Champions League: FC Liverpool und FC Bayern im Head-to-Head

 
Der FC Bayern kämpft gegen den FC Liverpool um den Einzug ins Champions-League-Viertelfinale. Ein Duell der Extraklasse, bei dem beide Seiten aber wohl nicht in Bestbesetzung antreten können.
© getty
Der FC Bayern kämpft gegen den FC Liverpool um den Einzug ins Champions-League-Viertelfinale. Ein Duell der Extraklasse, bei dem beide Seiten aber wohl nicht in Bestbesetzung antreten können.
Während Niko Kovac um die Einsätze von Kingsley Coman und Leon Goretzka bangt, ist unklar, ob Jürgen Klopp von Anfang an auf Rechtsverteidiger Trent Alexander-Arnold und Innenverteidiger Dejan Lovren zurückgreifen kann.
© getty
Während Niko Kovac um die Einsätze von Kingsley Coman und Leon Goretzka bangt, ist unklar, ob Jürgen Klopp von Anfang an auf Rechtsverteidiger Trent Alexander-Arnold und Innenverteidiger Dejan Lovren zurückgreifen kann.
Wer spielt voraussichtlich? Und wer hat im Vergleich mit seinem Gegenüber die Nase vorne? SPOX macht vor dem Hinspiel (ab 21 Uhr im LIVETICKER) den großen Head-to-Head-Vergleich.
© getty
Wer spielt voraussichtlich? Und wer hat im Vergleich mit seinem Gegenüber die Nase vorne? SPOX macht vor dem Hinspiel (ab 21 Uhr im LIVETICKER) den großen Head-to-Head-Vergleich.
TOR - ALISSON: Wurde von Oliver Kahn im SPOX-Interview kürzlich als "bester Torwart der Welt" bezeichnet. Hatte großen Anteil daran, dass Liverpool überhaupt die Gruppenphase überstand. Rechtfertigt seine hohe Ablösesumme von 62,5 Millionen Euro.
© getty
TOR - ALISSON: Wurde von Oliver Kahn im SPOX-Interview kürzlich als "bester Torwart der Welt" bezeichnet. Hatte großen Anteil daran, dass Liverpool überhaupt die Gruppenphase überstand. Rechtfertigt seine hohe Ablösesumme von 62,5 Millionen Euro.
MANUEL NEUER: Erlebt eine Saison zum Vergessen, weil er vor allem in der Bundesliga immer wieder hinter sich greifen muss. Ist aber wie gemacht für große Europapokal-Abende. In der aktuellen Form trotzdem leicht im Nachteil. PUNKT FÜR LIVERPOOL - 1:0.
© getty
MANUEL NEUER: Erlebt eine Saison zum Vergessen, weil er vor allem in der Bundesliga immer wieder hinter sich greifen muss. Ist aber wie gemacht für große Europapokal-Abende. In der aktuellen Form trotzdem leicht im Nachteil. PUNKT FÜR LIVERPOOL - 1:0.
RECHTE VERTEIDIGUNG - TRENT ALEXANDER-ARNOLD: Einer der jungen Wilden, die unter Klopp den Durchbruch schafften. Zählt mit 20 schon zu den besten Rechtsverteidigern Englands. War zuletzt aber wochenlang verletzt. Fraglich, ob er bei 100 Prozent ist.
© getty
RECHTE VERTEIDIGUNG - TRENT ALEXANDER-ARNOLD: Einer der jungen Wilden, die unter Klopp den Durchbruch schafften. Zählt mit 20 schon zu den besten Rechtsverteidigern Englands. War zuletzt aber wochenlang verletzt. Fraglich, ob er bei 100 Prozent ist.
JOSHUA KIMMICH: Interpretierte seine Rolle zuletzt oft zu offensiv. Darf gegen die schnellen Liverpooler nicht seine Hauptaufgabe vernachlässigen. Ist in seiner Entwicklung zweifellos weiter als Alexander-Arnold. PUNKT FÜR BAYERN - 1:1.
© getty
JOSHUA KIMMICH: Interpretierte seine Rolle zuletzt oft zu offensiv. Darf gegen die schnellen Liverpooler nicht seine Hauptaufgabe vernachlässigen. Ist in seiner Entwicklung zweifellos weiter als Alexander-Arnold. PUNKT FÜR BAYERN - 1:1.
INNENVERTEIDIGUNG - JOEL MATIP: Der Ex-Schalker, eigentlich nur vierter Innenverteidiger, dürfte in die Startelf rücken, falls Lovren nicht rechtzeitig fit wird. Weist Schwächen in der Spieleröffnung und im Stellungsspiel auf. Lewandowski wird's freuen.
© getty
INNENVERTEIDIGUNG - JOEL MATIP: Der Ex-Schalker, eigentlich nur vierter Innenverteidiger, dürfte in die Startelf rücken, falls Lovren nicht rechtzeitig fit wird. Weist Schwächen in der Spieleröffnung und im Stellungsspiel auf. Lewandowski wird's freuen.
NIKLAS SÜLE: Zahlte vergangene Saison auf dem höchsten Niveau noch viel Lehrgeld, ist jetzt weitaus abgebrühter und selbstbewusster. Muss neben seiner Robustheit vor allem seine Schnelligkeit gegen Liverpools "Mopeds" abrufen. PUNKT FÜR BAYERN - 1:2.
© getty
NIKLAS SÜLE: Zahlte vergangene Saison auf dem höchsten Niveau noch viel Lehrgeld, ist jetzt weitaus abgebrühter und selbstbewusster. Muss neben seiner Robustheit vor allem seine Schnelligkeit gegen Liverpools "Mopeds" abrufen. PUNKT FÜR BAYERN - 1:2.
FABINHO: Ist eigentlich im defensiven Mittelfeld beheimatet, kann aber auch in der Innenverteidigung agieren. Ist stark in der Luft. Kriegt jedoch Probleme, wenn er früh unter Druck gesetzt wird.
© getty
FABINHO: Ist eigentlich im defensiven Mittelfeld beheimatet, kann aber auch in der Innenverteidigung agieren. Ist stark in der Luft. Kriegt jedoch Probleme, wenn er früh unter Druck gesetzt wird.
MATS HUMMELS: Leistete sich zuletzt einige Schnitzer, die den Bayern (vor allem im Pokalspiel gegen Hertha) große Probleme bereiteten. Muss gegen die Reds zeigen, dass er noch für das Top-Level tauglich ist. PUNKT FÜR BEIDE - 2:3.
© getty
MATS HUMMELS: Leistete sich zuletzt einige Schnitzer, die den Bayern (vor allem im Pokalspiel gegen Hertha) große Probleme bereiteten. Muss gegen die Reds zeigen, dass er noch für das Top-Level tauglich ist. PUNKT FÜR BEIDE - 2:3.
LINKE VERTEIDIGUNG - ANDY ROBERTSON: Schaffte es vom Ticketverkäufer in Schottland zum Liebling von Klopp. Warum? Weil er mit Leidenschaft spielt und sich die Seele aus dem Leib rennt. Wird auch technisch immer stärker.
© getty
LINKE VERTEIDIGUNG - ANDY ROBERTSON: Schaffte es vom Ticketverkäufer in Schottland zum Liebling von Klopp. Warum? Weil er mit Leidenschaft spielt und sich die Seele aus dem Leib rennt. Wird auch technisch immer stärker.
DAVID ALABA: Spielte keine gute Hinrunde, kommt pünktlich zur Prime-Time der Saison aber immer besser in Fahrt und schaltet sich häufiger nach vorne ein. Das wurde gegen Augsburg mit einem Tor belohnt. PUNKT FÜR BEIDE - 3:4.
© getty
DAVID ALABA: Spielte keine gute Hinrunde, kommt pünktlich zur Prime-Time der Saison aber immer besser in Fahrt und schaltet sich häufiger nach vorne ein. Das wurde gegen Augsburg mit einem Tor belohnt. PUNKT FÜR BEIDE - 3:4.
ZENTRALES MITTELFELD - GEORGINO WIJNALDUM: Zählt wie Robertson zu den absoluten Klopp-Lieblingen. Spielt simpel, aber effektiv. Dringt auch mal in gefährliche Räume vor, ist defensiv stets auf der Hut.
© getty
ZENTRALES MITTELFELD - GEORGINO WIJNALDUM: Zählt wie Robertson zu den absoluten Klopp-Lieblingen. Spielt simpel, aber effektiv. Dringt auch mal in gefährliche Räume vor, ist defensiv stets auf der Hut.
LEON GORETZKA: Verpasste wegen einer leichten Reizung im Knöchel das Abschlusstraining mit dem Team, übte stattdessen individuell. Wird sich dieses Spiel aber nicht entgehen lassen. Ist jedoch noch nicht so weit wie Wijnaldum. PUNKT FÜR LIVERPOOL - 4:4.
© getty
LEON GORETZKA: Verpasste wegen einer leichten Reizung im Knöchel das Abschlusstraining mit dem Team, übte stattdessen individuell. Wird sich dieses Spiel aber nicht entgehen lassen. Ist jedoch noch nicht so weit wie Wijnaldum. PUNKT FÜR LIVERPOOL - 4:4.
JAMES MILNER: Noch ist nicht klar, ob er oder Henderson den Vorzug im Mittelfeld erhält. Milner werden größere Chancen ausgerechnet, weil er schneller und robuster als sein Landsmann ist - und der Mann für die Standards.
© getty
JAMES MILNER: Noch ist nicht klar, ob er oder Henderson den Vorzug im Mittelfeld erhält. Milner werden größere Chancen ausgerechnet, weil er schneller und robuster als sein Landsmann ist - und der Mann für die Standards.
THIAGO: Der personifizierte Spielwitz. Legt seine vielleicht beste Saison im Bayern-Dress hin. Warum nur vielleicht? Weil er auch in großen Spielen zeigen muss, was er kann. PUNKT FÜR BAYERN - 4:5.
© getty
THIAGO: Der personifizierte Spielwitz. Legt seine vielleicht beste Saison im Bayern-Dress hin. Warum nur vielleicht? Weil er auch in großen Spielen zeigen muss, was er kann. PUNKT FÜR BAYERN - 4:5.
NABY KEITA: Hat sich nach Startschwierigkeiten step by step in die Mannschaft von Klopp gekämpft. Seine Stärken im Eins-gegen-Eins und Passspiel sind aus der Bundesliga bekannt. Erhält wohl den Vorzug vor dem zuletzt angeschlagenen Xherdan Shaqiri.
© getty
NABY KEITA: Hat sich nach Startschwierigkeiten step by step in die Mannschaft von Klopp gekämpft. Seine Stärken im Eins-gegen-Eins und Passspiel sind aus der Bundesliga bekannt. Erhält wohl den Vorzug vor dem zuletzt angeschlagenen Xherdan Shaqiri.
JAMES RODRIGUEZ: Entscheidet sich Kovac nicht plötzlich noch für die defensive Variante mit Javi Martinez, schlägt die Stunde des Kolumbianers. James zeigte schon letztes Jahr gegen Real, dass er "Big Games" kann. PUNKT FÜR BAYERN - 4:6
© getty
JAMES RODRIGUEZ: Entscheidet sich Kovac nicht plötzlich noch für die defensive Variante mit Javi Martinez, schlägt die Stunde des Kolumbianers. James zeigte schon letztes Jahr gegen Real, dass er "Big Games" kann. PUNKT FÜR BAYERN - 4:6
RECHTER FLÜGEL - MOHAMED SALAH: Taucht mal überall, mal nirgendwo auf. Wenn er aber auftaucht, dann meist gefährlich und mit Folgen für den Gegner. Braucht nicht viele Chancen. Steht jetzt auch schon bei 20 Saisontoren.
© getty
RECHTER FLÜGEL - MOHAMED SALAH: Taucht mal überall, mal nirgendwo auf. Wenn er aber auftaucht, dann meist gefährlich und mit Folgen für den Gegner. Braucht nicht viele Chancen. Steht jetzt auch schon bei 20 Saisontoren.
SERGE GNABRY: Hat sich nicht nur wegen der Verletzung von Arjen Robben auf der rechten Außenbahn der Münchner festgespielt. Ist aber (noch) nicht auf Salahs Level. PUNKT FÜR LIVERPOOL - 5:6.
© getty
SERGE GNABRY: Hat sich nicht nur wegen der Verletzung von Arjen Robben auf der rechten Außenbahn der Münchner festgespielt. Ist aber (noch) nicht auf Salahs Level. PUNKT FÜR LIVERPOOL - 5:6.
LINKER FLÜGEL - SADIO MANE: Wenige hätten ihm in Salzburg zugetraut, eines Tages einer der weltbesten Flügelspieler zu sein. Mane besticht durch Schnelligkeit, Trickreichtum und Torgefahr. Was ihn aber am meisten auszeichnet: seine Uneigennützigkeit.
© getty
LINKER FLÜGEL - SADIO MANE: Wenige hätten ihm in Salzburg zugetraut, eines Tages einer der weltbesten Flügelspieler zu sein. Mane besticht durch Schnelligkeit, Trickreichtum und Torgefahr. Was ihn aber am meisten auszeichnet: seine Uneigennützigkeit.
KINGSLEY COMAN: Wäre wahrscheinlich genauso gut oder noch besser als Mane, wenn er nicht so oft verletzt hätte. Geht auch diesmal angeschlagen auf den Platz - wenn er denn überhaupt auf den Platz geht. PUNKT FÜR LIVERPOOL - 6:6.
© getty
KINGSLEY COMAN: Wäre wahrscheinlich genauso gut oder noch besser als Mane, wenn er nicht so oft verletzt hätte. Geht auch diesmal angeschlagen auf den Platz - wenn er denn überhaupt auf den Platz geht. PUNKT FÜR LIVERPOOL - 6:6.
MITTELSTURM - ROBERTO FIRMINO: Wechselt sich mit Salah oft ab, ist kein klassischer Mittelstürmer, sondern mit seiner technischen Versiertheit fast schon eine falsche Neun, die Lücken reißt und gerne Verwirrung stiftet. Steht bei elf Saisontoren.
© getty
MITTELSTURM - ROBERTO FIRMINO: Wechselt sich mit Salah oft ab, ist kein klassischer Mittelstürmer, sondern mit seiner technischen Versiertheit fast schon eine falsche Neun, die Lücken reißt und gerne Verwirrung stiftet. Steht bei elf Saisontoren.
ROBERT LEWANDOWSKI: Torjäger und mittlerweile auch Anführer, weil er seine Wechselpläne ad acta gelegt hat und sich voll auf die Bayern konzentriert. Das wirkt sich zweifellos positiv auf seine Leistungen aus (25 Saisontreffer). PUNKT FÜR BAYERN - 6:7.
© getty
ROBERT LEWANDOWSKI: Torjäger und mittlerweile auch Anführer, weil er seine Wechselpläne ad acta gelegt hat und sich voll auf die Bayern konzentriert. Das wirkt sich zweifellos positiv auf seine Leistungen aus (25 Saisontreffer). PUNKT FÜR BAYERN - 6:7.
ERSATZBANK - FC LIVERPOOL: Die Reds können nachlegen - vor allem in der Offensive. Daniel Sturridge (l.) ist immer für ein Tor gut, während Ex-Bayer Shaqiri auf der Insel nachgesagt wird, der perfekte Joker zu sein.
© getty
ERSATZBANK - FC LIVERPOOL: Die Reds können nachlegen - vor allem in der Offensive. Daniel Sturridge (l.) ist immer für ein Tor gut, während Ex-Bayer Shaqiri auf der Insel nachgesagt wird, der perfekte Joker zu sein.
FC BAYERN: Bei Bayern gestaltet sich die personelle Lage schon schwieriger. Hier stehen fast nur ältere Spieler wie Martinez, Rafinha oder der nachgereiste Franck Ribery zur Verfügung - und kein Mittelstürmer. PUNKT FÜR LIVERPOOL - 7:7.
© getty
FC BAYERN: Bei Bayern gestaltet sich die personelle Lage schon schwieriger. Hier stehen fast nur ältere Spieler wie Martinez, Rafinha oder der nachgereiste Franck Ribery zur Verfügung - und kein Mittelstürmer. PUNKT FÜR LIVERPOOL - 7:7.
TRAINER - JÜRGEN KLOPP: Mentalitätsmonster, Everybody's Darling - der Coach der Reds ist DER Star an der Anfield Road. Seine Spieler folgen ihm. Und: Er hat auf dem höchsten Niveau gezeigt, dass er sein Team auch taktisch richtig einstellen kann.
© getty
TRAINER - JÜRGEN KLOPP: Mentalitätsmonster, Everybody's Darling - der Coach der Reds ist DER Star an der Anfield Road. Seine Spieler folgen ihm. Und: Er hat auf dem höchsten Niveau gezeigt, dass er sein Team auch taktisch richtig einstellen kann.
NIKO KOVAC: Erlebt eine schwierige erste Saison bei den Bayern. Hat sich stabilisiert und die Krise im Spätherbst überwunden, besitzt aber weder Klopps Aura noch dessen Erfahrung in der Königsklasse. PUNKT UND DAMIT KNAPPER SIEG FÜR LIVERPOOL - 8:7.
© getty
NIKO KOVAC: Erlebt eine schwierige erste Saison bei den Bayern. Hat sich stabilisiert und die Krise im Spätherbst überwunden, besitzt aber weder Klopps Aura noch dessen Erfahrung in der Königsklasse. PUNKT UND DAMIT KNAPPER SIEG FÜR LIVERPOOL - 8:7.
1 / 1
Werbung
Werbung