Fussball

AEK muss wegen zu hoher Ticketpreise an den FC Bayern nachzahlen

SID
Der FC Bayern gewann das CL-Spiel in Athen mit 2:0.
© getty

Die Europäische Fußball-Union UEFA hat den griechischen Meister AEK Athen dazu verdonnert, den deutschen Rekordchampion Bayern München mit 32.880 Euro zu entschädigen.

AEK hatte für das Gruppenspiel am 23. Oktober (0:2) von den Gästefans zu hohe Ticketpreise verlangt. Pro Karte müssen die Griechen zehn Euro an den FC Bayern zahlen und wurden zudem von der UEFA verwarnt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung