Benzema von Real Madrid (6 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=11.html
8. Platz: Robert Lewandowski vom FC Bayern München (6 Tore)
© getty
12/16
8. Platz: Robert Lewandowski vom FC Bayern München (6 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=12.html
13. Platz: Klaas-Jan Huntelaar von Schalke 04 (5 Tore)
© getty
13/16
13. Platz: Klaas-Jan Huntelaar von Schalke 04 (5 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=13.html
13. Platz: Mario Manzukic von Atletico Madrid (5 Tore)
© getty
14/16
13. Platz: Mario Manzukic von Atletico Madrid (5 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=14.html
13. Platz: Yacine Brahimi vom FC Porto (5 Tore)
© getty
15/16
13. Platz: Yacine Brahimi vom FC Porto (5 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=15.html
13. Platz: Alvaro Morata von Juventus Turin (5 Tore)
© getty
16/16
13. Platz: Alvaro Morata von Juventus Turin (5 Tore)
/de/sport/diashows/champions-league-saison-2014-2015/torschuetzen/torschuetzen-cristiano-ronaldo-lionel-messi-arjen-robben-diego-costa-thomas-mueller-mario-mandzukic,seite=16.html
 

FC Porto - Shaktar Donezk 1:1

Ricardo Quaresma (FC Porto):"Wir wollten die Gruppenphase überstehen und das haben wir geschafft. In Porto geben wir niemals auf. Wir sind bereit für die nächste Runde."

Mircea Lucescu (Trainer Shaktar Donezk): "Es war ein großartiges Spiel und das Ergebnis macht beide Seiten glücklich. Porto hatte mehr Ballbesitz, aber das Ergebnis geht denke ich so in Ordnung."

Athletic Bilbao - Bate Borisov 2:0

Ernesto Valverde (Trainer Bilbao): "Unser Ziel war es, das Spiel zu gewinnen. Dafür gab es viele Gründe. Durch diesen Sieg haben wir den schlechten Geschmack der letzten Spiele beseitigt. Jetzt spielen wir in der Europa League und wollen so weit wie möglich kommen."

Aleksandr Yermakovich (Trainer Borisov): "Wir sind glücklich über die Erfahrung, in der Champions League gespielt zu haben. Wir werden daraus lernen."

Der 6. Spieltag in der Übersicht


Diskutieren Drucken Startseite
7. Dezember
6. Dezember

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.