Fussball

UEFA und ECA: Planspiele für Champions League am Wochenende?

Von SPOX
Die Champions League könnte bald an Wochenenden spielen.

Spielt die Champions League bald am Wochenende? Das jedenfalls ist ein Szenario, das die UEFA und die Klubgemeinschaft ECA derzeit untersuchen. Angepeilt werden könnte die Änderung ab dem Jahr 2021.

Wie Marca berichtet, sehen beide Organisationen diesen Schritt als eine mögliche Verbesserung für den Sport und für Marketingmöglichkeiten an. Die Idee an sich wiederum kursiert bereits seit einigen Jahren, wurde jedoch gerade von Vertretern diverser europäischer Ligen abgelehnt, würde es doch deren Spielbetrieb massiv beeinträchtigen.

Die aktuelle TV-Rechteperiode der Champions League begann 2018 und läuft bis 2021, weshalb vor jenem Jahr keine Änderungen am Format des Wettbewerbs oder der Regelspieltage möglich ist.

Einige Klubs sollen dafür sein, andere dagegen, doch zumindest die UEFA wäre diesem Konstrukt gegenüber, so das Blatt, nicht gänzlich abgeneigt. Bislang sind dies laut Marca aber nur Planspiele.

Das Finale der Champions League findet bereits seit ein paar Jahren am Samstag statt, während die normalen Spieltage von Gruppenphase bis Halbfinale stets am Dienstag und Mittwoch sind.

UEFA und ECA arbeiten bis 2024 zusammen

Am Donnerstag unterzeichneten UEFA und ECA eine Vereinbarung, bis mindestens 2024 weiter zusammenzuarbeiten. Eines der formulierten Ziele ist es, die Champions und Europa League neu zu strukturieren. Zudem muss immer noch der 2021 startende neue Europapokalwettbewerb konkretisiert werden.

Eine europäische Super League unter dem Dach der FIFA hingegen wird es mit der Wiederwahl von UEFA-Präsident Aleksander Ceferin auch weiterhin nicht geben, wie Letzterer auf dem UEFA-Kongress in Rom am Donnerstag explizit betonte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung