HD Cutz London: So sieht es im Salon des Sportler-Friseurs aus

 
HD Cutz London - so unscheinbar sieht das Friseurgeschäft von Sheldon Edwards aus. "Hier in London besuchen uns Leute aus allen Teilen Europas, wir haben den Friseurberuf cool gemacht", sagt der Jamaikaner.
© spox
HD Cutz London - so unscheinbar sieht das Friseurgeschäft von Sheldon Edwards aus. "Hier in London besuchen uns Leute aus allen Teilen Europas, wir haben den Friseurberuf cool gemacht", sagt der Jamaikaner.
Edwards will in Zukunft eine Friseur-Akademie eröffnen, um "zu lehren und mein Talent weitergeben. Ich möchte mit meiner persönlichen Geschichte gerade Jugendliche inspirieren und den Glauben verbreiten, dass vieles im Leben möglich ist."
© spox
Edwards will in Zukunft eine Friseur-Akademie eröffnen, um "zu lehren und mein Talent weitergeben. Ich möchte mit meiner persönlichen Geschichte gerade Jugendliche inspirieren und den Glauben verbreiten, dass vieles im Leben möglich ist."
Im Innern des Geschäfts zeugen dutzende Memorabilia von den prominenten Kunden. Leverkusens Leon Bailey bezeichnet er als "kleinen Bruder", Edwards besitzt sogar dessen Hausschlüssel.
© spox
Im Innern des Geschäfts zeugen dutzende Memorabilia von den prominenten Kunden. Leverkusens Leon Bailey bezeichnet er als "kleinen Bruder", Edwards besitzt sogar dessen Hausschlüssel.
"HD Cutz ist auf Jamaika mittlerweile sehr groß, weil wir mit Usain Bolt, Leon Bailey und Raheem Sterling die drei größten Sportler des Landes repräsentieren. Ich bekomme oft Anfragen, ob ich dort nicht in Schulen komme und Vorträge halte", sagt Edwards.
© spox
"HD Cutz ist auf Jamaika mittlerweile sehr groß, weil wir mit Usain Bolt, Leon Bailey und Raheem Sterling die drei größten Sportler des Landes repräsentieren. Ich bekomme oft Anfragen, ob ich dort nicht in Schulen komme und Vorträge halte", sagt Edwards.
DFB-Nationalspieler Rüdiger war derjenige, der Edwards zur WM 2018 nach Russland brachte. "Ich schicke auch meine Mitarbeiter zu den Spielern - nur nicht zu denjenigen, zu denen ich eine intensive und lange gewachsene Beziehung pflege", sagt der Friseur.
© spox
DFB-Nationalspieler Rüdiger war derjenige, der Edwards zur WM 2018 nach Russland brachte. "Ich schicke auch meine Mitarbeiter zu den Spielern - nur nicht zu denjenigen, zu denen ich eine intensive und lange gewachsene Beziehung pflege", sagt der Friseur.
Sechs Friseure beschäftigt Edwards, eine Vielzahl an Bewerbungen bekommt er täglich. "Jeder möchte Teil der Marke und unserer Entwicklung sein. Das liegt auch an meiner Geschichte. Ich habe bei null angefangen und sehr hart für den Erfolg gearbeitet."
© spox
Sechs Friseure beschäftigt Edwards, eine Vielzahl an Bewerbungen bekommt er täglich. "Jeder möchte Teil der Marke und unserer Entwicklung sein. Das liegt auch an meiner Geschichte. Ich habe bei null angefangen und sehr hart für den Erfolg gearbeitet."
Bei ManCity ist Edwards regelmäßig vor Ort, auch Leroy Sane gehört zu seinen Kunden. Der Friseur war sogar Teil der Dokumentation über die Meistersaison der Citizens. Selbst den Kindern von Kapitän Vincent Kompany schneidet Edwards die Haare.
© spox
Bei ManCity ist Edwards regelmäßig vor Ort, auch Leroy Sane gehört zu seinen Kunden. Der Friseur war sogar Teil der Dokumentation über die Meistersaison der Citizens. Selbst den Kindern von Kapitän Vincent Kompany schneidet Edwards die Haare.
Usain Bolt wurde Kunde bei HD Cutz, nachdem der achtfache Olympiasieger den damaligen Haarschnitt von Fußballstar Raheem Sterling auf Instagram sah und Edwards dann per Post aufforderte, ihm diesen auch zu verpassen.
© spox
Usain Bolt wurde Kunde bei HD Cutz, nachdem der achtfache Olympiasieger den damaligen Haarschnitt von Fußballstar Raheem Sterling auf Instagram sah und Edwards dann per Post aufforderte, ihm diesen auch zu verpassen.
Bolt und Edwards freundeten sich an. "Als ich Usain das erste Mal die Haare frisierte, sagte er zu seiner Freundin: Wo zum Teufel kam dieser Typ her? Er hatte das Pflegen seiner Haare noch nie so ernst genommen."
© spox
Bolt und Edwards freundeten sich an. "Als ich Usain das erste Mal die Haare frisierte, sagte er zu seiner Freundin: Wo zum Teufel kam dieser Typ her? Er hatte das Pflegen seiner Haare noch nie so ernst genommen."
Dank Mousa Dembele, seinem ersten prominenten Kunden, schnitt Edwards bei der EM 2016 zahlreiche Spieler der belgischen Nationalelf - der Tagespass zum Teamquartier zeugt davon.
© spox
Dank Mousa Dembele, seinem ersten prominenten Kunden, schnitt Edwards bei der EM 2016 zahlreiche Spieler der belgischen Nationalelf - der Tagespass zum Teamquartier zeugt davon.
Als Dank gab es ein von der Mannschaft unterschriebenes und personalisiertes Trikot. Die wenigsten Fußballer wollen mit Edwards übrigens über Fußball reden: "Sie sind froh, wenn es mal für ein paar Minuten am Tag um andere Themen geht."
© spox
Als Dank gab es ein von der Mannschaft unterschriebenes und personalisiertes Trikot. Die wenigsten Fußballer wollen mit Edwards übrigens über Fußball reden: "Sie sind froh, wenn es mal für ein paar Minuten am Tag um andere Themen geht."
1 / 1
Werbung
Werbung