Fussball

FC Bayern: Kingsley Coman beim Abschlusstraining mit dabei

SID
Kingsley Coman könnte in Liverpool zum Einsatz kommen.
© getty

Bayern Münchens Trainer Niko Kovac hofft vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am Dienstag (21 Uhr im LIVETICKER) beim FC Liverpool auf einen Einsatz von Kingsley Coman.

"Es wird von Stunde zu Stunde besser. Wir haben noch 24 Stunden, um ihn hinzubekommen. Wir sind optimistisch, dass wir ihn in der Form sehen, in der wir ihn in den vergangenen Wochen gesehen haben", sagte Kovac am Montag, ergänzte jedoch: "Er muss absolut schmerzfrei sein."

Am folgenden Abschlusstraining an der Anfield Road nahm Coman teil. Der 22-Jährige hatte gegen Ende des 3:2 beim FC Augsburg eine Blessur am linken Sprunggelenk erlitten. "Es sieht positiv aus, es ist ein bisschen besser", hatte bereits Sportdirektor Hasan Salihamidzic geäußert. Wegen einer leichten Reizung des Sprunggelenks wurde dagegen Nationalspieler Leon Goretzka geschont. Seinem Einsatz am Dienstag steht aber wohl nichts im Wege.

Franck Ribery, der in der Nacht auf Montag Vater geworden war, traf am Montagabend in Liverpool ein. Ribery habe aber "so gut wie gar nicht geschlafen", sagte Kovac. Der Offensivspieler sei "gerädert".

Eine kleine Hoffnung besteht sogar noch bei Jerome Boateng, der wegen eines Magen-Darm-Virus in München geblieben war. Möglicherweise kommt er am Dienstag noch kurzfristig nach. "Dies ist eine gefährliche Geschichte, er kann auch die Kollegen anstecken. Wir müssen abwarten, ob es Sinn macht, ihn noch hierher zu transferieren - nur wenn die Ärzte sagen, es ist nicht ansteckend", sagte Kovac.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung