Fussball

Champions-League-Pokal: Wieviel ist der Henkelpott wert?

Von SPOX
Liverpool und Tottenham kämpfen in diesem Jahr um den Henkelpott.

Die wohl begehrteste Trophäe der Welt im Vereinsfußball hat zwei großen Ohren als Markenzeichen: der Champions-League-Pokal. Am heutigen Samstag streiten sich der FC Liverpool und Tottenham Hotspur im Finale um das Prunkstück. Doch wieviel ist der Henkelpott eigentlich wert? SPOX klärt euch auf.

Sichert euch JETZT den KOSTENLOSEN Probemonat und seht das Champions-League-Finale zwischen Tottenham Hotspur und Liverpool live!

Champions League: Wieviel ist der Pokal wert?

In der Regel besteht ein originaler Champions-League-Pokal fast vollständig aus Silber und enthält Spuren von Blattgold. Jürg Stadelmann hatte für die komplette Herstellung 10.000 Franken (heute knapp 9.000 Euro) zur Verfügung gestellt bekommen.

Nichtsdestotrotz hat der Pokal, welcher demnach aus 925er Sterlingsilber und 24 Karat Blattgold besteht, lediglich einen Materialwert von rund 2.000 Euro.

Die vielen Arbeitsstunden, der Entwurf, die Herstellung und die Symbolik machen den Henkelpott jedoch um einiges wertvoller. Eine Künstlervereinigung schätzte den Champions-League-Pokal im Jahr 2014 auf einen Wert von 50.000 Euro.

Champions-League-Pokal: Die wichtigsten Fakten

Der aktuelle Pokal ist 73,5 Zentimeter groß und wiegt 7,5 Kilogramm. Die Trophäe wurde 2006 geschaffen und ist die sechste ihrer Art. Hergestellt wurde der Pokal von Jürg Stadelmann in Bern. Laut eigener Aussahe habe die Fertigstellung rund 340 Stunden gedauert.

Wenn ein Verein den Henkelpott dreimal in Folge oder ingesamt fünfmal geholt hat, darf er den Pott behalten. Danach geht die Rechnung wieder von Null los. 2005 gewann Liverpool die Champions League zum insgesamt fünften Mal, weshalb ein neuer Pokal hergestellt werden musste.

Diese Klubs haben ein Original in der Vitrine stehen:

  • Real Madrid
  • Ajax Amsterdam
  • FC Bayern München
  • AC Mailand
  • FC Liverpool
  • FC Barcelona

Champions-League-Finale 2019: TV-Übertragung und Livestream

Das Finale zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Liverpool wird vom Pay-TV-Sender Sky und DAZN übertragen.

Der Streamingdienst DAZN beginnt um 20.30 Uhr mit der Berichterstattung und den Analysen. Alex Schlüter moderiert die Sendung, ehe Jan Platte und Experte Per Mertesacker den Kampf um den Henkelpott kommentieren werden. Anpfiff ist um 21 Uhr.

DAZN kostet lediglich 9,99 Euro im Monat und ist jederzeit kündbar. Zudem wird Neukunden ein kostenloser Probemonat zur Verfügung gestellt. Klicke hier und hole dir den kostenlosen Probemonat!

Champions League: Die Rekordsieger

Real Madrid hat den Champions-League-Pokal bisher am häufigsten gewonnen. Seit Einführung des Henkelpotts 2006 triumphierten die Königlichen allein viermal.

Anzahl TitelRekordsieger
13Real Madrid
7AC Milan
5Bayern München
5FC Barcelona
5Liverpool FC
4AFC Ajax
3Inter
3Manchester United
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung