Fussball

Leistenverletzung aus Spiel gegen Barca: Saison für Liverpools Naby Keita vorzeitig beendet

Von SPOX
Naby Keita vom FC Liverpool verletzte sich im Halbfinal-Hinspiel gegen den FC Barcelona.

Der FC Liverpool muss nach Informationen von Goal und SPOX für den Rest der Saison auf Mittelfeldspieler Naby Keita verzichten. Der frühere Leipziger hatte sich am Mittwoch im Hinspiel des Champions-League-Halbfinals beim FC Barcelona (0:3) eine Leistenverletzung zugezogen und war bereits in der 24. Minute ausgewechselt worden.

Keita wird dem Team von Jürgen Klopp damit im Meisterschaftsendspurt der Premier League an den letzten beiden Spieltagen gegen Newcastle und Wolverhampton und auch im Rückspiel gegen Barca kommende Woche fehlen. Selbst, wenn Liverpool noch die Wende gelingen sollte und die Engländer ins Champions-League-Finale am 1. Juni einziehen würden, wäre Keita bis dahin ebenfalls nicht einsatzbereit.

Naby Keita zuletzt gesetzt beim FC Liverpool

Besonders bitter ist Keitas Ausfall für Liverpool, da er sich nach anfänglichen Problemen an der Anfield Road zuletzt in Klopps Startelf festgespielt hatte. In sechs der letzten sieben Pflichtspiele Liverpools durfte der 24-Jährige von Beginn an ran.

Keita war vergangenen Sommer für 60 Millionen Euro von RB Leipzig zu den Reds gewechselt. Insgesamt kommt er für den Tabellenzweiten der Premier League bisher auf 33 Einsätze (drei Tore, ein Assist).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung