Fussball

FC Liverpool: Jürgen Klopp über Firmino - "Nicht so schlimm, wie wir erst dachten"

SID
Roberto Firmino musste gegen Manchester United verletzt vom Platz.

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat Entwarnung bezüglich der Verletzung von Offensivspieler Roberto Firmino gegeben. "Es ist nicht so schlimm, wie wir erst dachten", sagte der Deutsche während einer Pressekonferenz.

Firmino hatte sich am Sonntag in der ersten Hälfte des Top-Spiels der Premier League bei Manchester United (0:0) in der ersten Hälfte aufgrund von Knöchelproblemen auswechseln lassen müssen. "Wir haben wohl Glück gehabt", atmete Klopp nun auf und berichtete: "Es sieht gut bei ihm aus."

Ob der Brasilianer schon am Mittwoch im Liga-Duell mit Watford auf dem Platz stehen kann, konnte Klopp nicht abschließend sagen. "Das wird sehr eng", meinte er und ergänzte: "Wenn man aber Bobby abschreibt, macht man einen großen Fehler, denn er erholt sich immer sehr schnell."

Firmino war in 27 Liga-Partien in dieser Saison bislang an 14 Liverpool-Treffern beteiligt (neun Tore, fünf Assists).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung