Fussball

Ilkay Gündogan sieht Champions-League-Finale mit Wehmut

SID
Manchester City scheiterte in der Champions League im Viertelfinale an Tottenham.

Nationalspieler Ilkay Gündogan von Manchester City wird das englische Champions-League-Finale zwischen dem FC Liverpool und Tottenham Hotspur am Samstag (ab 21.00 Uhr live auf DAZN) mit viel Wehmut verfolgen. "Tatsächlich hat das Aus sehr lange weh getan", sagte Gündogan dem SID.

"Die darauffolgenden Spiele habe ich mir dann wirklich gar nicht angeschaut und mich mit anderen Dingen beschäftigt." ManCity war im Viertelfinale (0:1/4:3) denkbar knapp an den Spurs gescheitert.

Das Finale allerdings, betonte der 28-Jährige, werde er sich "natürlich wieder anschauen im privaten Kreis". Wer gewinnt, ist ihm dabei "tendenziell egal". Doch: "Sollte Jürgen Klopp mit Liverpool gewinnen, würde ich ihm die Tage darauf bestimmt kurz gratulieren." Im Titelkampf der Premier League hatte City gegen die Reds mit 98:97 Punkten die Oberhand behalten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung