Fussball

PSG-Star Edinson Cavani verrät: Nach dem Aus gegen Barca brauchte ich einen Arzt, um schlafen zu können

Von SPOX
Edinson Cavani brauchte nach dem Champions-League-Aus einen Arzt, um Schlaf zu finden.

Stürmer Edinson Cavani von Paris Saint-Germain hat nach dem spektakulären Ausscheiden in der Champions League gegen den FC Barcelona in der Saison 2016/17 unter Schlafproblemen gelitten und musste deshalb zu einem Arzt.

"Ich war nicht in der Lage, zu schlafen. Ich habe die ganze Zeit nur gelesen", sagte der Uruguayer in einem Interview mit ESPN und fügte an: "Ich habe dann angefangen, mich zu ärgern, weil ich zum Training gegangen bin, ohne meine Augen in der Nacht vorher nur einmal zugemacht zu haben."

Wie Cavani weiter verriet, suchte er daraufhin medizinische Hilfe: "Ein Arzt hat mich beruhigt und mir ein Medikament verschrieben, das mir beim Einschlafen helfen sollte. Damit habe ich es dann nach und nach geschafft, etwas zu schlafen."

Barca-Comeback schockte Paris

PSG schied 2016/17 gegen Barca im Achtelfinale der Champions League trotz eines mit 4:0 gewonnenen Hinspiels aus. Im Camp Nou lag der französische Serienmeister nach 88 Minuten beim Spielstand von 1:4 noch auf Viertelfinalkurs, ehe die Katalanen durch die Tore von Neymar und Sergi Roberto Cavani und Co. mit 6:1 aus der Königsklasse katapultierten. Es war das größte Comeback der Champions-League-Historie.

Seitdem kam der Pariser Klub trotz großer Ambitionen nie über das Achtelfinale hinaus. 2017/18 scheiterte das Star-Ensemble in der ersten K.-o.-Runde an Real Madrid, in der laufenden Saison an Manchester United.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung