Bayern siegt problemlos gegen Valencia

Von Für SPOX in der Allianz Arena: Andreas Lehner
Mittwoch, 19.09.2012 | 22:38 Uhr
Bastian Schweinsteiger machte nach seinem wichtigen Treffer zum 1:0 den Taucher
© Getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Der FC Bayern ist erfolgreich in die Champions-League-Saison gestartet. Gegen den FC Valencia siegten die Münchner zuhause mit 2:1 (1:0).

Bastian Schweinsteiger (38.) und Toni Kroos (76.) erzielten die Tore vor 68.000 Zuschauern in der ausverkauften Münchner Arena. Valencia kam in der Nachspielzeit durch Nelson Valdez zum Anschlusstreffer. Der eingewechselte Mario Mandzukic verschoss im Anschluss noch einen Strafstoß.

Die Bayern haben damit ihr achtes Heimspiel in der Königsklasse in Folge gewonnen. In zwei Wochen (2. Oktober) müssen die Münchner in Weißrussland bei BATE Borissow antreten.

Reaktionen:

Trainer Jupp Heynckes (Bayern München): "Es war ein Geduldsspiel. Valencia hat auf Konter gespielt, hatte aber fast keine Torchance. Die Schlussphase muss man kritisch sehen. Das darf einer Mannschaft wie der unseren nicht passieren. Da haben wir die Konzentration verloren."

Philipp Lahm (Bayern München): "Es ist immer etwas Besonderes, Champions League zu spielen. Viertel vor neun und dazu Flutlicht - das ist traumhaft und man hat es heute gesehen. Das Gegentor zum Schluss war unnötig, und wir hätten früher das zweite Tor erzielen müssen. Letztendlich haben wir drei Punkte eingefahren. Das ist ein schöner Start gegen den stärksten Gegner der Gruppe."

SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Heynckes verhilft Martinez gegen seine Landsleute zum Startelfdebüt. Auch Robben und Ribery sind zurück, dafür sitzen Müller und Shaqiri auf der Bank. Pizarro darf für Mandzukic im Sturm ran.

Valencia ohne die verletzten Gago, Banega und Albelda. Im Vergleich zum Sieg über Celta Vigo beginnen Joao Pereira, Guardado und Ricardo Costa für Barragan, Viera und Victor Ruiz.

19.: Badstuber erobert auf links den Ball und bedient Kroos. Der macht noch einen Haken und zieht mit links aus 20 Metern ab. Diego Alves ist in der linken Ecke und wehrt ab.

38., 1:0, Schweinsteiger: Ballgewinn der Bayern im Mittelfeld und dann geht die Post ab. Ribery zieht vor dem Sechzehner von links in die Mitte und legt ab auf Robben. Schweinsteiger hinterläuft und bekommt im Strafraum den Ball. Sein Schuss aus 15 Metern wird von Cissokhos Wade noch leicht abgefälscht, schlägt aber in der langen Ecke ein.

59.: Schweinsteiger bedient mit einem Beinschuss gegen Tino Costa Kroos. Der packt aus 20 Metern den Hammer aus. Diego Alves lenkt den Ball mit den Fingerspitzen drüber.

68.: Feghouli läuft Boateng im Rücken weg und ist im Strafraum. Boateng blockt den Schuss im letzten Moment zur Ecke.

76, 2:0, Kroos: Wieder hat Kroos zwanzig Meter mittig vor dem Tor von Valencia den Ball am Fuß, wird nicht richtig angegriffen und zieht ab. Oben links schlägt der Strich ein. Ein weltklasse Schuss.

90., 2:1, Valdez: Ecke von links, Valdez steigt am Fünfer hoch und nickt ein.

90., Gelb-Rot, Rami (Valencia): Robben entwischt Rami und geht in den Strafraum, der Franzose reißt den Holländer zu Boden. Elfmeter und Platzverweis.

90.: Mandzukic tritt an und schiebt den Ball flach nach halblinks, Diego Alves wehrt ab.

Fazit: Verdienter Sieg der Bayern, die das Spiel über 90 Minuten beherrschten und zum richtigen Zeitpunkt die Tore machten.

Der Star des Spiels: Toni Kroos. Da Ribery und Robben spielten, war die Frage: Kroos oder Müller? Heynckes entschied sich für die spielerische Variante auf der Zehn und machte alles richtig. Kroos funktionierte als Bindeglied zwischen Mittelfeld und Sturm, spielte einige kluge Pässe und war mit mehreren Torschüssen gefährlich. Einer führte zum erlösenden 2:0.

Wer war wie gut? Benote die Leistungen der Bayern-Stars

Der Flop des Spiels: Jonas. Bekam den Vorzug vor Ex-Bundesligaspieler Valdez. Fand in seinen knapp 63 Minuten Einsatzzeit aber überhaupt nicht statt. Konnte weder Bälle halten noch verteilen und gewann nur 17 Prozent seiner Zweikämpfe.

Der Schiedsrichter: Firat Aydinus. Leistete sich in seinem ersten Champions-League-Spiel viele Fehler in der Zweikampfbewertung und verwehrte den Bayern einen klaren Elfmeter, als Costa Kroos foulte (53.). Schwacher Auftritt des Türken.

Die Trainer:

Jupp Heynckes: Begann pünktlich zu den englischen Wochen mit der angekündigten Rotation und setzte erstmals von Beginn auf die Doppelsechs Schweinsteiger/Martinez. Brachte zur Halbzeit Müller für den leicht angeschlagenen Ribery. Baut Martinez weiterhin behutsam auf und nahm ihn nach knapp 70 Minuten raus.

Mauricio Pellegrino: Verbrachte fast das komplette Spiel am Rande seiner Coachingzone und dirigierte seine Mannschaft im Defensivverhalten. Brachte mit der Einwechslung von Valdez kurzzeitig mehr Schwung in sein Team. Insgesamt ging sein defensiver Plan aber nicht auf.

Das fiel auf:

 

  • Die Bayern kontrollierten das Spiel von Beginn an und hatten deutlich mehr Ballbesitz, allerdings resultierten daraus wenige Abschlusssituationen. Der letzte Pass kam meistens zu ungenau und Pizarro funktionierte als zentrale Anspielposition nicht wie gewünscht, weil er viele Bälle zu einfach verlor.
  • Die Bayern erzielten wie schon so oft in dieser Anfangsphase der Saison ein Tor aus der Umschaltbewegung.
  • Valencia war offenbar mit dem Ziel angetreten, sich ein 0:0 zu ermauern. Die Spanier nahmen offensiv überhaupt nicht am Spiel teil und hatten in der ersten Hälfte nur 34 Prozent Ballbesitz und keinen Torschuss. Den ersten Versuch gab's dann in der 52. Minute.
  • Dafür stand die Defensive relativ sicher. Im 4-4-2 konzentrierten die Valencianos das Spiel auf einen Korridor von 30 Metern um die Mittellinie. Dort verdichteten die Spanier die Räume und schafften in Ballnähe meist Überzahl. Für die Bayern gab es kaum ein Durchkommen.
  • Das Zusammenspiel zwischen Schweinsteiger und Martinez funktionierte schon ziemlich gut. Beide gingen im Wechselspiel in die Offensive und dominierten die Partie aus dem Zentrum, wobei Martinez auch als Balleroberer auffiel.
  • Bis auf eine kurze Phase rund um die 60. Minute standen die Bayern defensiv sehr sicher. Boateng und Dante räumten im Zentrum gut ab. Aber auch die Offensivspieler beteiligten sich intensiv an der Arbeit gegen den Ball.

 

Bayern vs. Valencia: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung