Fussball

Champions League - Prämien und Preisgelder: So viel kassieren die Teams in der Königsklasse

Von SPOX
In der Champions League gibt es je nach Leistung einer Mannschaft Prämien.
© getty

Der FC Bayern München, Borussia Dortmund, Schalke 04 und 1899 Hoffenheim haben allein durch die Teilnahme an der Champions League bereits mehr als 15 Millionen Euro kassiert. Wie viel Geld den deutschen Teams bei einem möglichen Weiterkommen oder gar beim Erreichen des Finals in Madrid zustehen würde, erfahrt ihr hier.

Die Bruttoeinnahmen aus Champions League, Europa League und dem UEFA-Superpokal werden in der Saison 2018/19 insgesamt auf ca. 3,25 Mrd. Euro geschätzt. Ein Teil davon fließt laut UEFA in Organisationskosten (rund 9 Prozent), Solidaritätszahlungen (7 Prozent) und Rücklagen für den europäischen Fußball (5,5 Prozent).

78,5 Prozent der Einnahmen, also 2,55 Mrd. Euro schüttet die UEFA an die teilnemenden Fußballvereine aus.

Champions League 2018/19: Prämien und Preisgelder

LeistungPrämie/Preisgeld
Teilnahme an der Gruppenphase15,25 Mio. Euro
Unentschieden in der Gruppenphase0,9 Mio. Euro
Sieg in der Gruppenphase2,7 Mio. Euro
Einzug ins Achtelfinale9,5 Mio. Euro
Einzug ins Viertelfinale10,5 Mio. Euro
Einzug ins Halbfinale12 Mio. Euro
Niederlage im Finale15 Mio. Euro
Sieg im Finale19 Mio. Euro

Eine Mannschaft kann demnach maximal 82,45 Millionen Euro erspielen (bei sechs Gruppensiegen und dem Titelgewinn). In der vergangenen Saison waren es noch 57,2 Millionen Euro.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung