Fussball

Ajax Amsterdams Trainer Erik ten Hag: Der Vollzeitstudent

Erik ten Hag gilt als einer der interessantesten Trainer der Niederlande.
© getty

Dass Talente wie Matthijs de Ligt und Frenkie de Jong in aller Munde sind, ist vor allem Erik ten Hag geschuldet. Der frühere Trainer der FCB-Reserve passt zur Philosophie des niederländischen Vizemeisters: Er erspäht und entwickelt Talente wie kaum ein Zweiter. Ein ehemaliger Schützling gerät ins Schwärmen.

Zu behaupten, Sebastien Haller hat sich seit seinem Wechsel vom FC Utrecht zu Eintracht Frankfurt im Sommer 2017 ganz gut gemacht, ist untertrieben. Mit 16 Pflichtspieltoren zählt der 24 Jahre alte Franzose in dieser Saison zu den besten Torjägern in Europas Top-Ligen. Fredi Bobic sei Dank, könnte man meinen.

Tatsächlich war der Sportvorstand der Eintracht aber nicht der erste, der die Qualitäten des schlaksigen Angreifers erkannte. Erik ten Hag verdient da schon eher die Bezeichnung "Haller-Entdecker".

2015 holte er ihn von der Ersatzbank des französischen Klubs AJ Auxerre zum FC Utrecht in die niederländische Eredivisie - und formte ihn Schritt für Schritt zum Topspieler.

Sebastien Haller schwärmt von Erik ten Hag

In 98 Spielen erzielte der heutige Eintracht-Star 51 Treffer und bereitete 17 weitere vor. "Ten Hag war sehr wichtig für mich, weil er mich von Anfang an auf ein anderes Level bringen wollte. Ein fantastischer Trainer", sagt Haller rückblickend im Gespräch mit SPOX und Goal.

Mittlerweile coacht ten Hag nicht mehr den FC Utrecht, sondern Ajax Amsterdam - und das ziemlich erfolgreich.

Ten Hag hat Ajax erstmals seit der Saison 2005/06 wieder ins Achtelfinale geführt. Für seinen ehemaligen Schützling Haller kein Zufall: "Er liebt und lebt den Fußball, tut alles um erfolgreich zu sein. Manchmal studiert er seine Gegner bis tief in die Nacht."

Erik ten Hag: Ein Ex-Schüler von Pep Guardiola

Vor nicht allzu langer Zeit studierte ten Hag noch Mannschaften aus der Regionalliga Bayern. Von 2013 bis 2015 coachte er ausgerechnet die Reserve des FC Bayern, verpasste in seiner ersten Saison nur knapp den Aufstieg in die 3. Liga. "Diese Zeit war enorm wertvoll für mich", sagt der 48-Jährige in der neuen Ausgabe der Sport Bild. "Bei einem so großen Verein mit so vielen prägenden Persönlichkeiten wie Pep Guardiola und auch Matthias Sammer zu arbeiten, war wie ein Sechser im Lotto."

Speziell Guardiola sei ein "exzellenter Fachmann", an dem er sich orientiere. "Seine Trainingsinhalte sind immer sensationell", lobt der frühere Defensivspieler. "Immer offensiv, immer dominant, immer aktiv."

So ähnlich spielt sein Ajax in der Königsklasse. Das liegt eben nicht nur an heiß begehrten Hochbegabten wie Abwehrchef Matthijs de Ligt oder Mittelfeldstratege Frenkie de Jong. Ten Hag weiß, dass er auf solche Ausnahmetalente angewiesen ist, sagt im Hinblick auf deren mögliche Verkäufe im kommenden Sommer aber auch: "Die neuen de Ligts und de Jongs sind schon unterwegs."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung