Mittwoch, 31.03.2010

Bayerns Hamit Altintop im Interview

Altintop: "Wir haben ein Zeichen gesetzt"

Bayerns Hamit Altintop stand beim 2:1-Sieg im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Manchester United etwas überraschend in der Startelf. Der 27-Jährige machte seine Sache gegen die starke linke Seite der Engländer aber richtig gut (SPOX-Note 2).

Bayerns Hamit Altintop (l.) im Zweikampf mit Patrice Evra von Manchester United
© Getty
Bayerns Hamit Altintop (l.) im Zweikampf mit Patrice Evra von Manchester United

Nach dem Spiel stellte sich Hamit Altintop in der Mixed-Zone den Fragen der Journalisten und sprach mit SPOX über vergebene Chancen, seinen Anspruch, Stammspieler zu sein und die Chancen auf den großen Wurf in dieser Saison.

SPOX: Hamit Altintop, wann haben Sie erfahren, dass Sie gegen Manchester United spielen werden und wie überrascht waren Sie?

Hamit Altintop: Ich habe es am Montagvormittag erfahren. Überrascht war ich eigentlich eher, dass ich nicht schon am Samstag gegen Stuttgart gespielt habe. Der Trainer hatte mir vorher gesagt, dass das seiner Meinung nach meine Position ist. Aber natürlich war ich nun extrem froh, dass ich spielen durfte.

SPOX: Mit Franck Ribery in der Startelf konnte man auf den Gedanken kommen, dass der FC Bayern mehr über links spielen würde. Nun war es aber eher ausgeglichen, Sie haben viele Bälle bekommen.

Altintop: Das war so geplant. Es entspricht auch der Philosophie des Trainers, dass man nicht nur von einem Spieler abhängig ist - wie das vielleicht bei Manchester mit Wayne Rooney der Fall ist. Eine große Mannschaft macht aus, dass viele Spieler ein Spiel entscheiden können. Ich denke, dass ich das auf rechts mit Philipp Lahm zusammen ganz gut gemacht habe.

SPOX: Sie hatten in der ersten Halbzeit eine große Chance, da springt Ihnen aber der Ball vom Fuß. Wie haben Sie die Szene gesehen?

CL-Viertelfinale: Die besten Bilder der Hinspiele
Bayern München - Manchester United 2:1: Was für ein Spiel der Bayern und Badstuber (l., gegen Nani) gegen die Red Devils
© Getty
1/24
Bayern München - Manchester United 2:1: Was für ein Spiel der Bayern und Badstuber (l., gegen Nani) gegen die Red Devils
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau.html
64 Sekunden sind gespielt, da rappelt es im Bayern-Karton: Nach einer Nani-Flanke rutscht Demichelis aus und Rooney drückt den Ball aus vier Metern unter die Lattee
© Getty
2/24
64 Sekunden sind gespielt, da rappelt es im Bayern-Karton: Nach einer Nani-Flanke rutscht Demichelis aus und Rooney drückt den Ball aus vier Metern unter die Lattee
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=2.html
Rooney dreht jubelnd ab und feiert mit Vidic sein fünftes Tor in der laufenden Champions-League-Saison
© Getty
3/24
Rooney dreht jubelnd ab und feiert mit Vidic sein fünftes Tor in der laufenden Champions-League-Saison
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=3.html
Ribery hatte gegen den deutlich langsameren Gary Neville leider zu selten Szenen wie diese. In der 2. Halbzeit steigerte er sich aber
© Getty
4/24
Ribery hatte gegen den deutlich langsameren Gary Neville leider zu selten Szenen wie diese. In der 2. Halbzeit steigerte er sich aber
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=4.html
Auch von Lahm gingen lange Zeit kaum Offensivimpulse aus. Hier stört ihn Park
© Getty
5/24
Auch von Lahm gingen lange Zeit kaum Offensivimpulse aus. Hier stört ihn Park
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=5.html
Auch in München: "Love United, hate Glazer". Sogar in der Südkurve hing das mittlerweile berüchtigte Plakat
© Getty
6/24
Auch in München: "Love United, hate Glazer". Sogar in der Südkurve hing das mittlerweile berüchtigte Plakat
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=6.html
In der 76. Minute leitete ein abgefälschter Freistoß von Ribery dann die Wende ein
© Getty
7/24
In der 76. Minute leitete ein abgefälschter Freistoß von Ribery dann die Wende ein
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=7.html
In der Nachspielzeit dann der Wahnsinn: Olic nutzt einen Katastrophenfehler von Evra und überwindet van der Sar zum 2:1
© Getty
8/24
In der Nachspielzeit dann der Wahnsinn: Olic nutzt einen Katastrophenfehler von Evra und überwindet van der Sar zum 2:1
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=8.html
Trikot runter und ab zum Jubeln: Olic und Ribery feiern den Sieg
© Getty
9/24
Trikot runter und ab zum Jubeln: Olic und Ribery feiern den Sieg
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=9.html
Besonders bitter für United: Sekunden vor dem 2:1 knickt Rooney im Zweikampf gegen Gomez um
© Getty
10/24
Besonders bitter für United: Sekunden vor dem 2:1 knickt Rooney im Zweikampf gegen Gomez um
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=10.html
Rooney sieht das Unheil aus der Ferne, der Knöchel ist da schon lädiert
© Getty
11/24
Rooney sieht das Unheil aus der Ferne, der Knöchel ist da schon lädiert
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=11.html
Rooney humpelt vom Platz und wird nach dem Abpfiff behandelt. Unter Umständen fällt er nächste Woche aus...
© Getty
12/24
Rooney humpelt vom Platz und wird nach dem Abpfiff behandelt. Unter Umständen fällt er nächste Woche aus...
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=12.html
Olympique Lyon - Girondins Bordeaux 3:1: Der Matchwinner: Lisandro Lopez erzielte einen Doppelpack
© Getty
13/24
Olympique Lyon - Girondins Bordeaux 3:1: Der Matchwinner: Lisandro Lopez erzielte einen Doppelpack
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=13.html
So verbissen wurde gekämpft: Lyons Cissokho (l.) und Bodmer (r.) nehmen Gouffran in die Zange
© Getty
14/24
So verbissen wurde gekämpft: Lyons Cissokho (l.) und Bodmer (r.) nehmen Gouffran in die Zange
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=14.html
Chamakh (r.) köpfte das zwischenzeitliche 1:1 für die Girondins
© Getty
15/24
Chamakh (r.) köpfte das zwischenzeitliche 1:1 für die Girondins
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=15.html
FC Arsenal - FC Barcelona 2:2: Beide Teams lieferten sich ein spektakuläres Duell. Cesc Fabregas glich kurz vor Schluss per Foulelfmeter aus
© Getty
16/24
FC Arsenal - FC Barcelona 2:2: Beide Teams lieferten sich ein spektakuläres Duell. Cesc Fabregas glich kurz vor Schluss per Foulelfmeter aus
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=16.html
Carles Puyol hatte Fabregas im Strafraum gefoult und sah dafür die Rote Karte. Damit fehlt der Barca-Kapitän den Katalanen im Rückspiel
© Getty
17/24
Carles Puyol hatte Fabregas im Strafraum gefoult und sah dafür die Rote Karte. Damit fehlt der Barca-Kapitän den Katalanen im Rückspiel
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=17.html
Zuvor hatte Barca die Partie dominiert. In der Anfangsviertelstunde vergaben Messi & Co. aber gleich mehrere Hochkaräter. Erst in Hälfte zwei gelang Ibrahimovic ein Doppelpack
© Getty
18/24
Zuvor hatte Barca die Partie dominiert. In der Anfangsviertelstunde vergaben Messi & Co. aber gleich mehrere Hochkaräter. Erst in Hälfte zwei gelang Ibrahimovic ein Doppelpack
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=18.html
Der eingewechselte Theo Walcott erzielte in der 69. Minute den Anschlusstreffer für die Gunners, die danach aufwachten und begannen, mutiger nach vorne zu spielen
© Getty
19/24
Der eingewechselte Theo Walcott erzielte in der 69. Minute den Anschlusstreffer für die Gunners, die danach aufwachten und begannen, mutiger nach vorne zu spielen
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=19.html
Emotionaler Höhepunkt des Abends: Thierry Henry kehrte an seine alte Wirkungsstätte zurück. Die Arsenal-Fans feierten seine Einwechslung mit Standing-Ovations
© Getty
20/24
Emotionaler Höhepunkt des Abends: Thierry Henry kehrte an seine alte Wirkungsstätte zurück. Die Arsenal-Fans feierten seine Einwechslung mit Standing-Ovations
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=20.html
Inter Mailand - ZSKA Moskau 1:0: Lange tat sich Inter vor heimischer Kulisse im Giuseppe-Meazza-Stadion schwer. Maicon wird hier von Mamaew unfair gestoppt
© Getty
21/24
Inter Mailand - ZSKA Moskau 1:0: Lange tat sich Inter vor heimischer Kulisse im Giuseppe-Meazza-Stadion schwer. Maicon wird hier von Mamaew unfair gestoppt
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=21.html
Wesley Sneijder (r.) war einer der Besten im Inter-Dress. Der Niederländer war viel unterwegs und bereitete den Siegtreffer vor
© Getty
22/24
Wesley Sneijder (r.) war einer der Besten im Inter-Dress. Der Niederländer war viel unterwegs und bereitete den Siegtreffer vor
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=22.html
Den erzielte Diego Milito. In der 66. Minute erlöste er die Inter-Fans mit dem 1:0. Wasili Berezutski (r.) kommt zu spät
© Getty
23/24
Den erzielte Diego Milito. In der 66. Minute erlöste er die Inter-Fans mit dem 1:0. Wasili Berezutski (r.) kommt zu spät
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=23.html
Der Argentinier mit der Rückennummer 22 feiert seinen Siegtreffer mit den Fans
© Getty
24/24
Der Argentinier mit der Rückennummer 22 feiert seinen Siegtreffer mit den Fans
/de/sport/diashows/1003/fussball/champions-league/viertelfinale/hinspiele/bayern-muenchen-manchester-united-bordeaux-lyon-barcelona-inter-arsenal-moskau,seite=24.html
 

Altintop: Franck hat mich gut gesehen und einen Superpass gespielt. Mit ein bisschen mehr Glück wird's ein Tor. Es gab aber auch noch die Szene, in der ich den Ball nicht richtig treffe und Ivica Olic knapp vorbei rutscht, oder die, als ich Edwin van der Sar anschieße - das waren auch gute Chancen. Es sollte nicht sein. Dafür haben andere getroffen - jetzt bin ich in den nächsten Spielen gefordert.

SPOX: Rechnen Sie jetzt auch mit einen Einsatz gegen Schalke 04 am Wochenende?

Altintop: Ich hoffe es! Aber entscheidend ist, dass die Mannschaft erfolgreich ist. Mein Anspruch ist, immer zu spielen. Das habe ich heute gezeigt - über das andere mache ich mir keine Gedanken. Ich konzentriere mich auf meine Leistung. Das mag egoistisch klingen, aber nur wenn ich meine Leistung bringe, kann ich der Mannschaft auch helfen.

SPOX: Hatten Sie auch den Eindruck, dass Manchester Ihre Mannschaft in der zweiten Halbzeit ein bisschen vom Haken gelassen und vielleicht ein wenig unterschätzt hat?

Altintop: Nein, das denke ich nicht. Die hatten schon in der ersten Halbzeit extrem viel Respekt vor uns. Ich dachte, das frühe 1:0 würde sie motivieren und stärker machen, aber das war nicht so - das hat mich schon überrascht. Man muss den Trainer loben, weil er uns gut vorbereitet hat. Und die Mannschaft, weil sie das, was er gefordert hat, gut umgesetzt hat.

SPOX: Franck Ribery und Sie auf den Außen - das passt?

Altintop: Es sah zumindest ganz gut aus. Es ist ja auch nichts Neues, dass Franck und ich uns auf den Außen gut ergänzen. Das war schon vor zwei Jahren unter Ottmar Hitzfeld so. Im letzten Jahr war ich leider oft verletzt, diese Saison habe ich sehr wenig gespielt.

SPOX: Was hätten Sie jetzt lieber - einen Sieg gegen Schalke oder das Weiterkommen in der Champions League nächste Woche?

Altintop: Ich möchte Meister werden und weiterkommen. Ich denke, dass wir sehr gute Karten haben.

SPOX: Auch in Manchester?

Altintop: Wir waren in Florenz unter Druck und haben unsere Tore gemacht. Wir waren in Turin unter Druck und haben unsere Tore gemacht. Wir sind auswärts immer für Tore gut. Ich denke, dass wir heute ein Zeichen gesetzt haben und dass sich United jetzt sagt: 'Hoppla, die sind ja gar nicht mal so schlecht.'

Das Champions-League-Viertelfinale auf einen Blick

Für SPOX in der Allianz Arena: Florian Bogner

Diskutieren Drucken Startseite
2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.