_xmlPath

Champions League: Bayern im Achtelfinale

FCB: Die Rumpftruppe funktioniert

Von Thomas Gaber
Donnerstag, 04.11.2010 | 09:47 Uhr
Achtelfinale! Hamit Altintop, Mario Gomez, Bastian Schweinsteiger und Andreas Ottl (v.l.n.r.) feiern
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Live
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der FC Bayern hat einen neuen Vereinsrekord aufgestellt und den höchsten Sieg der Saison eingefahren. Auch wenn Cluj kein Maßstab ist, zeigten die Bayern erneut, dass sie die vielen Ausfälle kompensieren können.

Reaktionen:

Philipp Lahm (FC Bayern München): "Wir haben eine sehr gute Leistung gezeigt. Wir wollten dem Gegner früh klarmachen, dass für ihn hier nichts zu holen ist. Das ist uns gelungen. Wir haben in dieser Saison nie katastrophal gespielt, aber die Sicherheit kriegt man nur durch Siege. Wir haben einige Spiele gewonnen und schon steigt das Selbstvertrauen. Das merkt man auf dem Platz. Der Sieg war aber nichts wert, wenn wir jetzt gegen Mönchengladbach nicht nachlegen."

Bastian Schweinsteiger (FC Bayern München): "Das war ein wichtiger Sieg, jetzt sind wir durch. Ich ärgere mich über meine dritte Gelbe Karte. Ich weiß nicht, warum der Schiedsrichter darauf kommt, mir die Karte zu zeigen."

Nachbetrachtung:

Seit Wochen schleppt sich ein Rumpfkader durch drei Wettbewerbe, auch in Rumänien hatte van Gaal nur 13 Feldspieler an Bord. Die Serie ist bemerkenswert: fünf Siege, dazu ein 0:0 in Hamburg.

Neben den Bankspielern, die wie Anatolij Tymoschtschuk oder Andreas Ottl konstant solide Leistungen abrufen, überzeugen vor allem zwei Spieler: Bastian Schweinsteiger und Mario Gomez.

Schweinsteiger ist in Abwesenheit von Kapitän Mark van Bommel der unumstrittene Chef auf dem Platz, auch wenn er nicht die Binde trägt.

Schweinsteiger fordert jeden Ball und ist als Schaltstation unverzichtbar, egal ob auf der Sechser- oder der Zehnposition. Er kann sich anpassen.

Weil Ottl und Tymoschtschuk im Spielaufbau Probleme hatten, ließ sich Schweinsteiger in der ersten Halbzeit öfter fallen und verteilte die Bälle. Er hat sein kleines Tal durchschritten und mausert sich zu van Gaals wichtigstem Spieler.

Mario Gomez hat seine Torjägerqualitäten wiederentdeckt und trifft derzeit nach Belieben: vier Tore in der Liga, vier in der Champions League. Seine Quote ist kein Zufall.

Gomez bewegt sich gut, scheut keine Zweikämpfe und hat im Abschluss die nötige Ruhe und Kaltschnäuzigkeit. Seine Körpersprache hat sich fundamental geändert.

Kein Anzeichen mehr von Selbstzweifel nach einer vergebenen Chance.

Die Bayern haben nach einem langen Anlauf endlich Fahrt aufgenommen und in den nächsten Wochen werden die verletzten Spieler peu a peu zurückkehren.

Van Gaals Hauptaugenmerk liegt nun auf der Integration dieser Spieler. Eine Mammutaufgabe. Die Rumpftruppe funktioniert und die Rekonvaleszenten drängen auf ihre Einsätze.

Analyse: Bayern dank Gomez schon im Achtelfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung