Real Madrid gegen FC Liverpool: Champions-League-Finale 2018 heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Samstag, 26.05.2018 | 22:47 Uhr
Das Champions-League-Finale zwischen Real und Liverpool ist auch das Aufeinandertreffen zweier unterschiedlicher Trainerphilosophien von Jürgen Klopp und Zinedine Zidane.
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Im diesjährigen Finale der Champions League hat Real Madrid den FC Liverpool mit 3:1 (0:0) besiegt. Die Königlichen schrieben als erstes Team, das sich zum dritten Mal in Folge die Krone des europäischen Vereinsfußballs aufsetzte, Geschichte. Für Jürgen Klopp hingegen war es die zweite Champions-League-Final-Niederlage nach 2012. SPOX verrät euch, was ihr über das Finale wissen müsst, welchen Weg in der K.o-Phase beide Teams gegangen sind und wo ihr das Spiel live verfolgen könnt.

Für beide Mannschaften war es ein langer und harter Weg, doch in dieser Woche erreichten sowohl Real Madrid als auch der FC Liverpool das vor der Saison gesteckte Ziel: das NSK Olimpiyski. In Kiew fand die Champions-League-Saison 2017/18 ihren großen Höhepunkt mit dem Finale des wichtigsten Wettbewerbs im europäischen Vereinsfußball.

Die Königlichen aus Madrid konnten mit einem Sieg weiter Champions-League-Geschichte schreiben. Nachdem das Team um Superstar Cristiano Ronaldo bereits im vergangenen Jahr das Unmögliche möglich machte und den Titel in der Königsklasse verteidigten, sollte nun der Titel-Hattrick gelingen.

Der FC Liverpool stand hingegen unter Trainer Jürgen Klopp in seinem zweiten europäischen Finale. Vor fast genau zwei Jahren unterlagen die Reds dem FC Sevilla jedoch im Finale der Europa League mit 1:3 und es scheint fast so, als habe Klopp seinen Final-Fluch, der ihn bereits beim BVB verfolgte, mit an die Anfield Road gebracht zu haben. Denn seit dem Pokalsieg mit den Schwarz-Gelben 2012 hat Klopp nun zum siebten Mal ein Final-Spiel verloren.

FC Liverpool: Mo Salah wurde verletzt ausgewechselt

Ausgerechnet Superstar Mo Salah traf es dann im Spiel . Der Ägypter musste in der 30. Spielminute unter Tränen und medizinischer Betreuung vom Feld begleitet werden. Salah verletzte sich nach einem intensiven Zweikampf mit Real Madrids Sergio Ramos.

Die Verletzung kam dabei zustande, als es schon eigentlich nicht mehr um den Ball ging. Beide Spieler kamen nach Ramos' Klärungsaktion zu Fall. Der Spanier hielt Salahs Arm so lange fest, bis beide Spieler am Boden aufprallten. Salah fiel genau auf den Arm und hatte keine Chance mehr, diesen weg zu ziehen. Es müsste sich also um eine Schulter und Schlüsselbein-Verletzung handeln. Salah verließ den Platz unter Tränen.

Champions-League-Finale: Real Madrid besiegt FC Liverpool

Die Königlichen gingen als Favorit in das Finale und wurden ihrer Rolle zunächst nicht gerecht. Nach der Verletzung von Salah aber nutzten die Madrilenen die zunehmende Verunsicherung der Engländer. Zur tragischen Figur wurde Loris Karius.

Der Deutsche verschuldete im Finale gleich zwei Gegentore auf vollkommen unerklärliche Art und Weise. Zunächst wurde ein flacher Abwurf vom direkt neben Karius stehenden Benzema direkt ins Tor abgefältscht. Beim spielentscheidenden 3:1 der Spanier flutschte dem ehemaligen Mainzer ein Schuss aus gut 30 Metern durch die Hände.

Liverpool fand zwischenzeitlich sogar durch Sadio Mane zum Ausgleich. Ein Geniestreich von Gareth Bale aber schockte die Reds erneut. Der Waliser erzielte mit seinem Fallrückzieher eines der schönsten Tore in der Geschichte der Champions League. Kurz vor Schluss setzte er dann unter gehöriger Mithilfe von Karius auch den Schlusspunkt.

Champions League Finale 2018: Real Madrid - FC Liverpool im Überblick

SpielReal Madrid - FC Liverpool
Datum26. Mai 2018
Anpfiff20.45 Uhr
OrtNSK Olimpiyski, Kiew
Ergebnis3:1 (0:0)
Tore1:0 Benzema (51.), 1:1 Mane (55.), 2:1 Bale (64.), 3:1 Bale (83.)

Real Madrid gegen FC Liverpool im Livestream verfolgen

Fans hatten gleich mehrere Möglichkeiten, das diesjährige Finale der Champions League live im TV Verfolge zu können. Sowohl der Pay-TV-Sender Sky als auch der öffentlich rechtliche Sender ZDF zeigten das Spiel in voller Länge. Beide TV-Sender boten darüber hinaus auch einen Livestream zum Spiel an.

Sky-Kunden konnten wie gewohnt via Skygo das Spiel im Livestream verfolgen. Das ZDF bot ebenfalls einen Livestream auf der Homepage an.

  • Sky-Kommentator: Wolff-Christoph Fuß
  • Sky-Moderation: Sebastian Hellmann
  • ZDF-Kommentator: Bela Rethy
  • ZDF-Moderation: Jochen Breyer und Experte Oliver Kahn

Real Madrid - FC Liverpool: Liveticker zum Champions-League-Finale 2018

Wer keine Möglichkeit hat, das Spiel im TV oder Livestream zu verfolgen, der konnte das Finale bei SPOX im LIVETICKER verfolgen.

Real Madrid: Aufstellung im Champions-League-Finale

Vieles sprach dafür, dass Trainer Zinedine Zidane auf die gleiche Final-Elf setzt, wie schon vor einem Jahr gegen Juventus Turin im Millennium Stadium zu Cardiff. Und so kam es auch: Zidane entschied sich für Isco und gegen Gareth Bale, obwohl dessen Formkurve seit Wochen nach oben zeigt.

Real Madrid (4-3-1-2): Navas - Carvajal (Nacho, 37.), Varane, Ramos, Marcelo - Casemiro, Modric, Kroos - Isco (Bale, 61.) - Ronaldo, Benzema (Asensio, 89.)

FC Liverpool: Aufstellung im Champions-League-Finale

Auch beim FC Liverpool standen kaum Fragezeichen bezüglich der Startelf im Raum. Zwar vermeldete Jürgen Klopp auf der Pressekonferenz vor dem Spiel, dass sowohl James Milner als auch Emre Can nach Verletzungen wieder in den Kader zurückkehren würden, doch nach den wochenlangen Ausfällen ist ein Einsatz in der Anfangsformation für beide kein Thema.

FC Liverpool (4-3-3): Karius - Alexander-Arnold, Lovren, van Dijk, Robertson - Henderson, Milner (Can, 83.), Wijnaldum - Salah (Lallana, 31.), Firmino, Mane

Real Madrid: CR7, Zidane und der Weg ins Finale 2018

Die Königlichen wurden in der Vorrundengruppe H mit Borussia Dortmund, Tottenham Hotspur und APOEL zwar nur Zweiter hinter den Spurs, doch auf eine durchwachsene Gruppenphase folgte in den K.o-Runden ein Husarenstück dem nächsten.

Champions League 17/18: Abschlusstabelle Gruppe H

VereinSpielePunkteTore
Tottenham Hotspur61615:4
Real Madrid61317:7
Borussia Dortmund627:13
APOEL Nikosia622:

Zu einem Zeitpunkt, an dem Real-Trainer Zidane nach wenig überzeugenden Auftritten in der Primera Division, dem frühen Ausscheiden in der Copa del Rey und einem uneinholbaren Rückstand auf den FC Barcelona schon als angezählt galt, schlugen die Königlichen im Achtelfinale Paris Saint-Germain in zwei Spielen und zogen ins Viertelfinale ein.

Dort brannte Real im Hinspiel gegen Juve erst ein Feuerwerk ab, musste dann jedoch trotz eines 4:1 im Hinspiel bis in die Nachspielzeit um das Weiterkommen zittern. Auch gegen den FC Bayern im Halbfinale präsentierte sich Real in zwei Spielen als die unterlegene, aber vor dem gegnerischen Tor eiskalte Mannschaft und zog zum dritten Mal in Folge ins Champions League Finale ein.

Real Madrid in der K.o-Phase gegen PSG, Juve und den FC Bayern

RundeGegnerErgebnis aus Real-Sicht
AchtelfinalePSG (H)3:1
AchtelfinalePSG (A)2:1
ViertelfinaleJuventus Turin (A)3:0
ViertelfinaleJuventus Turin1:3
HalbfinaleFC Bayern (A)2:1
HalbfinaleFC Bayern (H)2:2

FC Liverpool: Mo Salah, Jürgen Klopp und der Weg ins Finale

Schon in der Gruppenphase präsentierte sich der FC Liverpool als extrem offensivstark, aber auch als defensiv sehr anfällig. Die Reds kamen dennoch als Gruppensieger der Gruppe E ins Achtelfinale der Champions League. Dort hatte der FC Liverpool zunächst leichtes Spiel mit dem FC Porto.

Im Viertelfinale wartete jedoch mit Manchester City einer der größten Favoriten auf den Titel in dieser Saison. Doch Klopp wurde seinem Ruf als Guardiola-Schreck gerecht, Liverpool gewann sowohl das Hin- als auch das Rückspiel und traf im Halbfinale auf die AS Rom. Auf ein 5:2 im Hinspiel, folgte eine 2:4 Niederlage im Rückspiel und so stehen die Reds zum ersten Mal seit 2007 wieder im Finale der Champions League.

FC Liverpool in der K.o-Phase gegen Porto, Man City und AS Rom

RundeGegnerErgebnis aus LFC-Sicht
AchtelfinaleFC Porto (A)5:0
AchtelfinaleFC Porto (H)0:0
ViertelfinaleManchester City (H)3:0
ViertelfinaleManchester City (A)2:1
HalbfinaleAS Rom (H)5:2
HalbfinaleAS Rom (A)2:4

Champions League: Sieger der vergangenen Jahre

SaisonStadionStadtSiegerFinalistErgebnis
2008/09OlympiastadionRomFC BarcelonaManchester United2:0
2009/10Estadio Santiago BernabeuMadridInter MailandFC Bayern München2:0
2010/11Wembley-StadionLondonFC BarcelonaManchester United3:1
2011/12Fußball-Arena MünchenMünchenFC ChelseaFC Bayern München4:3 n.E.
2012/13Wembley-StadionLondonFC Bayern MünchenBorussia Dortmund2:1
2013/14Estadio da LuzLissabonReal MadridAtletico Madrid4:1 n.V.
2014/15OlympiastadionBerlinFC BarcelonaJuventus Turin3:1
2015/16Giuseppe-Meazza-StadionMailandReal MadridAtletico Madrid5:3 n.E.
2016/17Millennium StadiumCardiffReal MadridJuventus Turin4:1
2017/18NSK OlimpiyskyiKiewReal MadridFC Liverpool3:1
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung