wird geladen

Champions League - Achtelfinal-Hinspiel

Gala ringt Chelsea ein Remis ab

Mittwoch, 26.02.2014 | 22:31 Uhr
Fernando Torres (M.) brachte die Gäste aus London gegen Galatasaray früh in Führung
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City

Der FC Chelsea und Galatasaray trennen sich im Hinspiel des Achtelfinals der Champions League 1:1 (0:1). Somit haben beide Teams noch die Möglichkeit am 18. März das Ticket für das Viertelfinale zu buchen.

Vor 50.000 Zuschauern im Türk Telekom Stadion in Istanbul brachte Fernando Torres den FC Chelsea früh in Führung (9.).

Nach der Pause glich Aurelien Chedjou in einer Drangphase von Galatasaray nach einer Ecke aus (64.) und hält den Türken somit alle Türen für das Viertelfinale offen.

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Roberto Mancini überrascht ein wenig mit seiner Aufstellung. Er stellt sein System auf 4-4-2 um. Hakan Balta verteidigt innen, Semih Kaya sitzt nur auf der Bank. Rechts offensiv beginnt Neuzugang Hajrovic, links agiert Sneijder. Die Doppelspitze bilden Burak und Drogba.

Auf Seiten des FC Chelsea nimmt Jose Mourinho lediglich drei Änderungen vor. Matic (nicht spielberechtigt) wird von Ramires ersetzt und Schürrle beginnt ein wenig überraschend an Stelle von Oscar. Es ist Schürrles erster Startelf-Einsatz seit dem 1. Januar. Im Sturm erhält Torres den Vorzug vor Eto'o.

4.: Beinahe das 1:0 für Chelsea! Nach einer Kopfballverlängerung im Mittelfeld kommt Muslera aus dem Kasten und will klären. Tut das aber genau in die Füße von Willian, der aus 25 Metern direkt abzieht - Muslera badet seinen Fehler aber mit dem Kopf aus.

9., 0:1, Torres: Starker Angriff der Blues. Eboue pennt. Schürrle schickt Azpilicueta auf links, der viel Platz hat und in der Mitte Torres findet, der aus acht Metern nur noch einschieben braucht.

17.: Erste guter Angriff von Gala, aber Burak haut das Ding aus 20 Metern deutlich über den Kasten. Da war mehr drin.

27.: Ramires schickt Schürrle auf rechts, der nimmt den Kopf hoch und bringt den Ball scharf in die Mitte. Dort wartet der wieder mitgelaufene Ramires, der den Ball aber über das Tor setzt.

29.: Nächster Abschluss der Türken. Hajrovic zieht von rechts in die Mitte und sucht den Abschluss. Aber Cech ist unten und hält sicher.

31.: Das war auch die letzte Aktion von Hajrovic. Der junge Bosnier verlässt den Platz, für ihn kommt Kurtulus. Angeschlagen scheint Hajrovic nicht gewesen zu sein.

39.: Hui, starker Schuss von Alex Telles. Ansatzlos zieht der Linksverteidiger am Sechszehner ab. Cech muss sich strecken und lenkt den Ball zur Ecke.

52.: Super Ball von Hazard genau in den Lauf von Torres. Der Spanier wird von Semih ein wenig gestoßen, kommt aber zum Abschluss - doch Muslera ist zur Stelle.

54.: Was ein krummes Ding! Eboue bedient Selcuk flach am Strafraum, der leitet mit der Hacke auf Burak weiter. Der Stürmer will am Strafraum quer legen, schießt aber Cahill an und die Kugel kullert knapp rechts am Kasten vorbei. Cech war schon auf dem Weg in die andere Ecke.

63.: Das muss der Ausgleich sein. Dorgba setzt sich nach einem Standard klasse durch und bringt de Ball aufs Tor. Selcuk aber bringt den Ball am langen Pfosten nichts über die Linie, sondern trifft nur das Alluminium.

64., 1:1, Chedjou: Eckball von links durch Sneijder mit Zug zum Tor. Das Ding segelt durch den Fünfer, Cech ist irritiert und Terry pennt - Nutznießer ist Chedjou, der die Kugel über die Linie drückt.

75.: Willian verliert den Ball am Strafraum gegen Alex Telles, der sich wieder ein Herz nimmt und abzieht. Auch diesmal ist Cech zur Stelle und lenkt das Geschoss über die Latte.

Fazit: Verdientes Unentschieden. In der ersten Hälfte waren die Blues cleverer. In der zweiten Hälfte kam Gala dank seiner Leidenschaft zum Ausgleich.

Der Star des Spiels: Cesar Azpilicueta bereitete das 1:0 klasse vor. War vor allem in der Defensive sehr bissig und machte seine linke Seite komplett zu. Auch in der Offensive ab und an mit ein paar gefährlichen Läufen. Starker Auftritt des Spaniers.

Der Flop des Spiels: Emanuel Eboue pennte vor dem Gegentreffer und war auch sonst nur auffällig, wenn er sich beim Schiedsrichter beschwerte. Wirkte nach den Querelen in letzter Zeit nicht frei und zeigte keine gute Leistung. Auch schwach: Burak.

Der Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo (Spanien) pfiff relativ kleinlich, aber solide. Muss Burak in der 49. Minute für das Einsteigen gegen Azpilicueta Gelb geben. Lag bei den persönlichen Strafen ansonsten immer richtig.

Das fiel auf:

  • Gala-Coach Mancini überraschte mit einer flachen Vier im Mittelfeld. Sneijder etwas ungewohnt über links und Winter-Neuzugang Hajrovic über rechts. Vor allem Sneijder (16 Ballkontakte nach 30 Minuten) hing aber weitestgehend in der Luft, da Gala meistens über rechts kam.
  • Nach einer halben Stunde korrigierte Mancini, brachte mit Kurtulus einen robusten Sechser für Flügelspieler Hajrovic und stellte bei Ballbesitz auf eine Dreierkette um.
  • Bis zur Pause hatte Gala gut 60 Prozent Ballbesitz, allerdings standen die Blues defensiv sehr sicher und ließen nichts zu. Nach der Balleroberung schaltete Chelsea dann immer wieder schnell um und stellte den türkischen Meister vor arge Probleme.
  • Direkt nach der Pause korrigierte Mancini auch die Aufstellung von Balta und brachte den angestammt Innenverteidiger Semih. Dann zeigte Galatasaray sein wahres Gesicht. Mit viel Wille und Leidenschaft setzten sie Chelsea zu und fanden wieder zurück ins Spiel.
  • Die Blues agierten in Hälfte zwei viel zu passiv und gaben nur noch einen Torschuss ab.

Galatasaray - FC Chelsea: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung