Champions League - Achtelfinale, Rückspiel

Bordeaux zieht ins Viertelfinale ein

SID
Mittwoch, 17.03.2010 | 22:45 Uhr
Yoann Gourcuff erzielte das 1:0 für Bordeaux gegen Piräus
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der französische Meister Girondins Bordeaux ist wie Vorrundengegner Bayern München ins Viertelfinale der Champions-League eingezogen und setzte sich gegen Olympiakos Piräus durch.

Gegen den griechischen Titelträger Olympiakos Piräus gewann der UEFA-Pokal-Finalist von 1996 im Rückspiel vor eigenem Publikum 2:1 (1:0) und bleibt in dieser Saison auf internationalem Parkett ungeschlagen.

Das Hinspiel in Griechenland hatte Bordeaux mit 1:0 gewonnen. Die Tore für die Gastgeber, die in der Vorrunde zweimal gegen die Münchner gewonnen und den deutschen Rekordmeister auf Platz zwei der Gruppe A verwiesen hatten, erzielten der starke Yoann Gourcuff (5.) mit einem Freistoß und Marouane Chamakh (88.).

Bordeaux mit frühem Tor

Allerdings sah der griechische Torhüter Antonis Nikopolidis bei beiden Gegentoren nicht gut aus. Nach dem Führungstreffer kontrollierte das Team von Laurent Blanc, Weltmeister von 1998, das Spiel und ließ kaum Chancen der Gäste zu.

Vielmehr hätte Gourcuff bereits noch vor der Pause auf 2: 0 erhöhen können, doch ein weiterer Freistoß von ihm traf nur das Lattenkreuz. Spätestens nach der Gelb-Roten Karte gegen Matt Derbyshire (60. ), der innerhalb von sechs Minuten zweimal verwarnt wurde, schien das Spiel entschieden.

Diarra fliegt vom Platz

Doch das 1:1 durch Kostas Mitroglou (64.) und die Gelb-Rote Karte für den von 2000 bis 2002 bei Bayern München unter Vertrag stehenden Bordeaux-Kapitän Alou Diarra (68.) machten das Spiel noch einmal spannend.

Diarra hatte innerhalb von drei Minuten die Verwarnungen kassiert. Die große Chance zum entscheidenden Treffer für Piräus hatte Raul Bravo gut eine Viertelstunde vor Schluss, allerdings rettete ein französischer Verteidiger kurz vor der Linie zur Ecke (76.). Zwei Minuten vor Ende der Partie unterlief Nikopolidis eine Flanke, so dass Chamakh mit einem Kopfball für die Gastgeber alles klar machte.

Girondins Bordeaux - Olympiakos Piräus 2:1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung