Fussball

Die Stimmen zu Manchester United - PSG: "Berge sind zum Klettern da"

Von SPOX
Ole Gunnar Solskjaer und Manchester United müssen in Paris ein 0:2 aufholen.

Manchester-United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer hat den Viertelfinaleinzug seiner Mannschaft trotz der 0:2-Pleite im Hinspiel gegen PSG noch nicht aufgegeben. PSG-Stürmer Kylian Mbappe macht bei seiner Mannschaft physische Defizite aus.

Die Stimmen und Reaktionen zu Manchester United gegen PSG im Überblick.

Ole Gunnar Solskjaer (Trainer Manchester United): "Man merkt, dass wir in letzter Zeit nicht viele Spiele auf diesem Level gespielt haben. Berge sind zum Klettern da. Man kann nicht sagen, dass es vorbei ist. Wir werden uns von heute an natürlich verbessern müssen, aber heute war ein Realitäts-Check."

Thomas Tuchel (Trainer Paris Saint-Germain): "Ich denke, wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir waren auf der einen Seite sehr konzentriert, ausgeglichen, vorsichtig und aggressiv, auf der anderen Seite aber entspannt. Dank unserer Struktur kontrollierten wir das Spiel immer mehr im Laufe der Zeit. Wir haben in der ersten Halbzeit einige Bälle verloren, aber die zweite war viel besser. Es war ein verdienter Sieg, aber wir sind erst bei der Hälfte angekommen."

Kylian Mbappe: "Haben einen Fitnessabfall erlebt"

Kylian Mbappe (Paris Saint-Germain): "Das war wichtig, wir sind der nächsten Runde einen Schritt nähergekommen. Wir sind glücklich, aber es gibt noch ein Spiel. Wir werden uns darauf in den kommenden Wochen vorbereiten. Wir haben in den letzten 20 Minuten einen Fitnessabfall erlebt, daran müssen wir arbeiten."

... über die Spielstrategie: "Unsere Formation war ziemlich neu und wir brauchten Zeit, um uns anzupassen - das Mittelfeld war überfüllt."

... über seine Rolle als Mittelstürmer: "Der Trainer sagte mir, dass ich nicht so oft wie sonst an den Ball kommen würde. Er sagte, ich solle mich nicht zu tief fallen lassen, weil ich hinter die Verteidigung kommen soll. Es war ein bisschen schwierig, weil es neu war und ich lerne in dieser Rolle, aber ich habe ein Tor geschossen und wir haben gewonnen."

Thilo Kehrer: "Können einiges erreichen"

Thilo Kehrer (Paris Saint-Germain): "Wir hatten ein schweres Spiel. Manchester hat sehr physisch gespielt. Wir haben in der ersten Halbzeit nicht die richtige Mischung aus Ballbesitzspiel und Kontern gefunden. Im zweiten Durchgang gelang uns das besser. Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore erzielt. Wir haben als Mannschaft super zusammen verteidigt und angegriffen. Wenn wir die verletzten Spieler zurückbekommen, können wir einiges erreichen."

... über das Schlüsselduell zwischen Pogba und Marquinhos: "Wir haben sie natürlich analysiert. Wir wussten, dass die Schlüsselszenen bei United meistens über Pogba laufen. Deswegen waren wir immer eng am Mann. Marquinhos hat das sehr gut gemacht."

Presnel Kimpembe (Paris Saint-Germain): "Es war ein sehr schwieriges Spiel. Ich bin es nicht gewohnt, Tore zu schießen. Umso schöner war es, hier im Old Trafford einen so wichtigen Treffer zu erzielen. Wir haben in der ersten Halbzeit erkannt, deutlich mehr Druck entwickeln zu müssen."

... über Tuchel: "Er kommt hier in der Mannschaft sehr gut an. Wir mögen ihn alle sehr. Er ist auch ein Grund dafür, dass es so gut läuft."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung