Champions League: Einzelkritiken und Noten zu Manchester United - PSG

 
Angel Di Maria überzeugt an alter Wirkungsstätte, Marquinhos dominiert das Mittelfeld, Krake Paul Pogba muss vom Platz. Die Noten und Einzelkritiken zu Manchester United gegen PSG.
© getty
Angel Di Maria überzeugt an alter Wirkungsstätte, Marquinhos dominiert das Mittelfeld, Krake Paul Pogba muss vom Platz. Die Noten und Einzelkritiken zu Manchester United gegen PSG.
DAVID DE GEA: Der Spanier stand in der zweiten Hälfte unter Dauerbeschuss und verhinderte eine höhere Pleite Uniteds mit starken Paraden gegen Mbappe (53., 63.) und Bernat (64.). An ihm lag es nicht. Note: 2,5.
© getty
DAVID DE GEA: Der Spanier stand in der zweiten Hälfte unter Dauerbeschuss und verhinderte eine höhere Pleite Uniteds mit starken Paraden gegen Mbappe (53., 63.) und Bernat (64.). An ihm lag es nicht. Note: 2,5.
ASHLEY YOUNG: In der ersten Hälfte machte Young vor allem mit großer Härte auf sich aufmerksam und hatte Glück, für seinen Bodycheck gegen Di Maria nicht Gelb-Rot gesehen zu haben. Nach der Pause sah er gegen Di Maria kaum noch Land. Note: 4,5.
© getty
ASHLEY YOUNG: In der ersten Hälfte machte Young vor allem mit großer Härte auf sich aufmerksam und hatte Glück, für seinen Bodycheck gegen Di Maria nicht Gelb-Rot gesehen zu haben. Nach der Pause sah er gegen Di Maria kaum noch Land. Note: 4,5.
ERIC BAILLY: Er war es, der das Abseits von Di Maria vor dessen Assist zum 2:0 aufhob. Zudem befand er sich ein paar Mal nach Eckbällen wie die Kollegen im Tiefschlaf. Note: 5.
© getty
ERIC BAILLY: Er war es, der das Abseits von Di Maria vor dessen Assist zum 2:0 aufhob. Zudem befand er sich ein paar Mal nach Eckbällen wie die Kollegen im Tiefschlaf. Note: 5.
VICTOR LINDELÖF: Er gewann kaum einen Zweikampf und war bei Eckbällen nicht immer auf der Höhe, ein krasser Fehler steht aber nicht zu Buche. Note: 4.
© getty
VICTOR LINDELÖF: Er gewann kaum einen Zweikampf und war bei Eckbällen nicht immer auf der Höhe, ein krasser Fehler steht aber nicht zu Buche. Note: 4.
LUKE SHAW: Shaw hatte mit die meisten Ballaktionen aller United-Akteure und versuchte von hinten anzutreiben. Sein geblockter Distanzschuss kurz nach der Pause war eine der gefährlicheren Chancen der Hausherren bis dahin. Note: 3.
© getty
LUKE SHAW: Shaw hatte mit die meisten Ballaktionen aller United-Akteure und versuchte von hinten anzutreiben. Sein geblockter Distanzschuss kurz nach der Pause war eine der gefährlicheren Chancen der Hausherren bis dahin. Note: 3.
ANDER HERRERA: Herrera bemühte sich, Struktur ins Spiel der Red Devils zu bringen. Sein Distanzschuss in der 58. ging nur knapp am Kasten vorbei. Note: 3,5.
© getty
ANDER HERRERA: Herrera bemühte sich, Struktur ins Spiel der Red Devils zu bringen. Sein Distanzschuss in der 58. ging nur knapp am Kasten vorbei. Note: 3,5.
NEMANJA MATIC: Der Kämpfer im Mittelfeld. Er bestritt mit die meisten Zweikämpfe seines Teams und spielte die meisten Pässe, die zu fast 90 Prozent auch ankamen. Eroberte zudem einige Bälle im Mittelfeld. Note: 3,5.
© getty
NEMANJA MATIC: Der Kämpfer im Mittelfeld. Er bestritt mit die meisten Zweikämpfe seines Teams und spielte die meisten Pässe, die zu fast 90 Prozent auch ankamen. Eroberte zudem einige Bälle im Mittelfeld. Note: 3,5.
PAUL POGBA: Die französische Krake blieb blass. Seine beste Aktion war ein Solo zur Grundlinie in der 16. Minute. Ansonsten kam nicht viel von Pogba, der sich immerhin gewohnt zweikampfstark zeigte. Sah in der Nachspielzeit Gelb-Rot. Zu Unrecht. Note: 4.
© getty
PAUL POGBA: Die französische Krake blieb blass. Seine beste Aktion war ein Solo zur Grundlinie in der 16. Minute. Ansonsten kam nicht viel von Pogba, der sich immerhin gewohnt zweikampfstark zeigte. Sah in der Nachspielzeit Gelb-Rot. Zu Unrecht. Note: 4.
JESSE LINGARD: Lingard musste noch vor der Pause verletzt raus. Bis dahin war er zwar eifrig, aber wenig effektiv unterwegs. Seine auffälligste Szene war ein schwerer Fehlpass (24.) ins Seitenaus bei einem Konter in Überzahl. Note: 4.
© getty
JESSE LINGARD: Lingard musste noch vor der Pause verletzt raus. Bis dahin war er zwar eifrig, aber wenig effektiv unterwegs. Seine auffälligste Szene war ein schwerer Fehlpass (24.) ins Seitenaus bei einem Konter in Überzahl. Note: 4.
MARCUS RASHFORD: Rashford gab den einzigen Schuss aufs Tor der Gäste ab. Suchte zuweilen den besser postierten Mitspieler, war aber auch zumeist abgemeldet. Note: 4.
© getty
MARCUS RASHFORD: Rashford gab den einzigen Schuss aufs Tor der Gäste ab. Suchte zuweilen den besser postierten Mitspieler, war aber auch zumeist abgemeldet. Note: 4.
ANTHONY MARTIAL: Der Franzose fand nie so richtig ins Spiel. Auf dem linken Flügel war er wirkungslos, hatte keinen Torschuss und verlor insgesamt sieben Mal den Ball. Zur Pause war für ihn Feierabend. Note: 5.
© getty
ANTHONY MARTIAL: Der Franzose fand nie so richtig ins Spiel. Auf dem linken Flügel war er wirkungslos, hatte keinen Torschuss und verlor insgesamt sieben Mal den Ball. Zur Pause war für ihn Feierabend. Note: 5.
ALEXIS SANCHEZ: Sanchez kam kurz vor der Pause ins Spiel und war dann den Rest des Spiels über komplett wirkungslos. Immerhin brachte er fast 90 Prozent seiner Pässe an. Note: 4,5.
© getty
ALEXIS SANCHEZ: Sanchez kam kurz vor der Pause ins Spiel und war dann den Rest des Spiels über komplett wirkungslos. Immerhin brachte er fast 90 Prozent seiner Pässe an. Note: 4,5.
JUAN MATA: Ähnlich wie Sanchez blieb auch Mata in der zweiten Halbzeit unauffällig. Er gab immerhin einen Schuss ab, der aber ungefährlich blieb. Note: 4,5.
© getty
JUAN MATA: Ähnlich wie Sanchez blieb auch Mata in der zweiten Halbzeit unauffällig. Er gab immerhin einen Schuss ab, der aber ungefährlich blieb. Note: 4,5.
ROMELU LUKAKU: Kam kurz vor Schluss und hatte keine Aktion mehr. Keine Note.
© getty
ROMELU LUKAKU: Kam kurz vor Schluss und hatte keine Aktion mehr. Keine Note.
GIANLUIGI BUFFON: Der alte Mann aus Italien verlebte einen insgesamt ruhigen Abend. Der 41-Jährige bekam nur einen Schuss von Rashford aufs Tor und parierte sicher. Note: 3,5.
© getty
GIANLUIGI BUFFON: Der alte Mann aus Italien verlebte einen insgesamt ruhigen Abend. Der 41-Jährige bekam nur einen Schuss von Rashford aufs Tor und parierte sicher. Note: 3,5.
THILO KEHRER: Der Ex-Schalker hatte kaum Probleme im Abwehrzentrum. Er brachte fast 93 Prozent seiner Pässe an, beherrschte den Luftraum und kam auf fünf klärende Aktion. Note: 3.
© getty
THILO KEHRER: Der Ex-Schalker hatte kaum Probleme im Abwehrzentrum. Er brachte fast 93 Prozent seiner Pässe an, beherrschte den Luftraum und kam auf fünf klärende Aktion. Note: 3.
THIAGO SILVA: Der Abwehrchef hatte ebenso alles im Griff und klärte sogar zehn Mal im Spiel. Er überzeugte mit starkem Stellungsspiel und führte dadurch auch nur einen Zweikampf insgesamt - den er aber verlor. Note: 3.
© getty
THIAGO SILVA: Der Abwehrchef hatte ebenso alles im Griff und klärte sogar zehn Mal im Spiel. Er überzeugte mit starkem Stellungsspiel und führte dadurch auch nur einen Zweikampf insgesamt - den er aber verlor. Note: 3.
PRESNEL KIMPEMBE: In seinem 97. Spiel für PSG gelang Kimpembe erstmals ein Treffer. Er brachte Paris auf die Siegerstraße und führte sein Team mit acht Balleroberungen an. Note: 2.
© getty
PRESNEL KIMPEMBE: In seinem 97. Spiel für PSG gelang Kimpembe erstmals ein Treffer. Er brachte Paris auf die Siegerstraße und führte sein Team mit acht Balleroberungen an. Note: 2.
DANI ALVES: Dani Alves spielte wie üblich ungemütlich. Er leistete sich einige Fouls und entnervte damit so manchen Gegenspieler. Offensiv versuchte er wie üblich einige Fernschüsse, die aber kaum Torgefahr ausstrahlten. Note: 3,5.
© getty
DANI ALVES: Dani Alves spielte wie üblich ungemütlich. Er leistete sich einige Fouls und entnervte damit so manchen Gegenspieler. Offensiv versuchte er wie üblich einige Fernschüsse, die aber kaum Torgefahr ausstrahlten. Note: 3,5.
MARCO VERRATTI: Spielte die meisten Pässe bei PSG und hatte die meisten Ballaktionen. Jedoch waren dies meist eher Aktionen, die auf Sicherheit ausgelegt waren. Nach längerer Pause noch nicht wieder vollends der Alte. Note: 3.
© getty
MARCO VERRATTI: Spielte die meisten Pässe bei PSG und hatte die meisten Ballaktionen. Jedoch waren dies meist eher Aktionen, die auf Sicherheit ausgelegt waren. Nach längerer Pause noch nicht wieder vollends der Alte. Note: 3.
MARQUINHOS: Marquinhos war wohl der einzige Spieler bei PSG, der über die volle Distanz überzeugte. Spielte viele gefährliche Steilpässe und leitete so auch das 2:0 ein. Verlieh dem Spiel die nötige Struktur. Note: 2.
© getty
MARQUINHOS: Marquinhos war wohl der einzige Spieler bei PSG, der über die volle Distanz überzeugte. Spielte viele gefährliche Steilpässe und leitete so auch das 2:0 ein. Verlieh dem Spiel die nötige Struktur. Note: 2.
JUAN BERNAT: Bernat lieferte eine solide Vorstellung und hatte über seine linke Seite kaum Probleme. Beste Aktion: Sein Schuss aus spitzem Winkel in der 64. Minute. Scheiterte an De Gea. Note: 3.
© getty
JUAN BERNAT: Bernat lieferte eine solide Vorstellung und hatte über seine linke Seite kaum Probleme. Beste Aktion: Sein Schuss aus spitzem Winkel in der 64. Minute. Scheiterte an De Gea. Note: 3.
ANGEL DI MARIA: In der ersten Hälfte bei seiner Rückkehr ins Old Trafford wie die meisten Kollegen eher blass, danach brutal effektiv: Di Maria bereitete das 1:0 per Ecke, das 2:0 aus dem Spiel heraus vor. Zudem legte er die Bernat-Chance auf. Note: 2.
© getty
ANGEL DI MARIA: In der ersten Hälfte bei seiner Rückkehr ins Old Trafford wie die meisten Kollegen eher blass, danach brutal effektiv: Di Maria bereitete das 1:0 per Ecke, das 2:0 aus dem Spiel heraus vor. Zudem legte er die Bernat-Chance auf. Note: 2.
KYLIAN MBAPPE: Konnte seinen enormen Speed nur selten wirklich ausspielen, deutete ihn aber häufiger an. Das 2:0 machte er souverän, scheiterte zuvor bereits mit einem scharfen Kopfball an De Gea. Note: 2,5.
© getty
KYLIAN MBAPPE: Konnte seinen enormen Speed nur selten wirklich ausspielen, deutete ihn aber häufiger an. Das 2:0 machte er souverän, scheiterte zuvor bereits mit einem scharfen Kopfball an De Gea. Note: 2,5.
JULIAN DRAXLER: Draxler präsentierte sich ordentlich. Er spielte saubere Pässe, gewann die Mehrzahl seiner Zweikämpfe, hatte aber nicht unbedingt zwingende Aktionen nach vorne. Note: 3.
© getty
JULIAN DRAXLER: Draxler präsentierte sich ordentlich. Er spielte saubere Pässe, gewann die Mehrzahl seiner Zweikämpfe, hatte aber nicht unbedingt zwingende Aktionen nach vorne. Note: 3.
LEONARDO PAREDES: Paredes gab sein CL-Debüt für Paris in der Schlussphase, fiel aber nicht mehr großartig auf. Keine Note.
© getty
LEONARDO PAREDES: Paredes gab sein CL-Debüt für Paris in der Schlussphase, fiel aber nicht mehr großartig auf. Keine Note.
COLIN DAGBA: Kam kurz vor Schluss für den angeschlagenen Di Maria. Hatte auch keine nennenswerten Aktionen mehr. Keine Note.
© getty
COLIN DAGBA: Kam kurz vor Schluss für den angeschlagenen Di Maria. Hatte auch keine nennenswerten Aktionen mehr. Keine Note.
1 / 1
Werbung
Werbung