Fussball

Klopp spricht vor CL-Kracher: Bayerns Probleme? "Jammern auf hohem Niveau"

Von SPOX
Jürgen Klopp trifft mit dem FC Liverpool am Dienstag auf den FC Bayern.

Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool hat vor dem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag zu Hause gegen Bayern München (21 Uhr im LIVETICKER) höchsten Respekt vor dem Gegner geäußert. "Wir müssen uns zu hundert Prozent auf diese Partie am Dienstag konzentrieren, sonst haben wir keine Chance", sagte Klopp.

Auch die angebliche Schwächephase des deutschen Rekordmeisters, der in der Bundesliga hinter Dortmund nur auf Platz zwei liegt, ließ Klopp nicht gelten. "Wenn man sagt, sie sind in einer schlechten Situation, ist das Jammern auf hohem Niveau", meinte Klopp. Bayern stehe in der Liga nur knapp hinter Dortmund und sei zudem noch im DFB-Pokal und im Achtelfinale der Champions League dabei, bemerkte Klopp.

In personeller Hinsicht wollte sich der frühere Bundesliga-Trainer nicht in die Karten schauen lassen. Ob Innenverteidiger Dejan Lovren (Verletzung am Oberschenkel) rechtzeitig fit ist, ließ der Coach offen. Auch Xherdan Shaqiri und Fabinho waren angeschlagen. "Sonntag hat er trainiert und das sah gut aus", sagte Klopp über Shaqiri. Abwehrchef Virgil van Dijk fehlt im Hinspiel auf jeden Fall wegen einer Sperre.

Die Pressekonferenz mit Jürgen Klopp zum Nachlesen

13.17: "Unsere Fans können uns von 100 Prozent auf 110, 120 oder 130 Prozent pushen."

13.16: "Wenn man Liverpool-Fans fragen würden, ob sie lieber die Premier League oder die Champions League gewinnen würden, würden alle die Premier League nennen."

13.15: "Es gab nie negative Geschichten mit Bayern. In den Momenten, als uns bei Dortmund Spieler weggekauft wurden, war ich nicht glücklich - aber ich bin nie lange am Stück traurig."

13.14: Über den Rummel um seine Person vor dem Spiel: "Ich hätte alleine deutschen Medien 600 Interviews geben können."

13.12: Über seine Ex-BVB-Spieler: "Lewandowski und Hummels sind zwei fantastische Spieler. Wir haben alle gegenseitig voneinander profitiert. Ich weiß nicht alles über sei, aber viel. Ich mag die Jungs - aber nicht morgen Abend. Wir versuchen ihnen nicht die Möglichkeit zu geben, dass sie glänzen können."

13.11: Wie sehr er in Liverpool verliebt ist: "Mehr als ich es erwartet habe. Am Anfang war es schon gut und seitdem wurde es besser und besser. Ich bin aber nicht so oft in der Stadt und kann deshalb nicht genau sagen, was die Leute denken. Die Geschichte bis hierhin ist eine schöne, aber das Ende ist noch nicht geschrieben."

13.10: Über die neuntägige Spielpause vor der Partie: "Man kann es so und so sehen: dass es besser ist, wenn man im Rhythmus bleibt, oder wenn man Zeit hat, um an taktischen Abläufen und der Fitness zu arbeiten."

13.10: "Ich würde Tickets kaufen für das Spiel morgen, wenn es noch welche gäbe."

13.09: "Wir können in der Liga nicht die gleichen Ziele haben wie der FC Bayern. Wir sind nicht der Abo-Meister in England. Wir sind aktuell ein bisschen über dem, was bei uns erwartet wurde. Die Bayern sind ein bisschen darunter. Aber die Saison ist noch lange."

13.08: "Emotionen sind was sehr Gutes und das wollen wir morgen an der Anfield Road zeigen und genießen."

13.07: "Dieses Jahr haben die Bayern in der Bundesliga mit Dortmund einen guten Konkurrenten."

13.05: "Wenn die Bayern Probleme haben, dann ist es Jammern auf hohem Niveau. Sie waren sechs Jahre lang die absoluten Dominatoren in der Liga. Da ist es normal, dass auch mal eine schwierige Phase kommt. In der Bundesliga ist noch nichts entschieden."

13.04: "Wir denken Spiel für Spiel und nicht an die nächsten Begegnungen in der Premier League. Wenn wir es anders angehen, haben wir morgen keine Chance gegen den FC Bayern."

13.02: Klopp ist hier, los geht's! Zur Verletzungssituation: "Bei Dejan (Lovren) müssen wir mal schauen. Gestern hat er eine leichte Trainingseinheit absolviert. (Xherdan) Shaqiri war gestern im Training und es hat sehr gut ausgesehen. Wir müssen das Beste aus der Situation machen"

Vor Beginn: Interessant werden Klopps Einschätzungen zur aktuellen Lage in der Defensive sein. Wegen Sperren und Verletzungen fehlen Liverpool einige wichtige Spieler.

Vor Beginn: Los geht es um 13 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

FC Liverpool und FC Bayern: Die Gruppenphase

  • Gruppe C mit Liverpool:
PlatzVereinTorverhältnisPunkte
1Paris Saint-Germain17:911
2FC Liverpool9:79
3SSC Neapel7:59
4Roter Stern Belgrad5:174
  • Gruppe E mit Bayern:
PlatzVereinTorverhältnisPunkte
1FC Bayern München15:514
2Ajax Amsterdam11:512
3Benfica Lissabon6:117
4AEK Athen2:130
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung