wird geladen

Champions League: Dienstagsspiele

Juve zittert weiter - ManCity durch

Von SPOX
Dienstag, 05.11.2013 | 23:09 Uhr
Gareth Bale erzielte sein erstes Champions-League-Tor für Real Madrid
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der 4. Spieltag der Champions League brachte so manche Überraschung mit sich. Der FC Kopenhagen kämpfte Galatasaray nieder, Real Sociedad holte sich ein Unentschieden bei Manchester United. Paris Saint-Germain verpasste gegen RSC Anderlecht die vorzeitige Qualifikation für das Achtelfinale. Manchester City sicherte sich gegen ZSKA Moskau den zweiten Platz hinter dem FC Bayern München.

Gruppe A

Schachtjor Donezk - Bayer Leverkusen 0:0

Ein starker Bernd Leno hat Bayer den Punkt in der Ukraine gesichert und damit die Tür zum Achtelfinale weit aufgestoßen.

Hier gehts zur Analyse

Real Sociedad - Manchester United 0:0

Bes. Vorkommnis: Van Persie verschießt Foulelfmeter (69.)

Gelb-Rote Karte: Fellaini (Manchester/90.)

Nach dem Aufwärtstrend der letzten Spiele verfiel United im Estadio Anoeta wieder in die spielerische Tristesse der ersten Wochen unter dem neuen Trainer David Moyes. Der englische Meister kontrollierte das Geschehen im Baskenland zwar lange, wirkte in seinen Bemühungen aber bieder und ließ auch seine wenigen Großchancen sträflich aus.

Die gefährlichsten Aktionen liefen über den Ex-Dortmunder Shinji Kagawa, der zuletzt meist nur Reservist war. Der Japaner probierte es mehrfach aus der Distanz und legte nach 48 Minuten mit Übersicht für Javier Hernandez auf, der den Ball aus fünf Metern über das Tor jagte.

Den zweiten Hochkaräter der Partie vergab Robin van Persie vom Elfmeterpunkt nach Foul am eingewechselten Ashley Young. Immerhin stand am Ende mal wieder die Null, das war United in den sechs Auswärtsspielen zuvor nicht gelungen. So bleiben die Red Devils Erster in der Gruppe A, während San Sebastian quasi raus ist.

Gruppe A: Tristesse bei ManUnited

Gruppe B: Ronaldo bombt weiter

Gruppe C: Benficas Auswärtsfluch geht weiter

Gruppe D: City-Gala ohne Engländer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung