Benfica mit Gala-Vorstellung weiter

Von SPOX
Mittwoch, 24.08.2011 | 23:00 Uhr
Axel Witsel war mit zwei Treffern der Mann des Abends für Benfica
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Benfica bot im Playoff-Rückspiel der Champions League gegen Twente Enschede Offensivfußball vom Feinsten und schickte die Niederländer mit 3:1 nach Hause. Olympique Lyon reichte bei Rubin Kasan ein 1:1, Viktoria Pilsen schlägt den FC Kopenhagen auch im Rückspiel und Österreichs Trauma geht auch mit Sturm Graz weiter.

Benfica - Twente Enschede 3:1 (0:0), Hinspiel 2:2

Tore: 1:0 Witsel (46.), 2:0 Luisao (59.), 3:0 Witsel (66.), 3:1 Ruiz (85.)

Ballbesitz: 46:54 Torschüsse: 25:4 Ecken: 4:3

Benfica bot von der ersten Minute an Offensivfußball pur und drängte auf den frühen Treffer. Nolito, Pablo Aimar und Nicolas Gaitan scheiterten mehrmals nur ganz knapp für die Gastgeber. Der FC Twente rettete mit einer ordentlichen Portion Glück das 0:0 gegen glänzend aufgelegte Portugiesen in die Pause.

Kurz nach dem Seitenwechsel war es dann soweit. Und wie: Neuzugang Axel Witsel traf nach einer Freistoßflanke per Fallrückzieher zur hochverdienten Führung für die Gastgeber (46.). Nachdem Abwehrspieler Luisao nach einer Ecke einköpfte (59.) und erneut Witsel alleine vor Keeper Mikhailov zum 3:0 einschob, war die Sache gegessen.

Spieler des Spiels: Axel Witsel (Benfica)

 

Viktoria Pilsen - FC Kopenhagen 2:1 (0:1), Hinspiel 3:1

Tore: 0:1 Bolanos (32.), 1:1 Bakos (67.), 2:1 Duris (90.+5)

Ballbesitz: 43:57 Torschüsse: 13:17 Ecken: 4:6

Kopenhagen musste nach dem 1:3 im Hinspiel von Beginn an alles nach vorne werfen. Pilsen stand jedoch gut gestaffelt und ließ nur wenig zu. Christian Bolanos traf mit einem trockenen Flachschuss vom rechten Sechzehnereck unhaltbar für Pilsen-Keeper Marke Cech in die lange Ecke (32.) und weckte leise Hoffnungen.

Diese währten aber nicht allzu lange, Marek Bakos (68.) sorgte für den Ausgleich. Nach dem 2:1 durch Michal Duris in der Nachspielzeit war die Sensation perfekt. Viktoria Pilsen steht zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in der Gruppenphase der Champions League.

Spieler des Spiels: Marek Bakos (Viktoria Pilsen)

 

Sturm Graz - BATE Borissow 0:2 (0:1), Hinspiel 1:1

Tore: 0:1 Volotko (36.), 0:2 Simic (70.)

Ballbesitz: 48:52 Torschüsse: 13:8 Ecken: 2:2

Vom Anpfiff weg spielte BATE flott nach vorne und kam zu einer Reihe guter Chancen. Artem Kontsevoy hatte die erste große Möglichkeit (12.), scheiterte aber am starken Graz-Keeper Christian Gratzei. Aleksandr Volotko besorgte dann aber mit einem sehenswerten Distanzschuss aus gut 25 Metern die Führung (36.).

Graz kam in der ersten Hälfte nur zweimal gefährlich vors Tor der Weißrussen, legte nach der Pause aber zu. Mitten in die erste echte Drangperiode der Gastgeber traf aber Marko Simic per Kopf zum 2:0 und machte damit die Teilnahme an der Champions League perfekt.

Spieler des Spiels: Renan Bressan (BATE Borissow)

Udinese Calcio - FC Arsenal 1:2 (1:0), Hinspiel 0:1

Tore: 1:0 Di Natale (39.), 1:1 van Persie (55.), 1:2 Walcott (69.)

Bes. Vorkommnis: Szczesny (Arsenal) hält Handelfmeter von Di Natale (59.)

Ballbesitz: 41:59 Torschüsse: 12:19 Ecken: 3:3

Das 3:1 in der Addition klingt deutlicher, als es war - mit Arsenal kam am Ende die schlauere Mannschaft weiter, die in den richtigen Momenten traf und auch das Glück auf seiner Seite hatte. Zur SPOX-Analyse

Spieler des Spiels: Gervinho (FC Arsenal)

 

Rubin Kasan - Olympique Lyon 1:1 (0:0), Hinspiel 1:3

Tore: 1:0 Natcho (77.), 1:1 Kone (87.)

Ballbesitz: 56:44 Torschüsse: 11:13 Ecken: 6:6

Mit dem 3:1-Polster aus dem Hinspiel im Rücken stand Lyon von Beginn an sehr tief, machte die Räume eng und ließ die Gastgeber kommen. Kasan tat sich im Spielaufbau schwer und brachte bis zur Pause nicht eine Torchance zu Stande. Erst die Einwechslung von Stürmer Obafemi Martins Mitte der zweiten Hälfte brachte nochmal Schwung in die Angriffsbemühungen.

Lyon-Keeper Hugo Lloris musste mehrmals in höchster Not retten. Gegen den Volleyschuss von Bibras Nacho aus 13 Metern zentral vor dem Tor war aber auch er machtlos (77.). In der Folge drückte Kasan auf den dringend benötigten zweiten Treffer. Lyon hielt aber hinten dicht und konterte. Als sich Kasans Torwart Sergey Ryzhikov nach einer Ecke verschätzte und Bakari Kone einköpfen durfte, war die Sache gegessen (87.).

Spieler des Spiels: Hugo Lloris (Olympique Lyon)

Alle Playoff-Spiele im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung