Oliver Kahn verneigt sich vor Real Madrid: "Das ist eine Jahrhundert-Mannschaft"

Von SPOX
Freitag, 25.05.2018 | 09:00 Uhr
Real Madrid schaltete im Halbfinale der Champions League den FC Bayern München aus.
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Oliver Kahn hat sich vor dem Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool (Sa., 20.45 Uhr im LIVETICKER) vor den Leistungen der Königlichen und Trainer Zinedine Zidane verneigt.

"Das ist eine absolute Jahrhundert-Mannschaft", sagte Kahn im Interview mit SPOX und DAZN. Er habe Real Madrid oft genug auch in eigentlich ausweglosen Situationen gesehen, aus denen es sich dennoch wieder befreit habe.

"Das ist kein Glück, das ist die Fähigkeit, auf den Punkt in den entscheidenden Momenten da zu sein", sagte Kahn. Real Madrid hat in den letzten vier Jahren dreimal die Champions League gewonnen und entgegen aller Erwartungen 2017 als erstes Team den Titel in der Königsklasse verteidigt.

Auch im Finale gegen den FC Liverpool sieht er Real Madrid aufgrund der größeren Erfahrung in solchen Spielen klar im Vorteil. Für einen dritten Champions-League-Sieg in Folge findet Kahn nur ein Wort: "Wahnsinn!"

Die letzten drei Finalspiele in der Champions League von Real Madrid

SaisonGegnerErgebnis
2016/17Juventus Turin4:1
2015/16Atletico Madrid6:4 n.E.
2013/14Atletico Madrid4:1 n.V.

Kahn sieht Zinedine Zidane als Architekten des Erfolgs von Real Madrid

Entscheidend für die Erfolge in der Champions League sind laut Kahn die hohe individuelle Qualität der Spieler sowie "ein kluger Zinedine Zidane, der dieses Ensemble mit seiner Erfahrung als früherer Weltstar sehr klug moderiert".

Dass Real in der Liga mit 17 Punkten Rückstand auf den FC Barcelona und drei auf Atletico Madrid die Saison in der heimischen Primera Division nur auf Rang drei abgeschlossen hat, spielt laut Kahn keine Rolle.

"Bei Real zählt nur eins", sagt Kahn. "Ich war in den letzten Monaten immer wieder bei Real Madrid und bin auch durchs Trainingszentrum gelaufen und was sieht man da an allen Ecken und Enden? Wenn du auf der Toilette sitzt, was siehst du da? Überall ist der Champions-League-Pokal. Da riecht es nach diesem Pokal. Es ist glasklar, worum es bei diesem Verein geht, die Champions League zu gewinnen.

Kahn über Kroos: Braucht ab und zu einen Tritt in den Hintern

Einer, der diese Atmosphäre jeden Tag aufsaugt, ist Toni Kroos. Der Deutsche hat sich in Madrid zum Weltstar entwickelt und kann seinen vierten Henkelpott (1x mit Bayern, 2x mit Real Madrid) gewinnen.

"Er zeigt seine Wichtigkeit bei Real Madrid immer wieder", sagt Kahn, der es aber auch als wichtig erachtet, dass "er ab und zu einen Tritt in den Hintern bekommt, damit er nicht zu stark in Monotonie verfällt und nur noch aufs Bälle verteilen konzentriert, sondern auch Akzente setzt".

Kroos könne zwar Rhythmus und Tempo der Partie bestimmen, er sollte aber auch offensiv auffällig werden und mit seinem guten Schuss zum Abschluss kommen. "Wenn er das abruft", sagte Kahn, "ist er ein ganz, ganz wichtiger Faktor und auch das Herz der Mannschaft." Sowohl bei Real Madrid als auch in der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2018 in Russland".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung