Fussball

Julian Draxler übt nach Champions-League-Aus harte Kritik an PSG-Coach Unai Emery

Von SPOX

Nach der nächsten Niederlage gegen Real Madrid ist Paris Saint-Germain im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden. Julian Draxler, der in der 76. Minute eingewechselt wurde, kritisierte anschließend Trainer Unai Emery im ZDF. Jürgen Klopp findet den Einzug des FC Liverpool ins Viertelfinale dagegen perfekt. Die Stimmen.

Paris Saint-Germain - Real Madrid 1:2

Julian Draxler (PSG) über...

... seine zwischendurch zurückgenommene Einwechslung nach dem 1:1: "Es war unsensibel. Und ich habe es auch nicht ganz verstanden. Das 1:1 ist gefallen, aber das 1:1 hat uns mal überhaupt nichts gebracht. Deshalb habe ich gedacht, wir sollten weiter auf die Tube drücken und offensiv spielen. Ich war überrascht und auch ein bisschen sauer über die Entscheidung."

... die Taktik von PSG: "Wir alle haben das Spiel gesehen. Wir haben den Ball ganz ordentlich hin- und hergeschoben und hatten wahrscheinlich auch mehr Ballbesitz. Aber du musst Real Madrid unter Druck setzen wenn du 3:1 hinten liegst und nicht ein bisschen den Ball hin- und herschieben und hoffen, dass ein Tor fällt. Deswegen finde ich, dass wir von Anfang an den Gegner unter Druck setzen hätten müssen. Das haben wir nicht getan und deshalb sind wir auch verdient ausgeschieden."

Nasser Al-Khelaifi (Präsident PSG) über...

... den Trainer: "Wir sind sehr traurig. Aber es gibt keine Kritik am Coach. Wir werden uns in der Kabine unterhalten. Wir müssen erstmal zur Ruhe kommen und dann darüber nachdenken, was wir verbessern müssen."

... den Platzverweis für Verratti: "Die Gelb-Rote Karte hat das Spiel getötet. Es ist eine Niederlage, die schwer zu akzeptieren ist."

Zinedine Zidane (Trainer Real Madrid): "Ich ein Genie? Nein! Wir sind glücklich, zwei wichtige Siege gegen PSG eingefahren zu haben, wissen aber, dass der Weg noch weit ist. Jetzt müssen wir uns erst einmal wieder auf die Meisterschaft konzentrieren. Meine Gedanken sind aber ohnehin bei der Familie Astori."

Sergio Ramos (Real): "Wir sind sehr zufrieden. Das war ein großes Spiel von uns. Wir hatten einen klaren Plan, weil unser Trainer uns exzellent vorbereitet hat. Die Gelb-Rote Karte hat uns auch in die Karten gespielt."

Mateo Kovacic (Real): "Ich habe meine Chance bekommen und bin darüber sehr glücklich. Ronaldo ist einfach unglaublich."

FC Liverpool - FC Porto 0:0

Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool): "Es war schwierig nach dem 5:0 im Hinspiel. Wir haben versucht, dieses 5:0 zu verdrängen und uns auf das Spiel einzulassen, das hat aber nicht so gut funktioniert, also war es heute nicht perfekt. Andererseits sind wir im Viertelfinale - und das ist wiederum perfekt. Wir haben unsere Ziele, sind weiter, und das freut uns erstmal."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung