Pressestimmen zum Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und Liverpool

 
Real Madrid hat zum dritten Mal in Folge die Champions League gewonnen, zum 13. Mal insgesamt ist man die beste Mannschaft Europas. So feierte die internationale Presse die Königlichen mit Doppeltorschütze Gareth Bale und Trainer Zinedine Zidane.
© getty
Real Madrid hat zum dritten Mal in Folge die Champions League gewonnen, zum 13. Mal insgesamt ist man die beste Mannschaft Europas. So feierte die internationale Presse die Königlichen mit Doppeltorschütze Gareth Bale und Trainer Zinedine Zidane.
Die As aus Spanien muss man nicht übersetzen. Sie feiert den "Ewigen Champion".
Die As aus Spanien muss man nicht übersetzen. Sie feiert den "Ewigen Champion".
Auch die Headline von La Razon Bedarf wenig Übersetzungsarbeit.
Auch die Headline von La Razon Bedarf wenig Übersetzungsarbeit.
Die Marca huldigt dem zweifachen Torschützen: "Reals 13. gehört Bale" - verständlich, nach einem solchen Fallrückzieher.
Die Marca huldigt dem zweifachen Torschützen: "Reals 13. gehört Bale" - verständlich, nach einem solchen Fallrückzieher.
Auch in der Printausgabe bleibt man bei der 13.
Auch in der Printausgabe bleibt man bei der 13.
In der Mundo Deportivo beschert Bale Real Madrid den dritten Titel in Folge. Unten platzt derweil die "Bomba!" von CR7.
In der Mundo Deportivo beschert Bale Real Madrid den dritten Titel in Folge. Unten platzt derweil die "Bomba!" von CR7.
In der spanischen ABC wird auch gefeiert: Real Madrid, dreizehn Mal Champion Europas.
In der spanischen ABC wird auch gefeiert: Real Madrid, dreizehn Mal Champion Europas.
Und in der Printausgabe tags darauf: Legenden!
Und in der Printausgabe tags darauf: Legenden!
Für die Sport geriet der Finalsieg ob der Abwanderungsgedanken von Cristiano Ronaldo schnell in den Hintergrund.
Für die Sport geriet der Finalsieg ob der Abwanderungsgedanken von Cristiano Ronaldo schnell in den Hintergrund.
La Vanguardia ist eigentlich eine katalanische Zeitung. Aber auch sie weiß, was die Stunde geschlagen hat: Real bestätigt seine Vorherrschaft in Europa.
La Vanguardia ist eigentlich eine katalanische Zeitung. Aber auch sie weiß, was die Stunde geschlagen hat: Real bestätigt seine Vorherrschaft in Europa.
Wie sieht es auf der Insel aus? Die Sun weiß nicht, ob sie sich mit Bale freuen, oder mit Karius und dessen Albtraum leiden soll ...
Wie sieht es auf der Insel aus? Die Sun weiß nicht, ob sie sich mit Bale freuen, oder mit Karius und dessen Albtraum leiden soll ...
Der Guardian konzentriert sich auf den "brillanten Bale" ...
Der Guardian konzentriert sich auf den "brillanten Bale" ...
... während die Daily Mail vom "Albtraum in Kiew" spricht. Im Mittelpunkt natürlich Loris Karius.
... während die Daily Mail vom "Albtraum in Kiew" spricht. Im Mittelpunkt natürlich Loris Karius.
Knackiger wird's in der gedruckten Fassung. Ekstase - Qual - fertig.
Knackiger wird's in der gedruckten Fassung. Ekstase - Qual - fertig.
Der Daily Star schießt sich ebenfalls auf "Katastrophen-Karius" ein. Den Spitznamen "Calamity James" hatte früher übrigens Nationaltorwart David James inne.
Der Daily Star schießt sich ebenfalls auf "Katastrophen-Karius" ein. Den Spitznamen "Calamity James" hatte früher übrigens Nationaltorwart David James inne.
Und am Tag danach. Wird's episch - dank Gareth.
Und am Tag danach. Wird's episch - dank Gareth.
Ein Bild sagt manchmal mehr als tausend Worte: Der Echo aus Liverpool ...
Ein Bild sagt manchmal mehr als tausend Worte: Der Echo aus Liverpool ...
The Telegraph: "Liverpools Jagd nach Ruhm und Ehre endet in Tränen, Gareth Bales Wundertor bricht Herzen."
The Telegraph: "Liverpools Jagd nach Ruhm und Ehre endet in Tränen, Gareth Bales Wundertor bricht Herzen."
Ein Blick nach Frankreich: L'Equipe kurz und knackig. "Historisch!" Stimmt.
Ein Blick nach Frankreich: L'Equipe kurz und knackig. "Historisch!" Stimmt.
Le Parisien weiß noch, dass Zinedine Zidane vor 20 Jahren das WM-Finale entschieden hat. Bis heute gilt: Zinedine Zidane auf ewig der Erste.
Le Parisien weiß noch, dass Zinedine Zidane vor 20 Jahren das WM-Finale entschieden hat. Bis heute gilt: Zinedine Zidane auf ewig der Erste.
1 / 1
Werbung
Werbung