Fussball

FC Liverpool, News und Gerüchte - Carragher: "Liverpool fehlt einer wie Thiago"

Von SPOX
Jamie Carragher spielte 737-mal für den FC Liverpool.

Liverpool-Legende hat sich vor dem Champions-League-Kracher zwischen seinen Reds und dem FC Bayern München (21 Uhr LIVETICKER) zur vieldiskutierten Favoritenrolle geäußert, wollte sich dabei aber nicht auf ein Team festlegen. Gleichzeitig wies er Bayerns Thiago eine entscheidende Rolle sowohl im Hinspiel als auch im Rückspiel in knapp drei Wochen zu.

Hier gibt es die wichtigsten News und Gerüchte des Tages zum FC Liverpool.

Jamie Carragher: "Liverpool fehlt einer wie Thiago"

Liverpool-Legende Jamie Carragher hat sich gegenüber der Süddeutschen Zeitung zum Achtelfinale der Champions League zwischen dem FC Liverpool und dem FC Bayern München geäußert. Das Hinspiel im Anfield könnte laut Carragher die entscheidende Rolle im Rennen um das Erreichen des Viertelfinals einnehmen.

"Der Lärm kann einen Gegner einschüchtern. Ich habe das selbst erfahren. als Juventus Turin, das mit Trainer Fabio Capello in der Saison 2004/05 nahezu alles gewann, gegen uns nach 25 Minuten mit 0:2 zurücklag. Wenn man in Europa schnell und rasant in ein Spiel startet - wie Liverpool -, kann ein Gegner erstarren und sich nicht mehr erholen", warnte Carragher.

Das einzige Mittel gegen die Heimstärke ist laut Carragher, der 737 Mal für die Reds spielte, clever zu agieren und versuchen, ein Tor zu erzielen. Dabei wies er einem Akteur der Bayern eine besondere Rolle zu. "Thiago wird ihr wichtigster Spieler sein, weil er ein Spiel verlangsamen kann, indem er den Ball hält. Aber das weiß auch Liverpool, sie werden ihn verstärkt attackieren", erklärte der Engländer.

Zudem glaubt der 41-Jährige, dass dem LFC ein Spieler mit den Qualitäten des Spaniers vor allem in den bisherigen Auswärtsspielen in der laufenden Champions-League-Saison gefehlt habe. "Vielleicht fehlt ihnen jemand im Mittelfeld, der das Spiel in die Hand nehmen kann. Eben einer wie Thiago, der den Druck auch mal herausnehmen kann", erklärte Carragher im Bezug darauf, dass Liverpool alle Partien in fremden Stadien in der Gruppenphase verloren hat.

Laut Carragher habe Jürgen Klopp den fehlenden Spielertyp mit einer Verpflichtung von Nabil Fekir kompensieren wollen, ein Transfer sei jedoch nicht zustande gekommen. "Deswegen muss man im Rückspiel in München mehr auf Konter setzen, um in den Rücken von Kimmich und Alaba zu kommen. Das Rückspiel könnte ein Katz-und-Maus-Spiel werden", fügte Carragher hinzu.

Einen Favoriten für das Weiterkommen hat er jedoch trotzdem nicht. "Das ist fifty-fifty. Der Ausfall des gelbgesperrten Virgil van Dijk ist im Hinspiel sicher ein Problem für Liverpool. Für mich kommt es darauf an wie die Bayern-Spieler auf die Atmosphäre reagieren, denn Liverpool ist mithilfe der Fans in der Lage, in wenigen Minuten drei Tore zu schießen", so Carragher.

Auf die Frage, ob er an Jürgen Klopps Stelle den klassischen Angriffsfußball mit enormen Pressing spielen lassen würde, antwortete Carragher entschlossen: "Ich würde nichts ändern: einfach das normale Liverpool-Spiel spielen und das Stadion nutzen. Natürlich trifft Liverpool auf ein großartiges Team, das allerdings keine großartige Saison hat."

Diashow: Aufstellungen - Super Cup 2001

Liverpools Matip: "Wir sind bereit, sie zu schlagen"

Innenverteidiger Joel Matip geht selbstbewusst in das Duell seines FC Liverpool mit Bayern München. "Wir sind bereit, uns mit ihnen zu messen und sie zu schlagen", sagte der Innenverteidiger im Interview mit der Welt, warnte aber vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League zugleich: "Die Bayern sind eines der besten Teams in Europa und für jeden Gegner eine Gefahr."

Matip wird aufgrund der Verletzung von Joe Gomez und der Gelbsperre von Virgil van Dijk im Hinspiel höchstwahrscheinlich an der Seite des gelernten Mittelfeldspielers Fabinho in der Startformation der Reds stehen. Ein Einsatz von Dejan Lovren kommt wohl noch zu früh.

Den besonderen Geist seines Vereins spürt der 27-Jährige, der 2016 an die Anfield Road wechselte, an jeder Ecke. "Dieser Klub ist allgegenwärtig", sagte er, "der FC Liverpool hat etwas ganz Erhabenes. Die Menschen sind verrückt nach diesem Klub. Sie lieben ihn."

Sie lieben auch Jürgen Klopp, der perfekt zum Verein zu passen scheint. Matip schwärmt von der "unglaublichen Aura" des deutschen Teammanagers: "Er schafft es, das Feuer in uns zu entfachen."

Diashow: Liverpool und Bayern im Vergleich

FC Liverpool - FC Bayern München live im TV und Livestream

Das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League wird in Deutschland und Österreich exklusiv vom Pay-TV-Sender Skyübertragen. Die Vorberichterstattung beginnt bereits zwei Stunden früher. Sebastian Hellmann und Lothar Matthäus werden mit ausgewählten Gästen um 19 Uhr auf Sendung gehen. Das Spiel wird kommentiert von Wolff Fuss.

Sky bietet für seine Kunden zudem einen Livestream im Internet an: Sky Go. Hier gibt es alle Informationen zum Angebot.

Der Streamingdienst DAZN zeigt in Deutschland und Österreich die Begegnung zwischen Olympique Lyon und dem FC Barcelona.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung