Champions League - 1. Spieltag

Bayern siegt problemlos gegen Valencia

Von Für SPOX in der Allianz Arena: Andreas Lehner
Mittwoch, 19.09.2012 | 22:38 Uhr
Bastian Schweinsteiger machte nach seinem wichtigen Treffer zum 1:0 den Taucher
© Getty
Advertisement
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
J1 League
Live
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Live
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Live
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
CSL
Hebei CFFC -
Shanghai SIPG
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional
Ligue 1
Nizza -
Troyes
First Division A
Zulte Waregem -
Club Brügge
Premiership
Patrick Thistle -
Celtic

Der FC Bayern ist erfolgreich in die Champions-League-Saison gestartet. Gegen den FC Valencia siegten die Münchner zuhause mit 2:1 (1:0).

Bastian Schweinsteiger (38.) und Toni Kroos (76.) erzielten die Tore vor 68.000 Zuschauern in der ausverkauften Münchner Arena. Valencia kam in der Nachspielzeit durch Nelson Valdez zum Anschlusstreffer. Der eingewechselte Mario Mandzukic verschoss im Anschluss noch einen Strafstoß.

Die Bayern haben damit ihr achtes Heimspiel in der Königsklasse in Folge gewonnen. In zwei Wochen (2. Oktober) müssen die Münchner in Weißrussland bei BATE Borissow antreten.

Reaktionen:

Trainer Jupp Heynckes (Bayern München): "Es war ein Geduldsspiel. Valencia hat auf Konter gespielt, hatte aber fast keine Torchance. Die Schlussphase muss man kritisch sehen. Das darf einer Mannschaft wie der unseren nicht passieren. Da haben wir die Konzentration verloren."

Philipp Lahm (Bayern München): "Es ist immer etwas Besonderes, Champions League zu spielen. Viertel vor neun und dazu Flutlicht - das ist traumhaft und man hat es heute gesehen. Das Gegentor zum Schluss war unnötig, und wir hätten früher das zweite Tor erzielen müssen. Letztendlich haben wir drei Punkte eingefahren. Das ist ein schöner Start gegen den stärksten Gegner der Gruppe."

SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Heynckes verhilft Martinez gegen seine Landsleute zum Startelfdebüt. Auch Robben und Ribery sind zurück, dafür sitzen Müller und Shaqiri auf der Bank. Pizarro darf für Mandzukic im Sturm ran.

Valencia ohne die verletzten Gago, Banega und Albelda. Im Vergleich zum Sieg über Celta Vigo beginnen Joao Pereira, Guardado und Ricardo Costa für Barragan, Viera und Victor Ruiz.

19.: Badstuber erobert auf links den Ball und bedient Kroos. Der macht noch einen Haken und zieht mit links aus 20 Metern ab. Diego Alves ist in der linken Ecke und wehrt ab.

38., 1:0, Schweinsteiger: Ballgewinn der Bayern im Mittelfeld und dann geht die Post ab. Ribery zieht vor dem Sechzehner von links in die Mitte und legt ab auf Robben. Schweinsteiger hinterläuft und bekommt im Strafraum den Ball. Sein Schuss aus 15 Metern wird von Cissokhos Wade noch leicht abgefälscht, schlägt aber in der langen Ecke ein.

59.: Schweinsteiger bedient mit einem Beinschuss gegen Tino Costa Kroos. Der packt aus 20 Metern den Hammer aus. Diego Alves lenkt den Ball mit den Fingerspitzen drüber.

68.: Feghouli läuft Boateng im Rücken weg und ist im Strafraum. Boateng blockt den Schuss im letzten Moment zur Ecke.

76, 2:0, Kroos: Wieder hat Kroos zwanzig Meter mittig vor dem Tor von Valencia den Ball am Fuß, wird nicht richtig angegriffen und zieht ab. Oben links schlägt der Strich ein. Ein weltklasse Schuss.

90., 2:1, Valdez: Ecke von links, Valdez steigt am Fünfer hoch und nickt ein.

90., Gelb-Rot, Rami (Valencia): Robben entwischt Rami und geht in den Strafraum, der Franzose reißt den Holländer zu Boden. Elfmeter und Platzverweis.

90.: Mandzukic tritt an und schiebt den Ball flach nach halblinks, Diego Alves wehrt ab.

Fazit: Verdienter Sieg der Bayern, die das Spiel über 90 Minuten beherrschten und zum richtigen Zeitpunkt die Tore machten.

Der Star des Spiels: Toni Kroos. Da Ribery und Robben spielten, war die Frage: Kroos oder Müller? Heynckes entschied sich für die spielerische Variante auf der Zehn und machte alles richtig. Kroos funktionierte als Bindeglied zwischen Mittelfeld und Sturm, spielte einige kluge Pässe und war mit mehreren Torschüssen gefährlich. Einer führte zum erlösenden 2:0.

Wer war wie gut? Benote die Leistungen der Bayern-Stars

Der Flop des Spiels: Jonas. Bekam den Vorzug vor Ex-Bundesligaspieler Valdez. Fand in seinen knapp 63 Minuten Einsatzzeit aber überhaupt nicht statt. Konnte weder Bälle halten noch verteilen und gewann nur 17 Prozent seiner Zweikämpfe.

Der Schiedsrichter: Firat Aydinus. Leistete sich in seinem ersten Champions-League-Spiel viele Fehler in der Zweikampfbewertung und verwehrte den Bayern einen klaren Elfmeter, als Costa Kroos foulte (53.). Schwacher Auftritt des Türken.

Die Trainer:

Jupp Heynckes: Begann pünktlich zu den englischen Wochen mit der angekündigten Rotation und setzte erstmals von Beginn auf die Doppelsechs Schweinsteiger/Martinez. Brachte zur Halbzeit Müller für den leicht angeschlagenen Ribery. Baut Martinez weiterhin behutsam auf und nahm ihn nach knapp 70 Minuten raus.

Mauricio Pellegrino: Verbrachte fast das komplette Spiel am Rande seiner Coachingzone und dirigierte seine Mannschaft im Defensivverhalten. Brachte mit der Einwechslung von Valdez kurzzeitig mehr Schwung in sein Team. Insgesamt ging sein defensiver Plan aber nicht auf.

Das fiel auf:

 

  • Die Bayern kontrollierten das Spiel von Beginn an und hatten deutlich mehr Ballbesitz, allerdings resultierten daraus wenige Abschlusssituationen. Der letzte Pass kam meistens zu ungenau und Pizarro funktionierte als zentrale Anspielposition nicht wie gewünscht, weil er viele Bälle zu einfach verlor.
  • Die Bayern erzielten wie schon so oft in dieser Anfangsphase der Saison ein Tor aus der Umschaltbewegung.
  • Valencia war offenbar mit dem Ziel angetreten, sich ein 0:0 zu ermauern. Die Spanier nahmen offensiv überhaupt nicht am Spiel teil und hatten in der ersten Hälfte nur 34 Prozent Ballbesitz und keinen Torschuss. Den ersten Versuch gab's dann in der 52. Minute.
  • Dafür stand die Defensive relativ sicher. Im 4-4-2 konzentrierten die Valencianos das Spiel auf einen Korridor von 30 Metern um die Mittellinie. Dort verdichteten die Spanier die Räume und schafften in Ballnähe meist Überzahl. Für die Bayern gab es kaum ein Durchkommen.
  • Das Zusammenspiel zwischen Schweinsteiger und Martinez funktionierte schon ziemlich gut. Beide gingen im Wechselspiel in die Offensive und dominierten die Partie aus dem Zentrum, wobei Martinez auch als Balleroberer auffiel.
  • Bis auf eine kurze Phase rund um die 60. Minute standen die Bayern defensiv sehr sicher. Boateng und Dante räumten im Zentrum gut ab. Aber auch die Offensivspieler beteiligten sich intensiv an der Arbeit gegen den Ball.

 

Bayern vs. Valencia: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung