Fussball

PSG und Juventus befürworten wohl Champions League am Wochenende

Von SPOX
PSG schied gegen Manchester United aus der Champions League aus.

Paris Saint-Germain und Juventus sprechen sich offenbar für eine Verlegung der Champions League auf das Wochenende aus. Der Widerstand ist allerdings groß.

Wie die spanische MundoDeportivo berichtet, ist der FC Barcelona Anführer einer Gruppe von Klubs, die sich vehement gegen einen europäischen Wettbewerb am Wochenende und die damit verbundene Verschiebung der Liga-Wettbewerbe auf Werktage ausspricht.

Die UEFA und die European Club Association (ECA) diskutieren in Nyon aktuell über die Gestaltung der europäischen Klub-Wettbewerbe nach 2024.

UEFA sucht Möglichkeiten zur Gewinnmaximierung

Neben Barcelona sollen auch diverse Klubs aus England gegen den Änderungsvorschlag sein. Eine Tendenz wird deutlich: Juventus und PSG dominieren die nationalen Ligen und könnten somit am Wochenende spannendere Ansetzungen präsentieren als unter der Woche.

In der Premier League (drei Meister in den letzen fünf Jahren) oder der Primera Division (drei Meister) hingegen gestaltet sich das Titelrennen weitaus attraktiver als in der Ligue 1 (zwei Meister) oder der Serie A (ein Meister).

Die UEFA derweil sucht nach neuen Möglichkeiten, die Einnahmen aus der Königsklasse zu maximieren. Rund 1.950 Millionen Euro wurden zuletzt an die Klubs verteilt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung