Fussball

Stimmen zur CL-Auslosung: "Bei Besiktas müssen die Warnglocken angehen"

SID
Thomas Müller und der FC Bayern müssen im Achtelfinale gegen Besiktas ran

Die Auslosung zum Achtelfinale der UEFA Champions League hat dem FC Bayern das Duell mit Besiktas eingebracht. Thomas Müller warnt vor allem vor der Partie in Istanbul. Unzufriedenheit herrscht wegen dem Los allerdings nicht.

Jupp Heynckes (Trainer Bayern München): "Ich kenne Besiktas sehr gut. Ich habe sie zuletzt noch gegen Leipzig spielen sehen. Besiktas hat in der Gruppe vier Siege und zwei Unentschieden geholt, sie sind also unbesiegt geblieben. Zudem haben sie einen sehr guten Trainer. Er hat es verstanden, verschiedene Nationalitäten zusammenzubringen. Also das ist kein leichtes los. Das ist eine sehr gute Mannschaft. Da müssen wir in beiden Spielen eine Topleistung bringen, um weiterzukommen."

Hasan Salihamidzic (Sportdirektor Bayern München): "Ich habe mit Bayern noch nie in der Türkei gespielt, aber es gibt immer ein erstes Mal. Wir wissen, wie stark die sind. Wir haben das in den Spielen gegen Leipzig verfolgt. Es ist eine schwere Aufgabe, aber es ist okay. Wir freuen uns auf die außergewöhnliche Stimmung. Man sagt ja immer, dass es ein Nachteil ist, erst zu Hause zu spielen. Wir müssen es so nehmen. Es ist kein Vorteil, aber wir sind stark genug, nehmen das an und werden Gas geben."

Joshua Kimmich (Bayern München): "Es ist ein schönes Los, ich war selbst noch nie in Istanbul, weiß aber von den Leipziger Jungs, dass dort eine riesige Stimmung herrscht. Wir können uns auf zwei schöne Spiele freuen. Wir haben als Gruppenzweiter Besiktas bekommen, während Paris als Gruppensieger auf Real trifft, da haben wir rein vom Papier her ein besseres Los gezogen."

Thomas Müller (Bayern München): "Ich habe Besiktas gegen Leipzig beobachtet. Im Hinspiel haben sie Leipzig mit ihrer tollen Fan-Kulisse ein bisschen beeindruckt. Beim Auswärtsspiel müssen die Warnglocken angehen. Dass wir die bessere Mannschaft stellen, darüber sind wir uns einig. Aber man muss erst einmal die zwei Spiele bestreiten. Wir sind nicht unglücklich über das Los. In München wollen wir auf keinen Fall ein Gegentor bekommen und gut vorlegen."

Arjen Robben (Bayern München): "Es ist eine schöne Herausforderung, ich habe noch nicht gegen Besiktas gespielt. Wir müssen uns gut vorbereiten und vorsichtig sein. Sie waren mit Leipzig in der Gruppe und haben es gut gemacht. In der Türkei ist die Stimmung immer super, darauf können wir uns einstellen. Wir müssen aber erst zuhause spielen und eine gute Ausgangsposition holen."

Niklas Süle (Bayern München): "Es war dann doch nicht so schlecht, dass wir Zweiter geworden sind, wenn man sich PSG anschaut. Es ist gut gelaufen. Wir können vorlegen, ich finde das gut. Wir müssen eine starke Leistung zeigen und relativ hoch gewinnen. Besiktas hat eine sehr gute Truppe, die Qualität haben wir in der Gruppenphase gesehen."

Jerome Boateng (bei Twitter): "Ein interessantes Los für uns. Sie sind in guter Verfassung. Auf geht's."

Julian Draxler (Paris St. Germain bei Sport1): "Sicherlich ist Real Madrid eines der schwersten Lose, das man bekommen konnte. Das werden zwei sehr spannende, enge und hochklassige Spiele. Aber wir sind PSG, haben viel Selbstvertrauen und freuen uns auf die zwei Duelle. Es werden echte Topspiele."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung