Fussball

FC Liverpool gegen FC Barcelona: Champions-League-Halbfinale heute im LIVETICKER zum Nachlesen

Von SPOX
Liverpool trifft auf Barca.

Im Champions-League-Halbfinal-Rückspiel musste der FC Liverpool das 0:3 aus dem Hinspiel gegen den FC Barcelona aufholen - und genau das tat der LFC auch in unglaublich beindruckender Manier. Die Reds legten los wie die Feuerwehr und erzielten durch Divock Origi (7.) bereits früh die Führung. Im Laufe der ersten Halbzeit kam der FC Barcelona besser ins Spiel und hatte sogar Chancen auf den Ausgleich aber ließ diese fahrlässig liegen. In Durchgang zwei nahm der Wahnsinn dann seinen Lauf. Der zur Halbzeit eingewechselte Georginio Wijnaldum (54., 56.) stand keine zehn Minuten auf dem Platz und erzielte einen Doppelpack binnen zwei Minuten. Knapp zehn Minuten vor Ende der regulären Spielzeit war es dann erneut Origi (79.) der das Wunder perfekt machte. den kompletten Spielverlauf gibt es hier bei SPOX im LIVETICKER zum Nachlesen.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

Verfolge das Spiel des Champions-League-Halbfinals FC Liverpool gegen FC Barcelona in voller Länge bei DAZN und sichere dir ab sofort das kostenfreie DAZN-Probemonat.

FC Liverpool gegen FC Barcelona im LIVETICKER: Endstand - 4:0

Tore: 1:0 Origi (7.), 2:0 Wijnaldum (54.), 3:0 Wijnaldum (56.), 4:0 Origi (79.)

 

Nach Ende: Das war's von einem atemberaubenden Fußballabend aus Liverpool. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen Ihnen eine ruhige Nacht. Gar nicht so einfach nach diesem Spiel. Bis bald.

Nach Ende: Für Liverpool geht es bereits am Sonntagnachmittag mit dem Heimspiel gegen Wolverhampton um Alles oder Nichts. Die Elf von Klopp muss gewinnen und auf einen Ausrutscher von Man City hoffen. Dann wäre die erste Meisterschaft in der Premier League perfekt.

Nach Ende: Für Barcelona ist die Chance auf ein erneutes Triple damit dahin. Den Blaugrana bleibt noch die Möglichkeit auf das Double.

Nach Ende: Der FC Liverpool ist erst die vierte Mannschaft in der Königsklasse, die einen Drei-Tore-Rückstand aus dem Hinspiel noch dreht. Die Reds stehen damit zum vierten Mal im Finale der Champions League. In dieser Form - dann wahrscheinlich auch wieder mit Salah und Firmino - ist Liverpool der große Favorit auf den Henkelpott am 1. Juni in Madrid.

Nach Ende: Die Anfield Road tobt! Es ist nicht in Worte zu fassen, was hier passiert ist. Für Liverpool begann die zweite Halbzeit wie aus einem Lehrbuch. Ein Doppelschlag durch Wijnaldum innerhalb von drei Minuten brachte das 3:0. Dann schlief Barcelona bei einer Ecke, was Origi zum 4:0 nutzen konnte. Barcelona hatte durchaus gute Chancen, doch Alisson Becker machte heute Abend alles zunichte. Ein weiterer historischer Abend in Liverpool!

90.+6.: Das Wunder ist perfekt! Liverpool schlägt Barcelona mit 4:0.

90.+5.: Noch 60 Sekunden ...

90.+4.: Fabinho holt sich die Kugel an der Mittellinie von Messi und setzt zum Solo an, wird dann aber vom Argentinier gefoult. Wichtige Zeit für die Reds.

90.+3.: Die letzten drei Minuten sind angebrochen. Drei Minuten fehlen Liverpool noch bis nach Madrid.

90.+1.: Fünf Minuten gibt es obendrauf.

90.: Nächster Wechsel beim LFC: Sturridge kommt für Shaqiri.

89.: Die Reds sind stehend k.o. Wir sehen in den letzten Minuten eine einzige Abwehrschlacht. Neun Liverpooler stehen im oder am eigenen Strafraum.

89.: Pique mit einem hohen Steilpass in den Lauf von Semedo, der Joe Gomez einfach abschüttelt. Den Rückpass auf Sergi Roberto hat van Dijk aber erahnt und haut die Kugel weg.

87.: Die letzten Minuten der regulären Spielzeit laufen. Barcelona ist jetzt natürlich am Drücker, findet bislang aber überhaupt kein Durchkommen.

85.: Shaqiri wollte das Feld schon verlassen, dann geht Origi plötzlich zu Boden. Klopp nimmt den Belgier raus und bringt Joe Gomez für die Defensive.

84.: Anfield steht natürlich Kopf. Die Fans peitschen ihre Spieler nach vorne. Unglaublich, was sich hier abspielt.

82.: Nun hängt alles von Messi ab. Zur Erinnerung: Wenn Barcelona ein Tor schießt, brauchen die Reds ein fünftes Tor.

80.: Letzter Wechsel bei Barca: Malcom kommt für Rakitic.

Liverpool überrollt den großen FC Barcelona

79.: Tooor! FC LIVERPOOL - FC Barcelona 4:0. Der Wahnsinn ist perfekt! Liverpool kommt mit tatkräftiger Unterstützung zum 4:0. Alexander-Arnold führt einen Eckball von rechts ganz schnell aus. Kein Spieler der Gäste schaut hin. So kommt Origi aus sechs Metern völlig frei zum Schuss und zieht die Kugel in die obere linke Ecke. Alle elf Spieler von Barcelona haben komplett gepennt.

77.: Die Schlussphase ist bereits angebrochen. Liverpool steht teilweise tief in der eigenen Hälfte und erwartet die Angriffe von Barca. Aktuell riecht es hier nach Verlängerung. Doch in diesem Spiel kann alles passieren

75.: Und dieser führt sich gleich mal mit einem Fehlpass ein. Mane geht dazwischen, kann von Semedo nur durch den Trikotzieher gestoppt werden. Das gibt folgerichtig Gelb für Semedo.

75.: Nächster Wechsel bei Barca: Der spielstarke Arthur kommt für Vidal.

73.: Die Partie hat sich in den letzten Minuten etwas beruhigt. Barcelona ist um Spielkontrolle bemüht, doch Liverpool lässt in der zweiten Hälfte kaum etwas zu.

68.: Messi! Im Anschluss an die Ecke hebt Rakitic die Kugel über alle Spieler in den Lauf von Messi. Dieser nimmt die Kugel mit der Brust an und zieht von rechts aus spitzem Winkel ab. Alisson Becker ist zur Stelle und kann parieren.

67.: Messi nimmt Anlauf, bleibt mit seinem Schuss aber in der Mauer hängen. Eckball Barca.

66.: Matip sieht für das Foul noch Gelb.

66.: Und Messi zeigt sich auch sofort. Der Topstar kann nur durch ein Foul von Matip gestoppt werden. Hervorragende Freistoßposition für Messi. Mehr als 25 Meter zentral vor dem Tor.

65.: Barcelona wirkt momentan völlig von der Rolle und verliert sehr leicht die Bälle. Doch mit Messi und Suarez sind die Gäste immer für ein Tor gut.

61.: Semedo geht auf die rechte Abwehrseite, während Sergi Roberto eine Position nach vorne schiebt. Arturo Vidal beackert nun das rechte Mittelfeld. Von 4-3-3 hat Barca nun also auf 4-4-2 umgestellt.

60.: Ernesto Valverde reagiert und bringt Nelson Semedo für Coutinho.

59.: Die Reds sind natürlich nun obenauf und geben weiter Gas. Wie reagieren die Blaugrana? Messi und Co. müssen nun reagieren.

Das Wunder lebt!

56.: Tooor! FC LIVERPOOL - FC Barcelona 3:0. Anfield steht Kopf! Eine Flanke von rechts kann von Barca zunächst geklärt werden. Shaqiri holt sich den Ball und bringt diesen hoch in die Mitte. Dort steht Wijnaldum frei, steigt hoch und köpft unhaltbar hoch in die linke Ecke.

54.: Tooor! FC LIVERPOOL - FC Barcelona 2:0. Das Wunder lebt! Rakitic mit einem schlechten Pass auf Alba, sodass Alexander-Arnold dazwischen gehen kann. Die anschließende flache Hereingabe wird von Rakitic so abgefälscht, dass sie zentimetergenau bei Wijnaldum am Elfmeterpunkt landet. Der Niederländer überwindet mit rechts ter Stegen im Tor.

53.: Rakitic mit einem klaren Handspiel im Mittelfeld. Gelb für den Kroaten.

52.: Im Gegenzug beinahe der Ausgleich! Messi spielt im richtigen Moment in den Lauf von Suarez. Der Stürmer scheitert mit seinem Schuss aus halbrechter Position an Alisson Becker, der ebenso glänzend reagiert.

51.: Die anschließende Ecke wird brutal gefährlich: Der Ball kommt in den Fünfmeterraum, wo van Dijk per Hacke zum Abschluss kommt. Ter Stegen kann super reagieren und pariert auf der Linie.

50.: Nach einem weiten Ball ist Mane durch, doch Sergi Roberto kommt im letzten Moment und spitzelt dem Senegalesen die Kugel vom Fuß.

48.: Liverpool gleich wieder auf dem Vorwärtsmarsch. Shaqiri mit der Flanke von rechts auf den zweiten Pfosten. Dort kann Roberto vor Wijnaldum per Kopf klären.

47.: Die Reds spielen nun auf ihre Fankurve. Geht hier noch was?

46.: Weiter geht's an der Anfield Road!

46.: Liverpool wechselt zur Pause: Wijnaldum kommt für Robertson. Milner übernimmt nun die Position des Linksverteidigers.

Halbzeit an der Anfield Road

Halbzeit: Schauen wir auch nochmal auf die beiden Stars: Während Messi an allen fünf Torschüssen direkt beteiligt war, fällt Sadio Mane kaum auf ohne seine Sturmpartner Salah und Firmino. Der Senegalese ist ohne Torabschluss und gewann nur 25 Prozent seiner Zweikämpfe.

Halbzeit: Noch ein paar Zahlen, bevor es weitergeht: Barcelona hat die letzten 3 CL-Spiele nach Pausenrückstand alle deutlich verloren: 0:3 in Rom, 0:3 bei Juventus und 0:4 in Paris. Letztmals einen Pausenrückstand gedreht hat Barca in der Königsklasse im September 2016 in Mönchengladbach (2:1).

Halbzeit: Ein hochklassiges und temporeiches Spiel geht in die Pause. Liverpool spielte in der Anfangsphase überfallartigen Fußball, Barcelona schien doch schwer beeindruckt. Origi gab mit dem frühen Treffer den Startschuss für die Aufholjagd. Im Laufe der ersten Halbzeit wurden die Blaugrana dann stärker und hatten durch Messi und Coutinho auch gute Möglichkeiten. Die Spielanteile haben sich mittlerweile sogar verschoben, Barca mit 55 Prozent Ballbesitz. Mit dem Spielverlauf können die Katalanen bisher sehr zufrieden sein, doch sie dürfen es nicht zu entspannt angehen. Ein weiteres Tor für die Reds und alles ist möglich.

45.+5.: Dann ist Halbzeit! Die Reds führen mit 1:0.

45.+4.: Da haben wir den Topstar. Messi mit dem Doppelpass mit Roberto. Der Argentinier fackelt nicht lange, doch sein Schuss geht knapp am rechten Pfosten vorbei.

45.+2.: Superstar Lionel Messi wirkt teilweise sehr teilnahmslos. Der Argentinier schlendert über den Platz als würde er durch Barcelonas Einkaufsmeile gehen. Doch wenn er den Ball hat, ist er wie immer nur schwer zu stoppen.

45.+1.: Gelbe Karte Sergio Busquets i Burgos

45.: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit!

43.: Robertson zieht aus 20 Metern ab, Vidal kommt angeflogen und lenkt den Schuss mit seinem Arm zur Ecke. Diese bringt nichts ein. Freistoßwürdig war dieses Handspiel übrigens nicht.

42.: Shaqiri mit einer guten Flanke von halbrechts. Pique kommt vor Mane an die Kugel und kann diese gerade noch wegspitzeln. Ter Stegen packt sicher zu.

40.: Nun liegt Robertson am Boden. Im Laufduell mit Suarez zieht der Uruguayer das Bein etwas hoch und trifft den Engländer am rechten Knie. Sah leicht nach Absicht aus.

38.: Das Match bietet nach wie vor hohes Tempo, auch wenn die Aktionen hauptsächlich zwischen den Strafräumen stattfinden. Wir sehen eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen bei den Reds. Liverpool versucht alles, auf der anderen Seite lauern die Herren Suarez und Messi.

36.: Hoffnung für Liverpool? Die letzten drei Teams, die gegen Barca in den ersten sieben Minuten trafen, erzielten letztlich drei Treffer im jeweiligen Spiel.

33.: Für Henderson kann es wohl zunächst weitergehen, auch wenn der Engländer alles andere als rund läuft. Währenddessen macht sich Teamkollege Wijnaldum zum Aufwärmen bereit und hat bereits erste Anweisungen von Klopps Co-Trainer erhalten.

31.: Nun bleibt Henderson am Strafraum der Gäste liegen und hält sich das linke Knie. Bei einer Grätsche wollte der Reds-Kapitän den Ball spielen, bekommt dann aber Lenglets Fuß aufs Knie. Das sieht schmerzhaft aus.

30.: In Erwartung eines langen Balles prallen Alba und Lenglet auf Höhe der Mittellinie zusammen. Beide bleiben liegen und müssen behandelt werden. Doch nach kurzer Pause kann es weitergehen.

Barcelona hat sich aklimatisiert und bleibt gefährlich

28.: Messi hebt den Ball über die Abwehr zu Rakitic, der diesen per Volleyabnahme in die Mitte bringt. Coutinho und Suarez verpassen, sodass Robertson klären kann.

24.: Mane hat links in der Box den Ball, bleibt mit seiner Hereingabe aber hängen. Die Kugel kommt zu Robertson, der aus 15 Metern den Hammer auspackt. Während der Flugbahn realisiert ter Stegen, dass der Schuss anders kommt und klärt gerade noch so auf sehr unorthodoxe Weise.

22.: Die letzten Minuten haben gezeigt, auf welch schmalem Grat sich die Reds bewegen. Auf der einen Seite baut Liverpool sehr viel Druck auf, doch die Konter von Barcelona sind stets gefährlich.

19.: Nach einer Ecke kann Liverpool nicht richtig klären. Der Ball landet bei Messi, der sofort aus 16 Metern halbrechts abzieht. Der Schuss geht knapp am rechten Pfosten vorbei.

18.: Besser wird stärker! Vidal holt sich die Kugel von Fabinho im Mittelfeld und leitet sofort den Konter ein. Messi treibt den Ball durch die gegnerische Hälfte, gibt vor dem Strafraum nach links zu Coutinho ab. Dieser fackelt nicht lange, doch Alisson Becker pariert zur Seite.

17.: Für Barcelona war das 0:1 der früheste Gegentreffer seit dem Viertelfinale im vergangenen Jahr. Damals traf mit Edin Dzeko auch ein Ex-Wolfsburger in der sechsten Minute. Und wie eingangs schon erwähnt war dies der Anfang vom Debakel für ter Stegen und Co.

14.: Messi! Vidal mit einer tollen Seitenverlagerung auf Coutinho. Dieser nimmt am Strafraum dann Jordi Alba mit, der zurückgibt auf Messi. Der Superstar versucht es aus 14 Metern halblinks direkt. Die Kugel streicht knapp über den Querbalken.

Liverpool macht ordentlich Dampf und wird belohnt

11.: Es wird um jeden Zentimeter gekämpft. Fabinho kommt im Mittelfeld gegen Suarez viel zu spät und holt den Ex-Liverpooler rustikal von den Beinen. Gelb für Fabinho.

10.: Liverpool fordert einen Elfmeter! Mane geht zunächst an Vidal vorbei, kommt dann im Laufduell mit Roberto ins Straucheln. Doch Cakir entscheidet zu Recht auf Weiterspielen.

7.: Tooor! FC LIVERPOOL - FC Barcelona 1:0. Anfield tobt! Matip mit einem langen Ball auf die rechte Seite. Dieser ist eigentlich ungefährlich, doch Jordi Alba macht mit seiner Kopfball-Rückgabe erst alles gefährlich. Mane nimmt die Kugel auf und findet Henderson. Der Reds-Kapitän kann sich im Strafraum gegen Pique durchsetzen. ter Stegen reagiert glänzend, doch gegen den Nachschuss von Origi aus fünf Metern ist der Deutsche machtlos.

5.: Die Reds machen von Anfang an sehr viel Druck und gehen enorm hohes Tempo. Barcelona kommt aktuell nicht aus der eigenen Hälfte.

2.: Der Gegenzug rollt. Mane spielt von links in der Box in die Mitte, wo Shaqiri die Kugel nicht richtig trifft. Diese kommt dann irgendwie auf die lange Ecke, wo Alba in letzter Sekunde vor Henderson klären kann. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.

1.: Messi mit einem ersten Solo durch die gegnerische Hälfte. Es braucht drei Liverpooler, um den Argentinier vor dem Strafraum zu stoppen.

1.: Los geht's! Barcelona mit dem Anstoß.

Vor Beginn: Gänsehautmoment in Liverpool! Klar, "You'll never walk alone" ertönt. Es ist alles angerichtet für einen großen Fußballabend.

Vor Beginn: Werfen wir vor dem Anpfiff noch einen Blick auf den Unparteiischen: Die Partie leiten wird der sehr erfahrene Cüneyt Cakir. Der Türke kommt zu seinem achten Einsatz in dieser CL-Saison. Und ist bei beiden Teams kein Unbekannter: Sowohl Liverpools 3:2 gegen Paris in der Gruppenphase, als auch das 0:0 von Barcelona in Lyon im Achtelfinale pfiff der 42-Jährige.

Vor Beginn: Die Gäste aus Katalonien können aus dem Vollen Schöpfen. Trainer Ernesto Valverde schickt somit dieselbe Elf auf den Platz, die auch das Hinspiel bestritt.

Vor Beginn: Bei den Reds fallen wie bereits erwähnt zwei der drei Topstars in der Offensive aus. Mo Salah wird heute Abend durch den Ex-Münchner Shaqiri vertreten. Ansonsten kommen im Vergleich zum Hinspiel Alexander-Arnold, Henderson und Origi zum Zug. Gomez und Wijnaldum sitzen auf der Bank, Keita fehlt verletzt.

Vor Beginn: Bei den Reds fallen wie bereits erwähnt zwei der drei Topstars in der Offensive aus. Mo Salah wird heute Abend durch den Ex-Münchner Shaqiri vertreten. Ansonsten kommen im Vergleich zum Hinspiel Alexander-Arnold, Henderson und Origi zum Zug. Gomez und Wijnaldum sitzen auf der Bank, Keita fehlt verletzt.

Vor Beginn: Für den FC Barcelona ist die Meisterschaft ja ohnehin schon entschieden. Dementsprechend präsentierte sich Barca auch am Wochenende und verlor mit einer B-Elf mit 0:2 bei Celta Vigo. Coach Ernesto Valverde konnte somit alle Stammkräfte schonen. Bitter: Ousmane Dembele verletzte sich bereits in den Anfangsminuten am Oberschenkel. Für den Franzosen ist die Saison damit vorzeitig beendet.

Vor Beginn: Apropos Wochenende: Die Reds gewannen durch einen Kraftakt mit 3:2 in Newcastle und bleiben damit weiterhin im Meisterschaftsrennen. Doch auch hier sind die Chancen seit gestern Abend gering. Denn City kam durch ein Traumtor des Ex-Hamburgers Kompany zu einem mühevollen 1:0-Heimerfolg und hat weiterhin einen Zähler Vorsprung.

Vor Beginn: Angesichts der Ausfälle bei Liverpool fällt es auch schwer, an ein Wunder zu glauben. Der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino plagt sich schon seit längerem mit einer Leistenverletzung herum. Im Hinspiel verletzte sich zudem noch Naby Keita. Als wäre das noch nicht genug, so fehlt heute nun auch noch Mo Salah. Der Ägypter zog sich am Wochenende in der Liga eine Gehirnerschütterung zu.

Vor Beginn: Natürlich gibt sich auch nach Reds-Coach Jürgen Klopp kämpferisch und will von einem Ausscheiden nichts wissen. Seinen Spielern habe er von der Saison 2013/2014 berichtet. Damals im April hatte er das Hinspiel mit Dortmund mit 0:3 im Bernabeu verloren. Im Rückspiel spielte die Borussia dann das große Real phasenweise an die Wand und hätte gut und gerne mit 5:0 gewinnen können. Das Ende ist aber bekannt: Dortmund gewann nur mit 2:0, Madrid holte wenig später den zehnten Titel in der Königsklasse.

Vor Beginn: Und dennoch muss man unweigerlich an vergangene Saison denken. Barcelona hatte das Hinspiel im Viertelfinale mit 4:1 über die AS Rom gewonnen. Doch die Italiener schafften im Rückspiel das "Wunder von Rom" und gewannen tatsächlich noch mit 3:0.

Vor Beginn: Mit voller Selbstvertrauen gehen die Katalanen in das Auswärtsspiel im Norden Englands. Die Sinne bei den Spaniern sind geschärft. Das bestätigt auch Luis Suarez, der an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt: "Wir wollen den Wettbewerb gewinnen und dafür ins Finale vorrücken."

Vor Beginn: Was war das doch für ein tolles Spiel vergangene Woche im Camp Nou. Die Reds zeigten richtig guten Fußball. Barcelona kam vor der Pause zur Führung, machte nach dem Seitenwechsel aber viel zu wenig und hätte beinahe den verdienten Ausgleich kassiert. Doch dann kam Lionel Messi, der mit zwei Treffern mal wieder zum entscheidenden Mann avancierte und sein Team dem Finale in Madrid ganz nah brachte.

Vor Beginn: Sehen wir heute Abend das "Wunder von Anfield"? Der FC Liverpool steht nach dem 0:3 in Barcelona mit dem Rücken zur Wand und mit fast zwei Beinen schon vor dem Aus in der Königsklasse. Gehen wir es an!

Vor Beginn: Für Liverpool war das 0-3 die geteilt höchste Niederlage in der Champions League - nur im Gruppenspiel im Oktober 2014 zu Hause gegen Real Madrid gab es ebenfalls ein 0-3. Erstmals seit dem 1-3 im Finale 2018 gegen Real kassiert Liverpool wieder 3 Gegentore in der Königsklasse.

Vor Beginn: Liverpool kassierte bereits die 4. Niederlage in dieser CL-Saison (alle auswärts). Nur in der Saison 2006/07 verloren die Reds auch 4 Spiele in der Königsklasse, mehr nie.

Vor Beginn: Barcelona lief im Hinspiel gegen Liverpool mit der ältesten Startelf in seiner Champions-LeagueGeschichte auf (29 Jahre und 210 Tage) und sah gegen mutige Reds phasenweise durchaus alt aus: Liverpool hatte als Gast im Camp Nou starke 52% Ballbesitz - das letzte Team, das in der Königsklasse auswärts beim FC Barcelona noch mehr Ballbesitz hatte, war der FC Bayern im Halbfinal-Hinspiel 2014/15 (55%).

Vor Beginn: Die Leitung übernimmt der türkische Schiedsrichter Cüneyt Cakir.

Vor Beginn: Das Halbfinal-Rückspiel der Champions League wird um 21 Uhr angepfiffen. Austragungsort ist das Stadion an der Anfield Road in Liverpool

FC Liverpool gegen FC Barcelona: Die Aufstellungen

Barca-Trainer Ernesto Valverde muss auf den am Knie verletzten Mittelfeld-Akteur Rafinha sowie Ousmane Dembele (Oberschenkel) verzichten. Bei Liverpool fehlen die beiden Stürmer Mohamed Salah und Roberto Firmino.

  • FC Liverpool : Allison - Alexander-Arnold, J. Matip, van Dijk, Robertson - Henderson, Fabinho, Milner - Shaqiri, Origi, Mane.
  • FC Barcelona: Ter Stegen - Sergi Roberto, Pique, Lenglet, Jordi Alba - Busquets, Rakitic, Vidal - Messi, Suarez, Coutinho.

FC Liverpool gegen FC Barcelona: Direkte Vergleiche

  • Alle direkten Aufeinandertreffen zwischen Barcelona und Liverpool in Europa (Champions League und Europa League):
WettbewerbDatumHeimGastErgebnis
Champions League01.05.19FC BarcelonaFC Liverpool3:0
Champions League06.03.07FC LiverpoolFC Barcelona0:1
Champions League21.02.07FC BarcelonaFC Liverpool1:2
Champions League13.03.02FC BarcelonaFC Liverpool0:0
Champions League20.11.01FC LiverpoolFC Barcelona1:3
Europa League19.04.01FC LiverpoolFC Barcelona1:0
Europa League05.04.01FC BarcelonaFC Liverpool0:0
Europa League14.04.76FC LiverpoolFC Barcelona1:1
Europa League30.03.76FC BarcelonaFC Liverpool0:1

FC Liverpool gegen FC Barcelona: Die Top-Torjäger beider Teams

  • FC Barcelona - Top-Torschützen in der Champions League:
SpielerT
Lionel Messi12
Philippe Coutinho3
Ousmane Dembele3
  • FC Liverpool - Top-Torschützen in der Champions League:
SpielerTore
Roberto Firmino4
Sadio Mane4
Mohamed Salah4
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung