Fussball

Nach Foul an Salah: Anwalt verklagt Ramos auf eine Milliarde Euro Schadensersatz

Von SPOX
Nach Foul an Mohamed Salah: Ägyptischer Anwalt verklagt Sergio Ramos auf eine Milliarde Euro Schadensersatz.
© getty

Der ägyptische Anwalt Bassem Wahba hat Sergio Ramos nach seinem Foul an Mohamed Salah im UCL-Finale auf einen Schadensersatz verklagt.

Der ägyptische Anwalt Bassem Wahba hat Sergio Ramos nach seinem Foul im Finale der UEFA Champions League an Liverpools Mohamed Salah auf Schadensersatz verklagt. Dem Kapitän von Real Madrid wird vorgeworfen, dass er seinen Kontrahenten absichtlich verletzen wollte.

"Ramos hat Mo Salah absichtlich verletzt und sollte dafür bestraft werden", erklärte Wahba dem ägyptischen TV-Sender Sada Elbalad. "Ich habe Anklage erhoben und eine Beschwerde an die FIFA gerichtet."

Der ägyptische Superstar fiel nach einem unkonventionellen Klammergriff von Ramos unglücklich und verletzte sich schwer an der Schulter. Ob der 25-jährige Flügelstürmer an der WM teilnehmen kann, ist noch offen - wenngleich Salah selbst sich zuversichtlich zeigte.

Wahba sieht dies jedoch weniger entspannt, er "klagt auf eine Entschädigung, welche eine Milliarde Euro übersteigen könnte." Diese Summe sei "für den physischen und psychischen Schaden, den Ramos Salah und den Menschen in Ägypten zugefügt hat."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung