Fussball

Monaco muss den ersten Sieg einfahren

Von SPOX
Radamel Falcao ist Stürmer

Der französische Meister AS Monaco hat mit nur einem Punkt eine maue Ausbeute vorzuweisen - ganz im Gegensatz zu Besiktas, die beide Spiele für sich entscheiden konnten. Somit steht Monaco enorm unter Druck um den Anschluss auf die Spitze der Gruppe G nicht zu verlieren. SPOX sagt euch, was ihr über das Spiel AS Monaco gegen Besikats wissen müsst und wo ihr einen Livestream zum Match findet.

Nachdem der AS Monaco im letzten Jahr überraschend das Champions-League-Halbfinale erreichte, musste man Abgänge vieler Leistungsträger hinnehmen. Neben Kylian Mbappe wechselten Benjamin Mendy, Bernardo Silva und Tiemoue Bakayoko den Verein.

Auch deswegen enttäuscht der französische Meister in der aktuellen Gruppenphase. Nach den ersten beiden Spielen ist man Letzter in der Gruppe G - Monaco steht mit dem Rücken zur Wand.

Anders als Besiktas, die mit zwei Siegen in den ersten beiden Spielen stark starteten. Mit einem Sieg könnte sich die Mannschaft aus Istanbul an der Spitze der Gruppe G festsetzen und den Konkurrenten auf acht Punkte fernhalten. Für das zweite Auswärtsspiel in dieser Champions-League-Saison rief der Verein im Vorab seine Fans dazu auf, von einem Stadionbesuch abzusehen.

In der Gruppe G ist auch RB Leipzig vertreten, die ebenfalls nur einen Punkt auf dem Konto haben.

Wann spielt der AS Monaco gegen Besiktas?

SpielAS Monaco - Besiktas
DatumDienstag, 17. Oktober 2017
Uhrzeit20.45 Uhr

Wo wird das Spiel des AS Monaco gegen Besiktas übertragen?

Das Spiel des AS Monaco gegen Besiktas wird nicht im Free-TV übertragen. Allerdings überträgt der Pay-TV-Sender Sky das Spiel live und in voller Länge.

TV-Übertragung in Deutschland

Livestream in D/AT/CH
SkySky Go

Wo kann ich AS Monaco gegen Besiktas im Liveticker verfolgen?

Wer keinen Zugang zu einem Sky-Konto hat, dem wird bei SPOX weitergeholfen. Hier könnt ihr das Spiel des AS Monaco gegen Besiktas im LIVETICKER verfolgen.

Der Kader vom AS Monaco gegen Besiktas

Die hohen Transfererlöse münzten die Monegassen in den Kauf junger talentierte Spieler um. Die bekanntesten Namen sind der 20-jährige Youri Tielemans und der 22-jährige Keita Baldé, die für insgesamt 48 Millionen Euro ins Fürstentum kamen. Der Ex-Wolfsburger Diego Benaglio wurde als zweiter Torhüter hinter Danijel Subasic verpflichtet.

PositionSpieler Monaco
TorhüterDanijel Subasic, Diego Benaglio, Seydou Sy
AbwehrspielerKamil Glick, Jemerson, Jorge, Terence Kongolo, Kevin N'Doram, Andrea Raggi, Djibril Sidibe, Almamy Toure
MittelfeldspielerGrabriel Boschilla, Fabinho, Rachid Ghezzal, Joao Moutinho, Thomas Lemar, Soualiho Meite, Rony Lopes, Youri Tielemans, Adama Traore
StürmerKeita Balde, Guido Carillo, Adama Diakhaby, Falcao, Stevan Jovetic, Jordi Mboula

Im Kader des AS Monaco fällt diese Saison vorallem der wiedererstarke Radamel Falcao auf, der in der laufenden Ligue-1-Saison bereits 12 Tore erzielen konnte. Sein Sturmpartner Stevan Jovetic kam in dieser Transferphase für elf Millionen Euro - konnte allerdings noch nicht überzeugen. Der Einsatz des Stürmers ist noch fraglich, da er sich seit dem 5.10.2017 mit einer Blessur herumschlägt.

Falcao konnte seine Torgefahr in der Champions League bisher nicht bestätigen. Allgemein lässt Monacos Offensive zu wünschen übrig: Das einzige Tor des AS erzielte Tielemans beim Unentschieden gegen RB Leipzig.

Trainer Leonardo Jardim ließ in den bisherigen Partien im 4-2-3-1 spielen, allerdings könnte er einen zweiten Stürmer aufstellen, damit sein Team mehr Torgefahr ausstrahlt.

Die Aufstellung der AS Monaco

Mit folgender Elf geht Monaco die Heimpartie gegen Besiktas an:

  • Tor: Subasic
  • Abwehr: Sidibe, Glik, Jemerson, Toure
  • Mittelfeld: Tielemans, Moutinho, Fabinho, Lemar
  • Sturm: Keita, Falcao

Der Kader von Besiktas gegen AS Monaco

Im Kader von Besiktas findet man viele alte Bekannte aus der Bundesliga: Ryan Babel, Tolgay Arslan und Gökhan Töre. Letzterer wird aufgrund einer Knieverletzung voraussichtlich noch bis zum 6.11.2017 ausfallen - auch der Innenverteidiger Antic Nukan kann aufgrund eines Kreuzbandrisses nicht mit von der Partie sein.

PositionSpieler von AS Monaco
TorhüterFabri, Tolga Zengin, Denis Boyko
AbwehrspielerAdriano, Caner, Gökhan, Gary Medel, Alexander Milosevic, Matej Mitrovic, Atinc Nukan, Pepe, Dusko Tosic
MittelfeldspielerAras Özbiliz, Tolgay Arslan, Ryan Babel, Orkan Cinar, Atiba Hutchinson, Jeremain Lens, Uysal Necip, Oguzhan Özyakup, Ricardo Quaresma, Talisca, Gökhan Töre
StürmerAlvaro Negredo, Mustafa Pektemek, Cenk Tosun

Trotzdem ist der Kader der Istanbuler stark besetzt. Vor allem der Ex-Hoffenheimer Ryan Babel überzeugt in der laufenden Saison. Er erzielte zwei der fünf Champions-League-Tore und traf auch in der Süper Lig bereits drei Mal. Auf dem anderen Flügel wirbelt Ricardo Quaresma.

Die Zugänge in der vergangen Transferperiode erhöhten die Erfahrung in der Mannschaft enorm. Pepe, Alvaro Negredo und Gary Medel haben alle bereits Erfahrung im europäischen Fußball gesammelt und sich in der Lage, Führungspositionen in der Mannschaft zu übernehmen.

Letzteres macht den größten Unterschied zwischen beiden Mannschaften aus. Bisher ist Besiktas mit der Erfahrung deutlich erfolgreicher: Leipzig und Porto wurden souverän geschlagen.

Die Aufstellung von Besiktas

Die Gäste aus Istanbul treten mit dieser Mannschaft an:

Tor: Fabri

Abwehr: Adriano, Pepe, Tosic, Erkin

Mittelfeld: Arslan, Hutchinson - Quaresma, Talisca, Babel

Sturm: Tosun

Die Tabelle in der Gruppe H

Mit einem Sieg über Besiktas kann sich der AS Monaco im Kampf um die Achtelfinaltickets in der Gruppe G wieder zurückmelden. Sollte gleichzeitig Leipzig gegen Porto gewinnen, wären alle vier Teams im Kampf um die Ko-Runde.

RangMannschaftSpieleDifferenzPunkte
1Besiktas2+46
2FC Porto2+13
3RB Leipzig2-21
4AS Monaco2-31

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung