Fussball

CL-Viertelfinale: Wann spielt der FC Bayern gegen FC Sevilla? Termine, Datum, Spielort

Von SPOX
Der FC Bayern qualifizierte sich durch zwei klare Siege gegen Besiktas fürs Viertelfinale
© getty

Der FC Bayern München trifft im Viertelfinale der Champions League auf den FC Sevilla. Das ergab die Auslosung am Freitagmittag in der UEFA-Zentrale in Nyon.

Das Hinspiel findet am Dienstag, 3. April in Sevilla statt. Das Rückspiel steigt schon eine Woche später am Mittwoch, 11. April in München.

Ob die Bayern erst am Dienstag und dann am Mittwoch spielen oder umgekehrt, steht noch nicht fest. Die UEFA wird die Anstoßzeiten aber in Kürze bekanntgeben.

Die Bayern hatten sich am Mittwoch mit einem souveränen 3:1-Sieg bei Besiktas für die Runde der letzten acht qualifiziert. Das Hinspiel hatten die Münchner bereits mit 5:0 für sich entschieden.

Alle Viertelfinals der Champions League 2017/18

  • FC Sevilla - FC Bayern (3./11. April)
  • Juventus Turin - Real Madrid (3./11. April)
  • FC Barcelona - AS Rom (4./10. April)
  • FC Liverpool - Manchester City (4./10. April)

Die weiteren Termine der Champions League 2017/18

  • Halbfinale: 24./25. April und 1./2. Mai
  • Finale: 26. Mai in Kiew

Der Weg des FC Bayern ins Viertelfinale der Champions League

RundeGegnerErgebnis
Gruppenphase, 1. SpieltagRSC Anderlecht3:0 (H)
Gruppenphase, 2. SpieltagParis St.-Germain0:3 (A)
Gruppenphase, 3. SpieltagCeltic FC3:0 (H)
Gruppenphase, 4. SpieltagCeltic FC2:1 (A)
Gruppenphase, 5. SpieltagRSC Anderlecht2:1 (A)
Gruppenphase, 6. SpieltagParis St.-Germain3:1 (H)
Achtelfinale, HinspielBesiktas JK5:0 (H)
Achtelfinale, RückspielBesiktas JK3:1 (A)

Viertelfinale 2017 Endstation für den FC Bayern

In der Vorsaison war das Viertelfinale für den FC Bayern Endstation. In einem packenden Viertelfinale gegen Real Madrid schieden die Münchner nach einer 2:4-Niederlage nach Verlängerung im Estadio Santiago Bernabeu aus.

Die Bayern fühlten sich damals vom schwachen Schiedsrichter Viktor Kassai benachteiligt und sparten im Anschluss nicht mit Kritik. Der Ungar hatte Arturo Vidal vom Platz gestellt und zwei Abseitstore der Madrilenen übersehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung