wird geladen

Basel haut Liverpool raus

Von SPOX
Dienstag, 09.12.2014 | 22:49 Uhr
Dem FC Basel reichte ein 1:1 an der Anfield Road um ins Achtelfinale einzuziehen
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Game over, Liverpool! Die Reds spielen nur Unentschieden gegen Basel und verabschieden sich. Piräus scheidet trotz Sieg aus, weil sich Juventus mit einem 0:0 weiter murmelt. Arsenal siegt klar gegen Gala. Poldi schießt sich dabei den Frust von der Seele und trifft doppelt. Monaco holt sich in der Bayer-Gruppe den Gesamtsieg. Und: Real ist weiter auf Rekordkurs.

Gruppe A

Juventus Turin - Atletico Madrid 0:0 (0:0)

Vor der Pause präsentierte sich der Gast aus Spanien agiler und angriffslustiger. Atletico kam auf insgesamt vier Torschüsse, Juventus dagegen nur auf einen einzigen. Selbst ein Freistoß von Andrea Pirlo landete früh im Spiel nur in der Mauer.

Kurz nach der Pause zog die Alte Dame das Tempo etwas an und kam zu einem Distanzschuss von Paul Pogba, doch der wurde abgeblockt. Dies war jedoch der Startschuss für mehr Offensivfußball der Bianconeri. Kurz darauf versuchte es Arturo Vidal ebenfalls von kurz außerhalb des Strafraums mit einem Flachschuss, den Keeper Miguel Angel Moya jedoch glänzend parierte.

Mit laufender Spieldauer war beiden Teams anzusehen, dass ihnen die Lage in der Gruppe durchaus bewusst war und so ließ man die Dinge langsam angehen und spielte das Unentschieden letztlich souverän herunter. Atletico ist damit Gruppensieger vor Juventus, das den zweiten Platz sicherte.

Olympiakos Piräus - Malmö FF 4:2 (1:0)

Tore: 1:0 Fuster (22.), 1:1 Kroon (59.), 2:1 Dominguez (63.), 2:2 Rosenberg (80.), 3:2 Kostantinos Mitroglou (83.), 4:2 Affelay (88.)

Die Vorzeichen für das Spiel waren klar. Beide Teams mussten auf Sieg spielen. Olympiakos fand besser in die Partie und hatte folglich die erste dicke Chance. Zunächst scheiterte Alejandro Dominguez an Robin Olsen, den Abpraller versuchte Pajtim Kasami zu verwerten, scheiterte aber ebenfalls am reaktionsschnellen Malmö-Keeper. Dann fiel schließlich der Führungstreffer: Nach einem langen Einwurf verlängerte Kasami den Ball an den zweiten Pfosten, wo David Fuster goldrichtig stand und aus kurzer Distanz zur verdienten Führung einnickte. Erst kurz vor der Halbzeit kamen die Gäste zur ersten nennenswerten Gelegenheit: Nach einer Ecke köpfte Delvin N'Dinga an die Latte.

Nach der Pause legte Piräus wieder eine Schippe drauf, Konstantinos Mitroglou scheiterte aber am exzellent reagierenden Olsen. Wie aus dem Nichts kam Malmö dann zum Ausgleich: Piräus lud die Schweden zu einem Konter ein, den Simon Kroon eiskalt abschloss. Die Antwort der Griechen ließ nicht lange auf sich warten, Dominguez stellte den alten Abstand durch einen sehenswerten Dropkick vom Sechzehner wieder her. Malmö zeigte abermals Moral und kämpfte sich wieder zurück in die Partie. Der Ex-Bremer Markus Rosenberg vollendete einen Konter zum Ausgleich. In einer sehenswerten zweiten Hälfte brachte Mitroglou Olympiakos nach einer Ecke wieder in Führung, den Schlusspunkt setzte der Ex-Schalker Ibrahim Affelay, der mit einem Konter alles klar machte.

Gruppe A: Juve - Atletico, Olympiakos - Malmö

Gruppe B: Pool - Basel, Real - Ludogorez

Gruppe C: Monaco - Zenit, Benfica - Bayer

Gruppe D: Gala - Arsenal, BVB - Anderlecht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung