Chelsea mit Kantersieg - Juventus nur Remis

Von SPOX
Dienstag, 02.10.2012 | 23:14 Uhr
Der FC Chelsea fuhr gegen Underdog FC Nordsjaelland einen 4:0-Kantersieg ein
© Getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Die größte Überraschung am 2. Spieltag der Champions-League-Saison 2012/13 war der 3:1-Sieg von BATE Borrisow gegen den FC Bayern. Zudem kam Juventus gegen Donezk nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Standesgemäß waren dagegen die Auftritte von Chelsea, Barcelona und Manchester United.

Gruppe E

Juventus - Schachtjor Donezk 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Teixeira (23.), 1:1 Bonucci (24.)

Donezk, mit der beeindruckenden Serie von 13 Siegen aus 13 Pflichtspielen seit Saisonbeginn nach Turin gereist, ging prompt auch beim italienischen Meister in Führung: Alex Teixeira setzte den Ball in der 23. Minute in den Winkel. Doch schon eine Minute später spielte Andrea Pirlo eine Ecke flach in den Rücken der Abwehr auf Leonardo Bonucci, der zum Ausgleich traf.

Im weiteren Verlauf blieben beide Mannschaften in der Offensive einiges schuldig. Einzig Distanzschüsse sowie eine Hereingabe des eingewechselten Giovinco sorgten bis zur Schlussphase für größere Aufregung vor einem der beiden Tore.

Und dennoch wären die Ukrainer beinahe mit einem Erfolgserlebnis zurück in die Heimat gereist: Beinahe mit dem Schlusspfiff traf Willian aus kurzer Distanz jedoch nur die Latte (93.).

FC Nordsjaelland - FC Chelsea 0:4 (0:1)

Tore: 0:1 Mata (33.), 0:2 David Luiz (79.), 0:3 Mata (82.), 0:4 Ramires (89.)

Klein gegen Groß hieß der Vergleich im Kopenhagener Parken, wo sich Dänemarks Überraschungsmeister und der Titelträger aus London gegenüber standen. Einen gravierenden Fehler im Spielaufbau des Außenseiters nutzte Juan Mata in der 33., der von Fernando Torres und Frank Lampard freigespielt worden war.

Zwar spielten die Gastgeber im ungewohnten Ausweichstadion in Kopenhagen mutig nach vorne, für den Ausgleich reichte es jedoch nicht.

Joshua John hämmerte in der 73. Minute den Ball an den Pfosten. Das wäre fast der Ausgleich gewesen. Stattdessen gelang Chelseas David Luiz in der 79. Minute per direktem Freistoß der sehenswerte zweite Treffer, ehe erneut Mata (82.) und Ramires (89.) den in dieser höhe schmeichelhaften Endstand erzielten.

Gruppe F

FC Valencia - OSC Lille 2:0 (1:0)

Tore: 1:0, 2:0 Jonas (38., 75.)

Der FC Valencia bleibt auch im achten Champions-League-Spiel in Folge zu Hause ungeschlagen. Dabei taten sich die Spanier im ersten Durchgang trotz größerer Spielanteile schwer, gefährlich in Richtung Tor zu spielen.

Lediglich zwei Torabschlüssen der Gastgeber standen deren sieben des OSC gegenüber. Und dennoch, dank Jonas (38.) ging Valencia mit einer knappen Führung im Rücken in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel hielt die Partie nur wenige Höhepunkte bereit, bis Jonas von rechts flanken wollte, dabei aber versehentlich das 2:0 erzielte (75.). Lille war geschlagen und dezimierte sich kurz vor dem Ende auch noch selbst, als Kapitän Mathieu Debuchy mit Gelb-Rot das Feld verlassen musste (86.)

BATE Borissow - FC Bayern 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 Pavlov (23.), 2:0 Rodionov (78.), 2:1 Ribery (90.), 3:1 Renan Bressan (90.)

Bauchlandung für die Bayern. Nach neun Pflichtspielsiegen in Serie kassierte der Rekordmeister in Weißrussland die erste Pleite der Saison. Und das nicht einmal unverdient.

Ohne sich zwingende Torchancen zu erarbeiten dominierte die Heynckes-Elf zwar den ersten Durchgang, ließ den Underdog durch einen krassen Stellungsfehler Badstubers dann aber in Führung gehen.

In Hälfte zwei bauten die ideenlosen Bayern schließlich immer weiter ab und wackelten bei den brandgefährlichen Kontern der bissigen Gastgeber bedenklich. Die Folge: Das inzwischen verdiente 0:2 durch Rodionov. Die Hoffnung durch Riberys späten Anschlusstreffer machte Joker Renan kurz darauf vollends zunichte.

Hier geht's zur SPOX-Analyse

Seite 2: Siege von Barcelona und Manchester United

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung