Fussball

Adrien Rabiot feiert nach PSG-Aus in Nachtclub - Verein reagiert erbost

Von SPOX
Adrien Rabiot sorgte einmal mehr für negative Schlagzeilen.

Mittelfeldspieler Adrien Rabiot vom französischen Erstligisten Paris Saint-Germain wurde am Mittwochabend nur wenige Stunden nach dem bitteren Aus seines Klubs in der Champions League gegen Manchester United (1:3) feiernd in einem Pariser Nachtclub gesehen.

Bilder wurden auf Twitter verbreitet. Die Fans reagierten in Sozialen Netzwerken stocksauer - und auch PSG selbst ließ am Donnerstag ein Statement folgen.

"Ich finde die Einstellung von Adrien Rabiot gegenüber dem Klub, seinen Mannschaftskameraden und den Fans des Klubs unakzeptabel und unprofessionell", sagte Sportdirektor Antero Henrique am Donnerstagabend im Gespräch mit RMC Sport.

Dem angespannten Verhältnis zwischen Rabiot und seinem Arbeitgeber wird somit ein neues Kapitel hinzugefügt. Im Dezember hatte er sich mit Trainer Thomas Tuchel und der Vereinsspitze überworfen, weil er sich geweigert hatte, Gespräche bezüglich einer Vertragsverlängerung zu beginnen, um so einen Wechsel zum FC Barcelona zu erzwingen. Als Folge stand er seit dem 5. Dezember nicht mehr im Kader der Hauptstädter.

Im Sommer läuft sein Vertrag in Paris aus, dann wird er sich einen neuen Verein suchen. Es ist indes nicht das erste Mal, dass Rabiot für eine Kontroverse sorgt. Vor der WM im vergangenen Jahr hatte er sich geweigert, auf Abruf bereit zu stehen, nachdem er es nicht in den finalen Kader der Equipe Tricolore geschafft hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung