Überragender Olic - überragende Bayern!

Von Für SPOX in Lyon: Florian Bogner
Dienstag, 27.04.2010 | 22:50 Uhr
Drei Mal netzte Ivica Olic in Lyon ein und war einmal mehr der Matchwinner der Bayern
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der FC Bayern steht nach dem 3:0 (1:0) bei Olympique Lyon erstmals seit 2001 wieder im Endspiel der Champions League. Die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal bot eine überzeugende Leistung im Stade de Gerland. Überragend war aber einmal mehr Stürmer Ivica Olic. Aber auch die anderen Bayern-Stars erhielten Bestnoten in der Einzelkritik.

Jörg Butt: Guckte Bastos' Schuss schön vorbei (31.) und hielt den einzigen Torschuss der Lyonnais von Govou ohne Fehl und Tadel (61.). Teilweise etwas behäbig beim Rausspielen, bekam von Schweinsteiger deshalb zwischendrin mal einen ordentlichen Einlauf. Note 2

Philipp Lahm: In der Defensive eine Bank, mit mehreren ganz starken (und fairen!) Tacklings gegen die beweglichen Außen Govou und Bastos. Offensiv kam Lahm erst nach der Halbzeit zur Geltung. Hinterlief ein paar Mal klug und riss Lyon damit auseinander, bekam aber meist den Ball nicht zugespielt. Schlug vier Flanken in Halbzeit zwei - eine davon fand den Kopf von Olic zum 3:0 (78.). Einziger Kritikpunkt: Verlor Bastos bei dessen Riesenchance aus den Augen (31.). Note 2

Daniel van Buyten: Konnte trotz schmerzhafter Wadenprellung zumindest für eine Halbzeit den Abwehrchef mimen. Wurde nach 15 Minuten von Lopez an der Wade getroffen, hielt aber tapfer bis zur Pause durch. Bis zu seiner Auswechslung auffälliger als Badstuber, hatte Lopez jederzeit im Griff. Note 2

Holger Badstuber: Hatte in der ersten Halbzeit leichte Zuordnungsprobleme, weil sich van Buyten meist um Lopez kümmerte und er so etwas in der Luft hing. Nach der Pause dann aber bei Lahms Fehlpass gleich hellwach (47.). Steigerte sich, als er mit Gomis nach der Pause einen kantigen Gegenspieler bekam, an dem er sich festbeißen konnte. Insgesamt im Vergleich zu den letzten Wochen stark verbessert. Note 2

Diego Contento: Defensiv bombensicher, ließ links hinten keinen an sich vorbei. Hin und wieder mit leichten Problemen beim Einrücken, aber ansonsten genau so souverän wie im Hinspiel. Einziger Fehler: Sprang bei Gomis' Direktabnahme (50.) unten durch. Und ja, der Junge ist wirklich erst 19 Jahre alt. Note 2

Mark van Bommel: Dirigierte viel im Mittelfeld, fightete nach jedem Ball und leitete das Spielgerät meist sicher weiter. Riss van Gaal mit einem achtlosen Ballverlust im Mittelfeld mal kurz aus dem Sitz (62.), fing sich aber schnell wieder und gab den gewohnt sicheren Sechser. Note 2

Bastian Schweinsteiger: Erneut der Chef im Mittelfeld. Unfassbares Laufpensum, ballsicher wie ein Roboter und permanent Herr der Lage. Dazu mit einer starken Direktabnahme, die nur knapp über den Winkel pfiff (53.). Fing die meisten Angriffe der Gastgeber schon im Mittelfeld ab. Neben Olic wieder mal stärkster Bayer auf dem Feld. Note 1

Arjen Robben: War diesmal nicht der große Faktor, hatte aber in Cissokho und Bastos wie im Hinspiel extrem schnelle und wendige Gegenspieler. Spielte dennoch vor dem 1:0 einen super Pass auf Müller (26.) und zwang Lyon-Keeper Lloris nach der Pause zu zwei Glanztaten (57./71.). Wurde nach 76 Minuten für Klose ausgetauscht - und hatte diesmal ein Lächeln auf den Lippen. Note 2

Thomas Müller: War nach zwei Minuten ein Häufchen Elend, als er völlig freistehend das Tor verfehlte. Ließ sich davon aber nicht verunsichern, reagierte in der 10. Minute nach einem Robben-Einwurf schnell und glänzte beim 1:0 als Vorbereiter für Olic. Wie er sich dabei seines Gegenspielers entledigte und noch die Übersicht behielt - Hut ab. Ansonsten wie immer aufopferungsvoll kämpfender Grenzgänger zwischen Abwehr und Mittelfeld der Lyonnais. Note 2

Hamit Altintop: Stand etwas überraschend auf links in der Startelf und startete nervös. Spielte in einer Drei-gegen-eins-Situation den falschen Ball (10.), zudem übermotiviert im Zweikampf mit Govou und so früh gelbbelastet (24.). In der zweiten Halbzeit steigerte sich Altintop, verlor kaum mehr einen Ball, half auch viel hinten aus und leistete beim 2:0 eine überragenden Vorarbeit für Olic (67.). Hätte seine Leistung mit dem 4:0 krönen können, verzog aber (91.). Note 2

Ivica Olic: Lief, als hätte er vier Beine und drei Lungen, war überall auf dem Platz zu finden und für keinen Lyon-Abwehrspieler zu stellen. Stark, wie er gegen Cris Müllers Chance heraufbeschwor (2.) und eine weitere Möglichkeit für Robben einleitete (23.). In der 26., 67. und 78. Minute dann jeweils mit der Coolness eines sibirischen Eisschranks vor dem Tor. Note 1 mit Sternchen

Martin Demichelis: Musste zur Pause trotz Wadenzerrung für den angeschlagenen van Buyten ins Spiel. Hatte wieder seinen üblichen Katastrophen-Fehlpass dabei (61.), stand aber ansonsten sicher und bereinigte einige brenzlige Situationen. Note 2

Miroslav Klose: Hatte eigentlich auf einen Einsatz gehofft, wurde dann aber von einer Grippe zurück geworfen und wurde erst 14 Minuten vor Schluss für Robben eingewechselt. Danach mit keiner nennenswerten Szene mehr. Ohne Note

David Alaba: Das Bayern-Nesthäkchen kam zwölf Minuten vor Schluss für Schweinsteiger und durfte nach dem Spiel in Florenz zum zweiten Mal Champions-League-Luft schnuppern. Ohne Note

Und so haben die mySPOX-User die Bayern-Stars bewertet:


Olympique Lyon - Bayern München: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung