Champions League: Deshalb war Leroy Sanes Tor gegen Liverpool regulär

Von SPOX
Mittwoch, 11.04.2018 | 00:05 Uhr
Leroy Sane erzielte gegen Liverpool einen eigentlich regulären Treffer.
© getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Das von Referee Antonio Mateu Lahoz nicht anerkannte Tor von Leroy Sane im Champions-League-Rückspiel von Manchester City zog eine heftige Diskussion nach sich, ob der Treffer nun regulär oder irregulär war. SPOX erklärt, warum Lahoz mit der Annullierung des Treffers falsch lag - und das vermeintliche 2:0 für die Citizens hätte zählen müssen.

Was war passiert? Nach einer Flanke von der linken Seite boxte der nach außen hechtende Liverpool-Keeper Loris Karius die Hereingabe nach vorne weg. Dort prallte die Kugel an das Knie von Karius' Mitspieler James Milner und wieder Richtung eigenes Tor, wo sich Sane im Zweikampf mit einem Reds-Verteidiger durchsetzte und zum vermeintlichen 2:0 für City in der 42. Minute einschob.

Referee Lahoz gab den Treffer auf Anraten seines Assistenten aber nicht. Vermutlich hatte Letzterer fälschlicherweise angenommen, der Ball sei nicht von Milner, sondern von dem direkt daneben stehenden und ebenfalls nach dem Ball stochernden Gabriel Jesus gekommen.

Wäre der letzte Ball von einem Mitspieler Sanes gekommen, wäre die Entscheidung korrekt gewesen, das Tor nicht zu geben.

Liverpools Milner spielt den Ball - also kein Abseits von Sane

Da der Ball aber von einem Liverpooler Spieler zu Sane kam, lag kein strafbares Abseits vor.

In diesem Fall ist es auch unerheblich, ob Milner den Ball absichtlich gespielt oder unkontrolliert zu Sane befördert hat, zumal der vorhergehende Ball ebenfalls von einem Liverpooler kam.

Der Regel zufolge handelt es sich bei der Konstellation "Verteidigender Spieler spielt den Ball zu angreifendem Spieler" nur dann um strafbares Abseits, wenn es sich um ein absichtliches Spielen des Balles handelt, das nicht einer Abwehraktion entspringt.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung