Champions League - Achtelfinale, Hinspiel

Milan scheitert an sich und Rooney

Von Haruka Gruber / Martin Rösch
Dienstag, 16.02.2010 | 22:35 Uhr
Ronaldinho (r.) machte das 1:0 gegen United. Paul Scholes (l.) und United gewannen trotzdem mit 3:2
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
Fr21:00
Die Highlights des Freitagsspiels
Primera División
Live
Leganes -
Alaves
First Division A
Live
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Nach einem 3:2 (1:1) beim AC Mailand steht Vorjahres-Finalist Manchester United mit einem Bein im Viertelfinale der Champions League.

Vor 75.000 Zuschauern im ausverkauften Giuseppe-Meazza-Stadion erwischten die Gastgeber den besseren Start und gingen verdient durch Ronaldinho (3.) in Führung. Doch in der 36. Minute kam United durch Scholes überraschend zum Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit ließen die Red Devils die Rossoneri kommen und konterten clever. Das Ergebnis: Das 2:1 und 3:1 durch Rooney (66./74.). Milans Anschlusstor durch Seedorf in der 85. Minute kam zu spät.

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Spiel: Milan ohne zwei Stammspieler: Borriello und Abate werden durch Huntelaar und Bonera ersetzt. Beckham bekommt den Vorzug, Gattuso auf der Bank. Bei ManUnited bildet Evans mit Ferdinand die Innenverteidigung. Im Mittelfeld wird Park durch Scholes und Carrick abgesichert.

3., 1:0, Ronaldinho: Das geht ja gut los. Langer Freistoß von Beckham aus dem rechten Halbfeld. Evras missglückter Klärungsversuch fällt im 16er genau vor die Füße von Ronaldinho. Der Flachschuss des Brasilianers wird von Carrick abgefälscht. Keine Chance für van der Sar.

7.: Pato spaziert ungehindert durchs Mittelfeld und hat auf links das Auge für Ronaldinho. Der täuscht gegen Ferdinand einmal an und hält aus zehn Metern drauf. Van der Sar ist schnell unten.

11.: Innenverteidiger Silva mit dem grandiosen Pass in die Tiefe auf Antonini, der Linksverteidiger lässt Rafael und Ferdinand im Strafraum stehen und zielt aufs kurze Eck. Hauchdünn vorbei.

19.: Präziser Pass von Scholes in Rooneys Fuß, der zieht aus 20 Metern trocken ab. Der Ball verfehlt das Tor nur knapp rechts.

34.: Evans im Spielaufbau mit einem furchtbaren Fehlpass auf Ambrosini, der direkt weiter zu Huntelaar passt. Der Holländer zieht ohne zu zögern im Fallen aus 17 Metern ab, der Schuss verfehlt um Zentimeter den linken Pfosten.

36., 1:1, Scholes: Milans Linksverteidiger Antonini verletzt sich - wovon ManUtd profitiert. Park steckt rechts auf Fletcher durch, dessen Flanke geht zu Scholes, der mit rechts am Ball vorbeischießt. Mit Glück fliegt der Ball aber an Scholes linkes Schienbein - und von dort in die linke Torecke. Dida ohne Chance.

41.: Ronnie aus dem Nichts. Evra und Scholes ganz eng an ihm, aber er tanzt sie mit einem wundervollen Hacken-Trick aus. Kurze Ballmitnahme, klasse Flatterschuss aus 18 Metern, aber van der Sar pariert den schwer zu haltenden Aufsetzer grandios.

Halbzeit-Fazit: Milans offensive Ausrichtung überraschte Manchester, aber die Rossoneri verpassten einige Chancen auf das 2:0. Als United besser organisiert war, wackelte aber auch die Milan-Defensive.

52.: Pirlo mit einem Freistoß aus 30 Metern direkt aufs Tor. Van der Sar bekommt gerade noch die Hand hoch und holt die Kugel aus dem linken Eck.

61.: Van der Sar hat einen Sahnetag erwischt. Diesmal rettet er gegen einen gefühlvollen Schlenzer von Ronaldinho aus 14 Metern.

66., 1:2, Rooney: Der gerade eingewechselte Valencia mit der perfekt getimten Flanke von rechts. Rooney springt am zweiten Pfosten eine Etage höher als Gegenspieler Bonera und trifft per Kopf ins lange Eck.

74., 1:3, Rooney: Fletcher flankt von links auf den Elfmeterpunkt. Nesta und Silva lassen Rooney laufen, der ohne Mühe gegen Dida einnickt.

85., 2:3, Seedorf: Zaubertor vom alten Mann. Ronaldinho tanzt an der linken Strafraumgrenze zwei Gegenspieler aus und passt nach innen. Seedorf befördert die Kugel aus kurzer Distanz per Hacke ins Tor. Herrlich!

90.: Da war die dicke Chance! Ronaldinho legt mit dem Kopf für Ambrosini ab. Der Schuss wird gerade noch geblockt.

93.: Gelb-Rot für Carrick. In dem Spiel ist alles drin!

Fazit: Ein an Highlights nicht zu überbietendes Spiel, das am Ende die klügere (oder glücklichere) und nicht die bessere Mannschaft gewann. Mit einer besseren Effektivität hätte Milan mindestens Remis spielen müssen.

Der Star des Spiels: Edwin van der Sar. Dieses Jahr wird er 40 (!) Jahre alt - und doch ist van der Sar nach wie vor einer der besten wenn nicht der beste Keeper der Welt. Herausragend die Zahl seiner spektakulären Saves, vor allem Milans Ronaldinho verzweifelte an der Reaktionsfähigkeit des Niederländers. Wer nicht glaubt, wie gut van der Sar war, muss sich nur die 41. Minute ansehen, als er einen Ronnie-Aufsetzer parierte.

Ebenfalls veritable Kandidaten für den Titel "Star des Spiels": Rooney, in der ersten Hälfte sehr bemüht, in der zweiten Hälfte brandgefährlich mit zwei Toren. Und natürlich Ronaldinho.

Die Gurke des Spiels: Rafael. Der bekanntere der brasilianischen Fullback-Twins soll zu Gary Nevilles Nachfolger aufgebaut werden. Das Talent dazu hat er, die Routine muss er sich aber noch aneignen. War sichtlich nervös vor dem direkten Duell mit Gegenspieler Ronaldinho und verlor in den ersten 30 Minuten fast jeden Zweikampf. Schlimmer noch: Rafael wurde von seinem Landsmann und dessen spektakulären Hackentricks vorgeführt. Zu seiner Entschuldigung: Rafael wurde von seinem Vordermann Nani wiederholt im Stich gelassen.

Die Pfeife des Spiels: Olegario Benquerenca. Der Portugiese hatte keinerlei Probleme und lag auch richtig, als er in der ersten Halbzeit nach einem Zweikampf zwischen Ronaldinho und Ferdinand in der Nähe des United-Strafraums auf Weiterspielen entschied.

Die Lehren des Spiels: Von wegen Zombie-Fußball: Milan war erfrischend offensiv ausgerichtet und überraschte so die Red Devils. Sinnbildlich der anfangs überragende Ronaldinho, der mit seinen spektakulären Zaubertricks an den Ronnie vergangener Tage erinnerte. Trainer Leonardo schien mit der Entscheidung, das Mittelfeld extrem offensiv auszurichten, richtig zu liegen.

Doch mit zunehmender Spieldauer wusste ManUnited immer besser, die Lücken zwischen Milans Abwehrreihe und dem Mittelfeld zu besetzen. Vor allem die Rotation im zentralen Mittelfeld mit Park, Scholes und Carrick, die die Positionen immer wieder tauschten, sorgte für Verwirrung.

Die Entscheidung fiel Anfang bis Mitte der zweiten Hälfte, als Milan geschockt von Rooneys Doppelpack kaum etwas zustande brachte, obwohl die Abwehr der Red Devils immer wieder Gelegenheiten zuließ. Der Endspurt kam rechtzeitig - aber dann haperte es an der Chancenauswertung. Ein Remis wäre verdient gewesen.

AC Mailand - Manchester United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung