Fussball

Champions-League-Viertelfinale: Welche Rückspiele zeigt DAZN im Livestream?

Von SPOX
Der FC Liverpool ist im Rückspiel beim FC Porto zu Gast.

Am 16. und 17. April stehen die Rückspiele der Champions-League-Viertelfinals an. Welche Partien DAZN dabei in seinem Livestream zeigen wird, erfahrt ihr hier.

Ihr wollt ausgewählte Spiele der Champions League und alle Partien der Europa League live sehen? Dann holt euch JETZT ein DAZN-Abo und startet den ersten Monat kostenlos!

Wirklich überlegen war in den Hinspielen eigentlich nur der FC Liverpool dem FC Porto, wobei das 2:0 für die Mannschaft von Jürgen Klopp zwar ein gutes Polster für das Rückspiel, aber kein Grund zum Ausruhen ist. Die anderen drei Partien waren sehr ausgeglichen, was auch die knappen Ergebnisse (1:0, 1:1, 0:1) untermauern. Für die Rückspiele ist also noch nichts entschieden.

Champions-League-Viertelfinale: Wann finden die Rückspiele statt?

Die Duelle zwischen Juventus Turin und Ajax Amsterdam sowie zwischen dem FC Barcelona und Manchester United finden am Dienstag, den 16. April, statt. Einen Tag später folgen dann die Begegnungen vom FC Porto gegen den FC Liverpool und Manchester City gegen Tottenham Hotspur. Die Anstoßzeit aller Partien ist 21 Uhr.

Champions-League-Viertelfinale live sehen: Diese Rückspiele zeigt DAZN

Seit dieser Saison teilen sich der Streamingdienst DAZN und Sky die Übertragungsrechte der UEFA Champions League. Welcher Anbieter welches Spiel zeigt, entscheidet sich für jede Runde des Wettbewerbs neu - entscheidend bei der Aufteilung ist das sogenannte Picking-System. Bei nur mehr vier Paarungen hat man sich darauf verständigt, dass jeder Sender zwei Hin- und zwei Rückspiele zeigt.

Konkret bedeutet das für die Rückspiele am Dienstag und Mittwoch: DAZN überträgt in Deutschland und Österreich die Begegnungen zwischen Juventus und Ajax Amsterdam sowie zwischen dem FC Porto und dem FC Liverpool.

PaarungDatumÜbertragungHinspiel-Ergebnis
Juventus - Ajax Amsterdam 16. AprilDAZN1:1
FC Porto - FC Liverpool 17. AprilDAZN0:2

In den Hinspielen zeigte sich DAZN ebenfalls für die Begegnungen zwischen Liverpool und Porto sowie Amsterdam und Juventus verantwortlich.

Juventus - Ajax Amsterdam: Cristiano Ronaldo traf im Hinspiel

Im Hinspiel überzeugte Ajax Amsterdam wie schon gegen den FC Bayern München in der Gruppenphase oder gegen Real Madrid im Achtelfinale mit seinem schnellen Vertikalspiel. Die Mannschaft um Frenkie de Jong erspielte sich so zahlreiche Chancen, nutzte allerdings nur eine kurz nach der Halbzeitpause.

Der sehenswerte Treffer von David Neres war aber immerhin die perfekte Antwort auf den Schock kurz vor dem Pausentee. Hier traf - wie sollte es auch anders sein - Cristiano Ronaldo zur zwischenzeitlichen Führung. Völlig freistehend netzte der Superstar per Kopf. Es war sein 125. Tor in der Champions League.

Für das Rückspiel bedeutet das 1:1 naturgemäß, dass Ajax mindestens ein Tor braucht, um das Halbfinale zu erreichen. Ob das gelingt? Auf DAZN erfahrt ihr es live!

FC Porto - FC Liverpool: Jürgen Klopps Plan ging im Hinspiel auf

Der FC Liverpool ging als klarer Favorit ins Duell mit dem FC Porto - und wurde seiner Rolle absolut gerecht. Dabei war nicht nur das 2:0-Ergebnis Auslöser für Jürgen Klopps Freude nach dem Spiel, auch die Art und Weise, wie der Sieg an der Anfield Road eingefahren wurde, überzeugte. Der Ex-BVB-Coach sprach sogar von "Weltklasse", als er das 2:0 beschrieb.

Die Ausgangslage für das Rückspiel ist somit sehr gut. Allerdings gilt das Stadion in Porto als echter Hexenkessel, was die Sache für die Reds nicht unbedingt einfacher macht.

Highlights der Champions-League-Viertelfinals

Kurz nach dem jeweiligen Abpfiff stellt DAZN Highlights von allen Partien auf seiner Plattform zur Verfügung. Doch nicht nur dort könnt ihr die Clips sehen, auch SPOX hat das Wichtigste der Spiele im Video - spätestens ab 0 Uhr findet ihr hier die Highlights kostenlos.

Darüber hinaus gibt es ausgewählte Höhepunkte auch in der Nachberichterstattung von Sky zu sehen.

Champions League: Übertragung im TV und Livestream ab dem Halbfinale

Während die Vereinbarungen zwischen Sky und DAZN bis zum Halbfinale durchaus komplex waren, ist die Rechtesituation für die Runde der letzten Vier und das Finale einfach. Beide Sender zeigen sowohl beide Halbfinals als auch das Endspiel, welches am 1. Juni im Estadio Metropolitano in Madrid ausgetragen wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung