Edin Dzeko nach Achtelfinal-Erfolg: "Wir haben etwas Besonderes geschafft"

Von SPOX
Mittwoch, 14.03.2018 | 14:59 Uhr
Edin Dzeko hat mit seiner Roma den Sprung ins Champions-League-Viertelfinale geschafft.
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
CSL
Live
Shanghai SIPG -
Jiangsu Suning
Serie A
CFC Genua -
FC Turin
Primera División
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Brügge -
Gent
Serie A
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Udinese -
Bologna
Serie A
Neapel -
Crotone
Serie A
AC Mailand -
Florenz
Serie A
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Der im Winter heftig umworbene Roma-Angreifer Edin Dzeko war nach dem Achtelfinal-Rückspiel gegen Shachtjor Donezk in der Champions League froh, dass sein Wechsel zum FC Chelsea geplatzt war. Dank seines Treffers schafften die Giallorossi den Einzug in die Runde der letzten Acht.

"Wir haben etwas ganz Besonderes geschafft, etwas, das es seit zehn Jahren nicht gegeben hat", betonte der Bosnier im Gespräch mit Mediaset Premium.

"Allein wegen dieser Partie hat es sich schon gelohnt, geblieben zu sein", so Dezko weiter. In der gesamten Saison arbeite ein Team auf Spiele wie dieses hin.

Vor der Saison bei Chelsea im Gespräch

Dabei war Dzeko in der Winterpause ein heißer Kandidat auf einen Wechsel zum FC Chelsea, gegen das er in der Gruppenphase zweimal getroffen hatte. Am Ende entschied er sich jedoch, die Roma nicht zu verlassen.

Nach dem 1:2 in der Ukraine war es Dzekos Treffer in der 52. Minute, die das Achtelfinale aufgrund der Auswärtstorregel zu Gunsten der Römer entschied.

Dzeko: "Ich bin stolz auf die Mannschaft"

Die Art und Weise, wie sein Team gegen Donezk agierte, imponierte Dzeko: "Wir waren geduldig und wussten, dass ein Tor uns den Weg ins Viertelfinale ebnen kann. Wir haben das Tor gemacht und dann zusammengehalten bis zum Schluss. Ich bin stolz auf die Mannschaft."

Nun wartet die Roma auf den Viertelfinalgegner. Bereits qualifiziert sind neben der Roma Manchester City, Sevilla, Real Madrid, Liverpool und Juventus.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung