Fussball

München statt Anfield Road: Wie ein Liverpool-Fan in der falschen Stadt landete

Von SPOX
Sorgten an der Anfield Road erneut für Gänsehaut-Atmosphäre: die Fans des FC Liverpool.

Ein Anhänger des FC Liverpool hat während des Achtelfinal-Hinspiels zwischen den Reds und dem FC Bayern mit einer kuriosen Geschichte für zahlreiche Lacher gesorgt. Ein weihnachtlicher Rausch sorgte dafür, dass er am Abend des Spiels nicht nur in der falschen Stadt, sondern auch im deutschen Fernsehen landete.

Nachdem er an den Feiertagen ein paar Biere zu viel getrunken hatte, habe er gedacht, dass das Hinspiel in München stattfinde. Daraufhin buchte er Flugtickets für sich und seine Freunde und fand sich am Dienstagabend nicht etwa an der Anfield Road wieder, sondern in der bayerischen Landeshauptstadt.

Genauer gesagt landeten er und seine Begleiter in jener Kneipe, aus der der TV-Sender Sport1 den Fantalk überträgt. Dort, wo ehemalige Bundesligaspieler wie Mario Basler und TV-Experten traditionell in Stammtischmanier das laufende Spiel in der Königsklasse mit deutscher Beteiligung kommentieren, gab der Liverpool-Anhänger seine Geschichte zum Besten.

Tore hat die Liverpooler Reisegruppe immerhin keine verpasst. Das Spiel zwischen dem Tabellenführer der Premier League und dem FC Bayern endete 0:0. Das Rückspiel findet am 13. März statt - und dann aber wirklich in München.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung