Fussball

Champions League, Stimmen zu City vs. Schalke und Juve vs. Atletico: "Es geht mir sehr schlecht"

Von SPOX
SPOX hat alle wichtigen Stimmen zum heutigen Champions-League-Abend für euch zusammengefasst.

Nach der 0:7-Pleite des FC Schalke 04 bei Manchester City ist Schalke-Trainer Domenico Tedesco fassungslos. Pep Guardiola ist außer mit der Anfangsphase vollends zufrieden und in Turin strotzt Ronaldo voller stolz. SPOX hat die Stimmen zum Champions-League-Achtelfinale für euch zusammengefasst.

Die Stimmen zu den Champions-League-Spielen am Dienstag.

Manchester City - FC Schalke 7:0

Domenico Tedesco (Trainer FC Schalke) über...

...das Spiel: "Es geht mir sehr schlecht nach diesem Spiel. Wir sind hochverdient ausgeschieden, sang- und klanglos. Bis zum 0:1 haben wir es okay gemacht, dann hatten wir einen extremen Leistungs- und Spannungsabbau. Danach haben wir aufgehört, daran zu glauben. Nur eine Mannschaft hatte Spaß heute."

...die anstehenden Spiele: "Wenn du sieben Tore kriegst und so ausscheidest, ist das extrem bitter. Wir müssen jetzt zusehen, dass wir schnell wieder unsere Kräfte regenerieren. Wir müssen uns wieder aufrappeln. Wir müssen das Spiel extrem schnell abhaken, am besten heute noch. Es macht keinen Sinn, lange über dieses Spiel zu grübeln."

...den Tiefpunkt auf Schalke: "Es ist nicht meine Aufgabe, Tiefpunkte zu definieren. Irgendwann ist das Wort auch verbraucht. Wir sind einfach sang- und klanglos ausgeschieden."

Pep Guardiola (Trainer Manchester City) über...

...das Spiel: "Es ist nicht einfach, sieben Tore in der Champions League zu erzielen. In den ersten 20 Minuten hatten wir zu sehr das Ergebnis aus dem Hinspiel im Hinterkopf. Nach der Führung waren wir viel ruhiger und haben gut gespielt.

...Domenico Tedesco: "In der Situation von Domenico ist es nicht einfach. Ich wünsche ihm und Schalke alles Gute."

Juventus Turin - Atletico Madrid 3:0

Cristiano Ronaldo (Juventus Turin) über...

...den heutigen Abend: "Es musste ein ganz besonderer Abend werden - und der ist es auch geworden."

...seine Aufgabe bei Juventus: "Deshalb hat mich Juve unter Vertrag genommen und ich habe versucht, mein Bestes zu geben."

...den Gegner und sein eigenes Team: "Es war ein sehr schwieriges Team gegen das es zu spielen galt, aber wir haben gezeigt, dass wir auch ein sehr großes Team sind. Wir dürfen stolz auf uns sein und sind auf dem richtigen Weg."

Antoine Griezmann (Ateletico Madrid) über...

...das Spiel: "Wir haben zugelassen, dass sie Flanken in unsren Strafraum schlagen. Da waren Spieler vorne im Zentrum, von denen wir wussten, dass sie uns gefährlich werden könnten."

...das Hinspiel: "Im Hinspiel haben wir das perfekte Spiel gemacht, hier haben wir das nicht getan. Gegen diese Teams zahlen wir dafür sofort den Preis. Jetzt müssen wir in der Liga weitermachen und sehen dann in der nächsten Saison."

...seine Leistung: "Ja, wir sind enttäuscht. Vielleicht hätte ich mehr ins Spiel kommen sollen, mehr Ballkontakte suchen... Ich fühle mich ein wenig schuldig."

...Cristiano Ronaldo: "Cristiano Ronaldo ist ein großartiger Spieler. Wir wissen, dass er immer den Unterschied machen kann."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung