Fussball

UEFA bestätigt: Liverpool-Elfmeter im CL-Finale "war hundertprozentig korrekt"

Von SPOX
Der FC Liverpool bekam im Champions-League-Finale gegen Tottenham einen Elfmeter zugesprochen.

Die UEFA hat bestätigt, dass die frühe Elfmeter-Entscheidung im diesjährigen Champions-League-Finale von Madrid zwischen Liverpool und Tottenham richtig gewesen ist. "Diese Entscheidung war hundertprozentig korrekt", sagte Roberto Rosetti, Vorsitzender des UEFA-Schiedsrichter-Komitees, vor dem Super Cup am Mittwoch (ab 21 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER).

Mithilfe von Videoclips erklärte Rosetti, wie der Videoschiedsrichter (VAR) diese Entscheidung überprüft und schlussendlich bestätigt hat. "Es ist ein Elfmeter. Es kommt nicht darauf an, ob der Ball zuvor die Brust des Spielers berührt", erklärte der Italiener.

Nach nur knapp 30 Sekunden hatte Schiedsrichter Damir Skomina im Finale der Reds gegen Tottenham ein Handspiel von Spurs-Spieler Moussa Sissoko geahndet und auf den Punkt gezeigt. Liverpool gewann das Finale am Ende mit 2:0.

"Wir wissen, dass Handspiele eines der kontroversesten Themen im Fußball sind. Der VAR greift aber nur ein, wenn klare Beweise für eine Fehlentscheidung vorliegen", so Rosetti.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung