Dienstag, 07.12.2010

Champions League - 6. Spieltag

Werder schafft versöhnlichen Abschluss

Werder Bremen hat sich mit einem überzeugenden Sieg gegen den Titelverteidiger versöhnlich aus der Champions League verabschiedet. Im letzten Spiel der Gruppenphase gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf mit 3:0 (1:0) gegen Inter Mailand, schließt die Gruppe A aber trotzdem als Letzter ab.

Sebastian Prödl (l.) brachte Werder gegen indisponierte Mailänder Gäste per Kopf in Führung
© Getty
Sebastian Prödl (l.) brachte Werder gegen indisponierte Mailänder Gäste per Kopf in Führung

Vor lediglich 30.400 Zuschauern im Weserstadion erzielte Sebastian Prödl (39.), Marko Arnautovic (49.) und Claudio Pizarro (88.) die Tore für die Gastgeber.

Durch den Sieg polierte Werder seine bis dato ernüchternde Bilanz zumindest etwas auf. Inter dagegen enttäuschte komplett und verspielte auch die letzte Chance auf den möglichen Gruppensieg. Der Titelverteidiger zieht somit als Zweiter hinter Tottenham Hotspur ins Achtelfinale ein.

Reaktionen:

Thomas Schaaf (Trainer Werder Bremen): "Wir haben heute ein gutes Spiel abgeliefert und uns anständig aus der Gruppe verabschiedet. Der Sieg ist viel wert. Alles was wir uns vorgenommen haben, haben wir auch umgesetzt. Daran müssen wir jetzt anknüpfen. Dortmund wird uns in der Bundesliga sicher mehr fordern, als das Inter heute getan hat. Beim Tabellenführer können wir uns am Samstag erneut beweisen."

Klaus Allofs (Sportchef Werder Bremen): "Wir können heute sehr zufrieden sein. Dafür, was der Gegner tut, können wir nichts. In der zweiten Halbzeit hat sich die Mannschaft gesteigert. Auch wenn es eine sehr schwere Gruppe war, ist es sehr ärgerlich, dass wir nicht mehr dabei sind."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Werder mit Almeida, diesmal im linken offensiven Mittelfeld. Bargfrede dafür nur auf der Bank.

Inter im 4-2-3-1 mit Eto'o oder abwechselnd Pandev als einziger Spitze. Benitez schont keinen seiner Stars, Cambiasso rückt kurz vor Spielbeginn für Materazzi ins Team.

31.: Hunt schlägt einen cleveren Diagonalpass auf Almeida, der die Kugel am linken Eck des Fünfmeterraums technisch astrein annimmt und direkt abzieht. Orlandoni muss sich strecken, bekommt aber so gerade noch die Hände dran.

38., 1:0, Prödl: Nach einer Frings-Ecke von rechts steigt Prödl zwischen zwei Inter-Verteidigern am höchsten und drückt das Ding unhaltbar ins rechte Toreck. Erster CL-Treffer für den Österreicher.

49., 2:0, Arnautovic: Wieder trifft ein Österreicher. Almeida flankt von halblinks butterweich an den Fünfmeterraum, wo Arnautovic goldrichtig steht und die Kugel aus dem Lauf volley ins kurze Eck drischt.

67.: Pfosten! Eine wilde Szene: Pandev will von halbrechts eigentlich nur flanken. Sein auf den ersten Blick verunglückter Versuch findet keinen Abnehmer im Zentrum und trudelt gemächlich an den linken Pfosten.

82.: Schmidt bringt den nächsten Ball von rechts zentral vor das Inter Tor, wo Hunt nach vom Elfmeterpunkt den Dampfhammer auspackt und das Leder an die Unterkante der Latte nagelt.

88., 3:0, Pizarro: Fritz spielt Pizarro von halblinks mittig vor dem Sechzehner an. Der Stürmer dreht sich fein um die eigene Achse, schaut kurz auf und ballert die Kugel über den linken Innenpfosten ins Netz.

90.: Nun scheitert Inter am Aluminium. Pandev kloppt die Kugel aus gut vierzehn Metern an das linke Lattenkreuz.

Fazit: Verdienter Sieg für Bremen, das deutlich mehr für's Spiel tat und beinahe unbehelligt kombinieren durfte.

Der Star des Spiels: Marko Marin wollte seine erste Champions-League-Saison offenbar nicht ganz enttäuschend ausklingen lassen. Der Nationalspieler brauchte wie seine Kollegen eine Weile, kämpfte sich dann aber immer mehr in die Partie und hielt die Viererkette der Italiener gehörig auf Trab.

Die Gurke des Spiels: Davide Santon gilt als eines der größten Talente Italiens - allerdings eher auf der Position links in der Viererkette. Gegen Werder durfte er rechts im Mittelfeld ran und zeigte überhaupt nichts. Santon wirkte lustlos, hatte keine einzige Offensivaktion und ließ Zanetti ein ums andere mal allein gegen Almeida und Hunt. Ganz schwache Vorstellung, die Trainer Benitez mit einer frühen Auswechslung quittierte.

Die besten Bilder vom 6. CL-Spieltag
FC Bayern - FC Basel 3:0: Thomas Kraft vertrat gegen den Schweizer Meister den etatmäßigen Stammtorhüter Jörg Butt
© Getty
1/32
FC Bayern - FC Basel 3:0: Thomas Kraft vertrat gegen den Schweizer Meister den etatmäßigen Stammtorhüter Jörg Butt
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid.html
Franck Ribery (r.) besorgte die Führung für den FC Bayern und ließ später noch einen zweiten Treffer folgen
© Getty
2/32
Franck Ribery (r.) besorgte die Führung für den FC Bayern und ließ später noch einen zweiten Treffer folgen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=2.html
Breno (r.) leistete sich als letzter Mann einen katastrophalen Fehler, doch Basels Angreifer rund um Marco Streller waren schlichtweg zu harmlos
© Getty
3/32
Breno (r.) leistete sich als letzter Mann einen katastrophalen Fehler, doch Basels Angreifer rund um Marco Streller waren schlichtweg zu harmlos
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=3.html
Am Ende kommen die Bayern zu einem verdienten 3:0-Heimsieg und stellen mit 15 Punkten einen neuen Vereinsrekord auf
© Getty
4/32
Am Ende kommen die Bayern zu einem verdienten 3:0-Heimsieg und stellen mit 15 Punkten einen neuen Vereinsrekord auf
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=4.html
AC Milan - Ajax Amsterdam 0:2: Im Giuseppe Meazza entwickelte sich kein hochklassiges Spiel, der Einsatz stimmte trotzdem
© Getty
5/32
AC Milan - Ajax Amsterdam 0:2: Im Giuseppe Meazza entwickelte sich kein hochklassiges Spiel, der Einsatz stimmte trotzdem
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=5.html
Der sterbende Schwan: Miralem Sulejmani hebt gegen Milan-Keeper Marco Amelia ab
© Getty
6/32
Der sterbende Schwan: Miralem Sulejmani hebt gegen Milan-Keeper Marco Amelia ab
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=6.html
Schlechter Versuch: Sulejmani (unten) sieht nach seiner Schwalbe den Gelben Karton
© Getty
7/32
Schlechter Versuch: Sulejmani (unten) sieht nach seiner Schwalbe den Gelben Karton
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=7.html
Am Ende bejubelt Ajax einen verdienten Auswärtssieg. Damit haben sich die Niederländer für die Europa League qualifiziert
© Getty
8/32
Am Ende bejubelt Ajax einen verdienten Auswärtssieg. Damit haben sich die Niederländer für die Europa League qualifiziert
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=8.html
Olympique Marseille - FC Chelsea 1:0: Lange war es eine knappe Angelegenheit im Stade Velodrome. Leyti N'Diaye (r.) rauscht Florent Malouda in die Parade
© Getty
9/32
Olympique Marseille - FC Chelsea 1:0: Lange war es eine knappe Angelegenheit im Stade Velodrome. Leyti N'Diaye (r.) rauscht Florent Malouda in die Parade
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=9.html
Waren nicht immer einer Meinung: Chelseas Kapitän John Terry (r.) und der russische Schiedsrichter Vladislav Bezborodov
© Getty
10/32
Waren nicht immer einer Meinung: Chelseas Kapitän John Terry (r.) und der russische Schiedsrichter Vladislav Bezborodov
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=10.html
Grund für die Diskussionen: das Foul von Diawara (l.) an Chelseas Malouda, für das es keinen Elfmeter gab
© Getty
11/32
Grund für die Diskussionen: das Foul von Diawara (l.) an Chelseas Malouda, für das es keinen Elfmeter gab
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=11.html
Didier Drogba (r.) erwischte bei der Rückkehr zu seinem Ex-Verein keinen guten Abend. Nach 62 Minuten war für ihn Schluss
© Getty
12/32
Didier Drogba (r.) erwischte bei der Rückkehr zu seinem Ex-Verein keinen guten Abend. Nach 62 Minuten war für ihn Schluss
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=12.html
FC Arsenal - Partizan Belgrad 3:1: Arsenal stand am letzten Vorrunden-Spieltag noch einmal mächtig unter Druck
© Getty
13/32
FC Arsenal - Partizan Belgrad 3:1: Arsenal stand am letzten Vorrunden-Spieltag noch einmal mächtig unter Druck
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=13.html
Robin van Persie brach den Bann und brachte die Gunners per Strafstoß mit 1:0 in Führung. Der Jubel kann sich sehen lassen
© Getty
14/32
Robin van Persie brach den Bann und brachte die Gunners per Strafstoß mit 1:0 in Führung. Der Jubel kann sich sehen lassen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=14.html
Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer enteilte Arsenal den Serben jedoch und steht verdient im Achtelfinale
© Getty
15/32
Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer enteilte Arsenal den Serben jedoch und steht verdient im Achtelfinale
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=15.html
Werder Bremen - Inter Mailand 3:0: Im Hinspiel setzte es ein heftiges 0:4, nun rehabilitierte sich die Schaaf-Elf. 3:0 - ein anständiger Abschied aus der Champions League
© Getty
16/32
Werder Bremen - Inter Mailand 3:0: Im Hinspiel setzte es ein heftiges 0:4, nun rehabilitierte sich die Schaaf-Elf. 3:0 - ein anständiger Abschied aus der Champions League
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=16.html
Bremens Keeper Tim Wiese verlebte indes einen eher gemütlichen Abend. Immerhin: Weiße Weste statt vier Gegentoren
© Getty
17/32
Bremens Keeper Tim Wiese verlebte indes einen eher gemütlichen Abend. Immerhin: Weiße Weste statt vier Gegentoren
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=17.html
Die Nerrazurri ziehen durch diese Pleite übrigens nur als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein
© Getty
18/32
Die Nerrazurri ziehen durch diese Pleite übrigens nur als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=18.html
Sebastian Prödl brachte Werder mit seinem Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße - zur Belohnung gab's eine herzliche Backpfeife vom Kollegen Fritz
© Getty
19/32
Sebastian Prödl brachte Werder mit seinem Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße - zur Belohnung gab's eine herzliche Backpfeife vom Kollegen Fritz
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=19.html
Benfica Lissabon - FC Schalke 04 1:2: All der Aberglaube umsonst: Obwohl der glücksbringende Adler eifrig seine Runden im Stadion drehte, verlor Benfica mit 1:2
© Getty
20/32
Benfica Lissabon - FC Schalke 04 1:2: All der Aberglaube umsonst: Obwohl der glücksbringende Adler eifrig seine Runden im Stadion drehte, verlor Benfica mit 1:2
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=20.html
Jose Manuel Jurado, der Schalke auch schon in der Liga gegen den FCB in Führung brachte, traf in Lissabon zum 1:0 für Schalke 04
© Getty
21/32
Jose Manuel Jurado, der Schalke auch schon in der Liga gegen den FCB in Führung brachte, traf in Lissabon zum 1:0 für Schalke 04
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=21.html
Benedikt Höwedes setzte zehn Minuten vor Schluss noch einen drauf. Der Abwehrspieler entpuppt sich so langsam als Goalgetter...
© Getty
22/32
Benedikt Höwedes setzte zehn Minuten vor Schluss noch einen drauf. Der Abwehrspieler entpuppt sich so langsam als Goalgetter...
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=22.html
Mehr als der Anschlusstreffer gelang den Gastgebern nicht mehr. Was blieb, waren jubelnde Schalker. Achtelfinale, wir kommen!
© Getty
23/32
Mehr als der Anschlusstreffer gelang den Gastgebern nicht mehr. Was blieb, waren jubelnde Schalker. Achtelfinale, wir kommen!
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=23.html
Twente Enschede - Tottenham Hotspur 3:3: In Enschede lieferten Twente und die Spurs indes ein munteres Scheibenschießen
© Getty
24/32
Twente Enschede - Tottenham Hotspur 3:3: In Enschede lieferten Twente und die Spurs indes ein munteres Scheibenschießen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=24.html
Maßgeblich daran beteiligt: Jermaine Defoe (r.). Der Tottenham-Stürmer traf gleich zweimal gegen die Holländer
© Getty
25/32
Maßgeblich daran beteiligt: Jermaine Defoe (r.). Der Tottenham-Stürmer traf gleich zweimal gegen die Holländer
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=25.html
Das höchst unterhaltsame Spiel in Enschede brachte letztendlich beiden Teams nur einen Punkt. Für die Spurs reichte dieser Zähler für Platz eins in Gruppe A
© Getty
26/32
Das höchst unterhaltsame Spiel in Enschede brachte letztendlich beiden Teams nur einen Punkt. Für die Spurs reichte dieser Zähler für Platz eins in Gruppe A
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=26.html
FC Barcelona - Rubin Kasan 2:0: Auch die Katalanen waren schon vor dem Anpfiff für das Achtelfinale qualifiziert. Also brachte Trainer Pep Guardiola hauptsächlich Ersatzspieler
© Getty
27/32
FC Barcelona - Rubin Kasan 2:0: Auch die Katalanen waren schon vor dem Anpfiff für das Achtelfinale qualifiziert. Also brachte Trainer Pep Guardiola hauptsächlich Ersatzspieler
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=27.html
Die Jungspunde spielten zwar eine schwache erste Halbzeit, gingen dann aber nach der Pause in Führung. Na, erkennen sie einen dieser Barca-Youngster?
© Getty
28/32
Die Jungspunde spielten zwar eine schwache erste Halbzeit, gingen dann aber nach der Pause in Führung. Na, erkennen sie einen dieser Barca-Youngster?
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=28.html
Und dann kam er doch noch: Lionel Messi wurde eingewechselt und drückte dem Spiel durch atemberaubende Tempo-Dribblings seinen Stempel auf
© Getty
29/32
Und dann kam er doch noch: Lionel Messi wurde eingewechselt und drückte dem Spiel durch atemberaubende Tempo-Dribblings seinen Stempel auf
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=29.html
Manchester United - FC Valencia 1:1: Gestatten: Der fliegende Koreaner alias Ji-Sung Park. Im Old Trafford ging es heiß her
© Getty
30/32
Manchester United - FC Valencia 1:1: Gestatten: Der fliegende Koreaner alias Ji-Sung Park. Im Old Trafford ging es heiß her
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=30.html
Immer den Ball im Blick: Beide Teams lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Valencia ging schließlich nach gut einer halben Stunde in Führung
© Getty
31/32
Immer den Ball im Blick: Beide Teams lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Valencia ging schließlich nach gut einer halben Stunde in Führung
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=31.html
Anderson, die lebende Rauchbombe: Der Brasilianer glich für Manchester United aus und war über 90 Minuten heiß. Nicht zu übersehen...
© Getty
32/32
Anderson, die lebende Rauchbombe: Der Brasilianer glich für Manchester United aus und war über 90 Minuten heiß. Nicht zu übersehen...
/de/sport/diashows/1012/Fussball/champions-league/6-spieltag/spieltag-6-fc-schalke-04-werder-bremen-fc-bayern-muenchen-fc-basel-inter-fc-barcelona-manchester-united-gruppenphase-real-madrid,seite=32.html
 

Die Pfeife des Spiels: Cüneyt Cakir aus der Türkei hatte mit der harmlosen Partie keinerlei Probleme. Sicher in der Spielleitung und lediglich mit ein paar kleinen Fehlern.

Analyse: Die ersten Minuten muteten wie ein besseres Trainingsspiel an. Werder kam dann als erste Mannschaft ihrer Pflicht nach, unterstützt von einem gelangweilten Inter. Die Bremer kontrollierten die Partie bis zur Pause nach Belieben, ohne sich viele Chancen zu erspielen.

Erst nach einer halben Stunde wurden die Gastgeber mutiger und zielstrebiger und kamen völlig verdient zum Führungstreffer. Inter hatte in den gesamten ersten 45 Minuten keine einzige nennenswerte Szene. Lediglich ein Kopfball von Pandev versprühte einen Hauch von Torgefahr.

Auch im zweiten Durchgang wollte sich Inter nicht am Spiel beteiligen und so holten sich Werder als Mannschaft und einzelne Spieler wie Marin, Hunt oder Arnautovic jenes Selbstvertrauen, das in den letzten Wochen nur zu oft gefehlt hatte.

Werder blieb zudem zum dritten Mal in Folge ohne Gegentor. Das Experiment mit Fritz als Absicherung neben Frings darf getrost als gelungen bezeichnet werden. Inter dagegen setzte seinen Negativlauf auch in der Königsklasse fort. Auch wenn das Weiterkommen längst feststand: Die "Leistung" war eines Titelverteidigers nicht würdig.

Völlig emotions- und beinahe teilnahmslos gaben die Mailänder das Spiel her. Offensichtlicher kann man eine lästige Dienstreise nicht dokumentieren.

Werder - Inter: Daten zum Spiel

 

Für SPOX im Weserstadion: Stefan Rommel

Diskutieren Drucken Startseite
7. Dezember
6. Dezember

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.